FileMaker veröffentlicht FileMaker 12 und FileMaker Go 12.

FileMaker 12 und FileMaker Go 12 veröffentlicht.Am heutigen 4. April 2012 hat FileMaker die gesamte FileMaker-Palette auf die aktuelle Version 12 gebracht. FileMaker Pro, -Advanced und die FileMaker Server-Versionen für Mac OS X und Windows sowie FileMaker Go für iPad, iPhone und iPod touch besitzen mit der 12 nun die identische Versionsnummer. Eine gute Nachricht zunächst vorweg: FileMaker Go 12 für iPad, iPhone und iPod touch kann künftig kostenlos heruntergeladen werden. Damit stellt FileMaker eine ideale Entwicklungsplattform und Laufzeitumgebung auch für komplett kostenlose oder Open-Source-Lösungen für die iOS-Geräte bereit. FileMaker 12 überrascht im Gesamtpaket mit einer Fülle neuer Funktionen und Detailverbesserungen, auf die wir in diesem Artikel genauer eingehen werden.

Neue Layoutdesign-Architektur und Schnelldiagramme

filemaker_12_layoutschablonenFileMaker 12 verfügt über eine neue Layoutdesign-Architektur, die es erlaubt, ganze FileMaker-Layouts vollständig auf Knopfdruck in ein anderes Design zu verwandeln. FileMaker liefert bereits 40 Design-Themen und zusätzlich „Touch-Designs“ für iPhone und iPad mit. FileMaker-Layouts werden nun intern per CSS verwaltet – die CSS-Definitionen befinden sich allerdings intern im Datencontainer. Die neue Design-Architektur bringt FileMaker 12 außerdem eine Reihe neuer Layout-Funktionen bei. FileMaker 12 bietet neue Design-Funktionen wie Farbverläufe, Bildbeschneidungen, Ränder und Objektzustände, außerdem neue Designwerkzeuge wie Lineale, Hilfslinien und Gitterlinien. Anpassbare Schablonen vereinfachen zudem die Erstellung von Layouts für iOS-Geräte. Die neuen Funktionen von FileMaker 12 glänzen teils mit Liebe zum Detail – beispielsweise kann bei abgerundeten Vierecken nun der Radius der abgerundeten Ecke frei gewählt werden.

Neues Layout-Design in FileMaker 12

Neu ist außerdem die Funktion „Schnelldiagramme“, mit normale FileMaker-Benutzer problemlos auf Knopfdruck flexible Diagramme erstellen können. Die Diagrammfunktion in FileMaker 12 wurde zusätzlich um weitere Diagrammtypen erweitert und unterstützt nun Blasen, Streuung, Positiv/Negativ, gestapelte Säulen und Balken, Linie, horizontaler Balken, vertikaler Balken, Kuchen- und Flächendiagramme.

Containerfelder mit mehr Funktionen

Containerfelder in FileMaker 12 mit erweiterten FunktionenFileMaker 12 unterstützt nun Drag & Drop zum Speichern von Dokumenten, Fotos, Videos, Musik oder anderen Dateien direkt in FileMaker-Containerfelder bzw. Medienfelder. Dabei kann FileMaker Pro die Quelldateien automatisch selbst verwalten und auf Wunsch auch für Sicherheitszwecke verschlüsseln. Verwaltete Mediendateien können dann nur noch mit der FileMaker-Datenbank geöffnet werden. Bei einem direkten Zugriff auf eine verschlüsselte Datei über das Dateisystem kann der Inhalt der entsprechenden Datei nicht aufgerufen werden.

Neben einer schnellen Vorschau von hochauflösenden Bildern mit Thumbnails kann FileMaker 12 nun auch Videos, Musik oder PDF-Dateien direkt vom FileMaker Server streamen. Damit eignet sich FileMaker 12 nun auch hervorragend dazu, professionelle Verwaltungslösungen für Mediendateien aller Art zu entwickeln.

Neues Dateiformat und 64-Bit-Server

FileMaker 12 wird erstmals seit FileMaker 7 wieder über ein komplett neues Dateiformat mit der Endung .fmp12 verfügen. Dateien, die im .fp7-Format gespeichert wurden, können problemlos in das neue Dateiformat von FileMaker 12 konvertiert werden, ohne daß es irgendwelcher Anpassungen der Lösung bedarf. Dateien aus FileMaker 12 lassen sich jedoch nicht mit einer älteren FileMaker-Version öffnen.

Neue Funktionen in FileMaker Server /-Advanced 12

FileMaker Server 12 besitzt nun eine 64-Bit-Architektur und verfügt über eine serverbasierte Remote-Dateiverwaltung mit Streaming von Inhalten, eine verbesserte Webpublishing-Engine, bessere WAN-Performance, progressive Backups und eine Webbasierte Gruppen-Startseite (nur FileMaker Server Advanced).

FileMaker Go 12 für iPad und iPhone kostenlos

FileMaker Go 12 für das iPad, iPhone und den iPod touch kann künftig kostenlos im iTunes App Store heruntergeladen werden. Neben dieser angenehmen Überraschung bringt FileMaker Go für iOS außerdem einige neue Funktionen mit. So kann nun Audio und Video direkt innerhalb einer Datenbank aufgezeichnet werden, auch das Hinzufügen von Dateien ist ab sofort möglich. FileMaker hat außerdem die Multitasking-Fähigkeiten verbessert und unterstützt nun die 4-Finger-Geste.

Ferner beherrscht FileMaker nun AirPlay, so daß Musik- und Video-Inhalte per AirPlay direkt aus FileMaker heraus gestreamt werden können. Außerdem hat FileMaker nun ortsbasierende Funktionen hinzugefügt, die das automatische Verfolgen von Lieferungen, Projekten und vielen weiteren Innovationen ermöglicht. FileMaker Go für iOS kann ab Version 12 Daten im Excel-, CSV- oder in anderen Formaten exportieren oder per E-Mail bereitstellen.

FileMaker und FileMaker Go 11 weiterhin erhältlich

Da FileMaker 12 ein neues Dateiformat einführt, ist FileMaker 11 und FileMaker Go 11 weiterhin zum gleichbleibenden Preis erhältlich.

Preise und Verfügbarkeit

Die FileMaker 12 Produktlinie ist ab sofort zu folgenden Preisen verfügbar (Preise jeweils zzgl. 19% Mehrwertsteuer):

  • FileMaker Pro 12: 349 Euro (Upgrade: 209 Euro)
  • FileMaker Pro 12 Advanced: 499 Euro (Upgrade: 299 Euro)
  • FileMaker Server 12: 999 Euro (Upgrade: 599 Euro)
  • FileMaker Server 12 Advanced: 2849 Euro (Upgrade: 1709 Euro)
  • FileMaker Go 12 für iPad, iPhone und iPod touch: kostenlos

Fazit: Gelungene Pflege eines gelungenen Produkts

Mit FileMaker 12 führt FileMaker konsequent die Strategie fort, FileMaker zu einer universellen Datenbank zu formen, die auf vielen Plattformen funktioniert und zu vielen anderen Datenbanken kompatibel ist. Mit der Entscheidung, FileMaker Go für iPad und iPhone künftig kostenlos anzubieten, ermöglicht es FileMaker dem Entwickler nun, sogar kostenlose FileMaker-Lösungen für die iOS-Plattform anzubieten – mit einer FileMaker Runtime war dieses Privileg bisher nur dem Windows- oder Mac-Desktop vorbehalten. Die neue Design-Engine sieht vielversprechend aus und ermöglicht noch flexibleres Design der FileMaker-Datenbanken. Dabei gefällt die Liebe zum Detail, und Funktionen wie Designschablonen für unterschiedliche Bildschirmauflösungen dürften bei allen Entwicklern zu einer Reduzierung des Entwicklungsaufwands führen.

Weitere Informationen und Details zu FileMaker 12 finden Sie bei FileMaker Deutschland.

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher noch keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-15), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.