Office professionell mit FileMaker.

Daten organisieren mit FileMaker.In jedem Unternehmen fallen immer viele verschiedenartige Datenbestände an. Sie kennen das bestimmt: Auf Ihrer Festplatte tummeln sich möglicherweise hunderte von Excel-Tabellen, Word-Dokumenten, Berechnungen, PowerPoint-Dateien, gespeicherte Mails und Vieles mehr. In vielen Unternehmen wird außerdem mit unterschiedlichen älteren oder neuen Datenbanksystemen gearbeitet, so daß Auswertungen oftmals mühsam manuell per Excel oder ähnlichen Programmen erstellt werden müssen.

Mit FileMaker erhalten Sie ein mächtiges Werkzeug, mit dem Sie schnell und einfach Ordnung in jedes Datenchaos bringen können. FileMaker ist ein hoch skalierbares Datenbanksystem, mit dem auf einfache Weise Datenbanken erstellt werden können. Die Software ist sehr flexibel und unterstützt den direkten Import von Excel-Tabellen mit einem Klick genauso wie die Anbindung externer Datenbanken über Standardschnittstellen wie ODBC oder JDBC. Ein FileMaker Client läuft auch in heterogenen Netzwerken mit Mac- und Windows-Computern zuverlässig und schnell.

Schnelle Realisierbarkeit von Datenbanken aller Art

Mit FileMaker lassen sich Datenbanken jeglicher Art schnell und effektiv realisieren. Egal, ob Sie Kunden, Bestände, Dokumente oder was auch immer verwalten möchten – FileMaker bietet Ihnen für jede Art von Datenverwaltung die passenden Werkzeuge an. Aufgrund der hohen Skalierbarkeit geht FileMaker auch bei sehr großen Datenbeständen oder sehr vielen angebundenen Benutzern nicht die Puste aus und bietet eine sehr hohe Flexibilität. Dabei erlaubt FileMaker sogar Änderungen an der Datenbank während des Betriebs. Dank integrierter Schnittstelle für Plugins von Drittanbietern läßt sich der Funktionsumfang von FileMaker problemlos erweitern. Mit einer gut strukturierten FileMaker-Datenbank läßt sich auf schnelle Weise eine hohe Automatisierung von Abläufen realisieren, was sich langfristig positiv auf den Aufwand und die damit die entstehenden Kosten auswirkt.

Einfache Verarbeitung von Daten aus Excel

Einfacher Datenimport von Excel nach FileMaker.Stellen Sie sich vor, Sie erhalten von einem Kunden regelmäßig eine Excel-Tabelle, die nach bestimmten Kriterien von Ihnen weiterverarbeitet werden soll. Tun sie dies manuell, haben Sie jedes Mal einen relativ hohen manuellen Aufwand. Mit FileMaker geht das schneller: Importieren Sie einfach mit einem Klick Ihre Excel-Tabelle in FileMaker und erstellen daraus eine Datenbank, die Ihnen genau die Funktionen bereitstellt, die Sie für die Bearbeitung der Daten benötigen. Auf diese Weise können Sie diesen Ablauf für die Zukunft extrem beschleunigen und müssen die benötigten Funktionen nur einmal definieren. Künftig importieren Sie dann einfach automatisch Ihre Excel-Tabelle und bearbeiten sie für Ihren Ablauf optimiert und FileMaker. Selbstverständlich können Sie die Daten nach der Bearbeitung problemlos aus FileMaker wieder in eine Excel-Tabelle exportieren. Oder auf Wunsch auch in andere Formate wie XML, PDF, Text, DBF und viele weitere mehr.

Anbindung von Drittsystemen in FileMaker

Anbindung an SQL Drittsysteme über ODBC.Viele Unternehmen sind jahrelang gewachsen und arbeiten möglicherweise mit mehreren Datenbanksystemen. Manchmal werden bestimmte Daten auch auf einem Webserver mit SQL-Datenbank gespeichert. Dies erschwert oftmals das Management der Daten oder statistische Auswertungen, und Daten werden dann häufig in Excel oder anderen Programmen aus den verschiedenen Systemen manuell zusammengefügt und aufbereitet. Unnötig, an dieser Stelle zu erwähnen, daß dies meist mit einem sehr hohen Aufwand verbunden ist – und zwar jedes Mal, wenn diese Daten dann aktualisiert werden sollen.

Einfacher geht das mit FileMaker: Denn in FileMaker lassen sich Daten jeder Art in beliebigen Formaten importieren. Selbst Exporte uralter DOS- oder z.B. älterer AS/400-Systeme lassen sich problemlos als Textdatei importieren. Für moderne Datenbanksysteme stellt FileMaker standardisierte Schnittstellen wie XML, ODBC oder JDBC zur Verfügung. Seit FileMaker 9 ist es sogar möglich, ganze Datentabellen aus Drittsystemen über ODBC direkt in die FileMaker-Datenbank zu integrieren. So ist es möglich, in einer FileMaker-Datenbank sowohl die Daten aus FileMaker als auch Daten aus einem Drittsystem in Echtzeit anzuzeigen und zu bearbeiten.

Da alle Daten, die sich in FileMaker-Tabellen befinden, problemlos miteinander verknüpft werden können, ist es mit FileMaker auf einfache Weise möglich, Daten beliebig vieler Systeme in einer Datenbank zu bündeln und zu bearbeiten.

Skalierbar für endlos viele Benutzer im Netzwerk

Skalierbar für mehr als 250 Benutzer im Netzwerk.FileMaker-Datenbanken sind perfekt geeignet, um mit mehreren Benutzern im Netzwerk zu arbeiten. FileMaker Pro, das Standardprodukt von FileMaker, kann die geöffneten Datenbanken bereits für bis zu neun weitere Benutzer im Netzwerk freigeben. Sollen insgesamt mehr als zehn Benutzer an den Datenbanken arbeiten, erlaubt FileMaker Server die Freigabe der Datenbanken für bis zu 250 Benutzer im Netzwerk. FileMaker Server Advanced kann die Datenbanken beliebig vielen Benutzern im Netzwerk zur Verfügung stellen. Bei dieser Art der Freigabe wird für jeden Client eine Lizenz von FileMaker Pro benötigt. FileMaker unterstützt zusätzlich die Freigabe der Datenbanken per Web-Publishing, so daß die Datenbanken dann ohne FileMaker Pro im Web-Browser geöffnet und die Daten bearbeitet werden können.

Mobil arbeiten mit FileMaker Go

FileMaker Go für Apple iPhone und iPad.Mit FileMaker Go hat FileMaker ein neues Produkt für iOS-Geräte auf den Markt gebracht, mit dem Sie mit einem Apple iPhone oder iPad auch unterwegs auf Ihre FileMaker-Datenbank zugreifen können. Dabei steht Ihnen auch auf den mobilen Geräten praktisch der volle Funktionsumfang und das gleiche Design Ihrer Datenbank zur Verfügung. Die Nutzung von FileMaker-Datenbanken auf einem iPhone oder iPad wird damit zum Kinderspiel. FileMaker Go für das iPad unterstützt zusätzlich den Zugriff auf externe SQL-Datenbanken, wenn ein FileMaker Server eingesetzt wird. FileMaker Go ist im iTunes App Store für das iPhone bzw. iPad erhältlich.

Das ist FileMaker: Die erhältlichen Programme:

  • FileMaker Pro: Standardversion, erlaubt Freigabe an bis zu 9 weitere Clients
  • FileMaker Pro Advanced: Erweiterte Version mit Entwicklerwerkzeugen
  • FileMaker Server: Freigabe von Datenbanken an bis zu 250 Benutzer
  • FileMaker Server Advanced: Beliebig viele Benutzer, Web-Publishing
  • FileMaker Go für iPhone: Mobile Nutzung von Datenbanken auf dem iPhone
  • FileMaker Go für iPad: Erweiterte mobile Nutzung von Datenbanken auf dem iPad

Detaillierte Informationen mit umfangreichen Produktvergleichen sowie Demoversionen zum Download stellt FileMaker auf seiner Website zur Verfügung.

Lizensierungsmodelle von FileMaker

Der einfachste und herkömmliche Weg, FileMaker zu kaufen, ist eine normale Box-Version, also eine Einzelplatzlizenz. Jede Einzelplatzlizenz besitzt einen eigenen Lizenzschlüssel für die Installation auf der Arbeitsstation.

Ab fünf oder mehr Lizenzen von FileMaker Pro bietet FileMaker kostengünstige Volumenlizenzen an. Volumenlizenzen beinhalten i.d.R. eine Maintenance-Phase, innerhalb dieser Software-Upgrades kostenfrei enthalten sind. Bei einer Volumenlizenz wird für die Softwareinstallation lediglich ein Lizenzschlüssel benötigt, so daß nicht mehr jeder Computer ein eigener Schlüssel verwendet werden muß.

FileMaker bietet von Zeit zu Zeit Promotionpakete für Unternehmen an, in denen beispielsweise eine Lizenz von FileMaker Server und fünf Lizenzen von FileMaker Pro enthalten sind.

Diesen Beitrag bewerten:

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-15), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

1 Kommentar

  1. Karim

    Nette Seite, gefaellt mir.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.