Das FileMaker 13 Wunschkonzert für alle.

FileMaker 13 WunschkonzertZwei Jahre und drei Monate sind schon wieder vergangen nach unserem Artikel Das FileMaker-Wunschkonzert für alle, in dem wir einige Wünsche von FileMaker-Entwicklern für die kommende zwölfte FileMaker-Version zusammengetragen hatten. Im April 2012 erblickte dann FileMaker 12 das Licht der Öffentlichkeit und überzeugte mit einer Vielzahl an neuen Funktionen, insbesondere die Design-Fähigkeiten wurden stark erweitert. So können FileMaker-Layouts nun, wenn auch für den Anwender nicht direkt sichtbar und noch etwas eingeschränkt, auf Basis von CSS gestaltet werden. Insgesamt enthält FileMaker 12 viele neue Funktionen, und es wurde im Vergleich zur Vorgängerversion viele Funktionen verbessert. Dennoch gibt es auch in der aktuellen FileMaker-Version noch viele Wünsche seitens der Entwickler oder Fehler oder mangelnde Geschwindigkeit. Um diese Wünsche soll es in diesem Artikel gehen, und jeder darf gerne seinen Senf dazu geben und ebenfalls Wünsche äußern. Here we go.

Die Wünsche für FileMaker 12

In unserem Wunschkonzert für FileMaker 12 gab es einige Wünsche seitens der Entwickler, die FileMaker in FileMaker 12 tatsächlich umgesetzt hat, andere Wünsche wurden bisher nicht realisiert. Schauen wir doch mal, welche Funktionen das im Einzelnen sind:

  • Runtimes netzwerkfähig oder SQL-fähig – diesen Wunsch hat uns FileMaker leider auch in FileMaker 12 nicht beschert oder auch nicht bescheren wollen ;-)
  • FileMaker Runtimes im Mac App Store – auch dieses Feature steht in FileMaker 12 nicht zur Verfügung – technisch ist es jedoch offenbar möglich, eine FileMaker-Runtime im Mac App Store zu veröffentlichen.
  • Ordnerverwaltung und Suchfunktion für Custom Functions – Diese Funktion wurde in FileMaker 12 bisher nicht umgesetzt.
  • An CSS angelehnte Layout-Design-Möglichkeit – Mit FileMaker 12 ist genau das mittlerweile möglich – wenn auch in der aktuellen Version noch nicht vollständig offiziell dokumentiert und für den „normalen Anwender“ nicht sichtbar. Robert Kaiser hat zu diesem Thema bereits einen entsprechenden Artikel verfaßt. Hier sind in FileMaker 13 voraussichtlich weitere Möglichkeiten zu erwarten.
  • Verbesserte Dialoge, Tasten und Ergebnisse als $$-Variablen – Diese Funktionen wurden in FileMaker 12 bisher nicht umgesetzt.
  • ScriptMaker: If/endif-Konstrukte und Schleifen im Scriptfenster auf- und zuklappen, um lange Skripte besser lesen zu können. Diese Funktion wurde bisher nicht umgesetzt.
  • Horizontale Portale – Diese Funktionen wurden in FileMaker 12 bisher nicht umgesetzt.
  • Suchen/Weitersuchen im Beziehungsdiagramm – Diese Funktionen wurden in FileMaker 12 bisher nicht umgesetzt.
  • FileMaker Go für Android – ;-)

Damit nicht der Eindruck entsteht, FileMaker 12 hätte im Vergleich zum Vorgänger kaum neue Funktionen – das Gegenteil ist der Fall, bei FileMaker 12 handelt es sich um ein großes Update, bei dem auch das Dateiformat von .fp7 zu .fmp12 geändert wurde. FileMaker 12 besitzt eine deutlich verbesserte Unterstützung von Medienfeldern, CSS-unterstützte Layouts, deutlich verbesserte Designfunktionen, verbesserte Diagramme, neue Starter-Lösungen, verbesserte Server-Versionen und viele weitere neue oder verbesserte Funktionen im Detail. Aber FileMaker ist eben auch ein komplexes Produkt, deshalb bleiben an allen Ecken und Enden immer wieder Wünsche stehen. Auch in habe Wünsche für FileMaker 13:

Meine persönlichen Wünsche für FileMaker 13

  • Höhere Performance, vor allem unter OS X und iOS
  • Verbessertes Objekt-Handling bei der Arbeit mit Registerschaltflächen
  • Datenexporte mit Auswahlmöglichkeit der Textkodierung
  • Verbesserte Dialogboxen mit Unterstützung von Variablen und mehr Eingabeoptionen
  • Bessere Unterstützung von FileMaker-Go-Objekten wie der Statusleiste in FileMaker Go

Was wünschst Du Dir von FileMaker 13?

Es gibt sicherlich noch viele weitere Funktionen oder Verbesserungen, die sich FileMaker-Entwickler wünschen können, da jeder Entwickler in unterschiedlichen Bereichen tätig ist und verschiedene Anforderungen stellt. Aus diesem Grund rufen wir jeden Entwickler dazu auf, seine Wünsche ganz einfach mit der Kommentarfunktion am Ende dieses Artikels zu äußern, damit wir am Ende über ein gesammeltes Wunschkonzert-Werk verfügen :-)

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher noch keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

8 Kommentare

  1. Dieter Stockert

    Unterstützung aller Systemschriften (sollte eigentlich selbstverständlich sein)

    Flexibles Drucken von Ausschnitten (automatisches Angleichen der einzelnen Felder innerhalb der Ausschnittzeile, aber auch wie beim Listendruck Ausdruck eines oder mehrerer nebeneinanderliegenden Ausschnitte in voller Länge)

  2. Martin Böhmer

    – Dynamische Layoutobjekte
    – Editierbare CSS Stylesheets mit Styles auch für Feldlabel und andere Layoutelemente
    – Themes, die sich am Look&Feel von OS X, iOS, Windows orientieren
    – per Variable änderbare Alias-Feldnamen, die als Tabellenheader, in Sortieren, Exportieren, Importieren-Dialogen auftauchen
    – Modernisierte Import-/Exportdialoge, etwa InstantSearch nach Feldern bei Import, nur Anzeige von Feldern, in die auch importiert werden kann, konfigurierbarer Textimport und -export incl. Feldlängen, Trennzeichenwahl etc.
    – echter Dialogeditor
    – änderbarer Fensterstatus auch ohne Neu-Öffnen eines Fensters
    – alle Script-Befehle mit Variablen parametrierbar

    1. Markus Schall (Beitrag Autor)

      Oh, wenn ich Deine Wünsche so lese, dann sehe ich, was ich alles noch vergessen habe… ;-) Änderbarer Fensterstatus ohne Neu-Öffnen habe ich mich letzte Woche auch geärgert, daß das nicht geht.

      Ebenso ist es tatsächlich schade, daß Script-Befehle noch nicht durchgängig per Variable konfigurierbar sind.

      Und per Variable änderbare Alias-Feldnamen sind eine Klasse Idee :-)

      1. Martin Böhmer

        ach, es gäbe noch soviel mehr, etwa

        – Schriften in Containern wie jetzt schon die PlugIns, um sie bei Nichtvorhandensein zu installieren, damit die Oberfläche nicht durch von „Optimierern“ gelöschte Verdana, Arial oder Helvetica zerschossen wird
        – Integration von Fontawesome – http://www.fontawesome.com -, was einen Großteil aller Grafiken in einer Datenbankanwendung obsolet machen würde
        – Import Export von vcard und vcal Formaten
        – Synchronisation nicht nur ganzer Datenbankdateien (ohne PlugIns oder eigenes Scripting)
        – voll anpaßbare und programmierbare Symbolleiste

  3. Harald Lindinger

    – eigene echte Programmiersprache mit Zugang zu allen Filemaker Objekten wie Felder, Buttons, Tabs usw. um Funktionen selbst zu erstellen.

    – Mögliche Kandidaten, Lua, JavaScript usw.
    – echte Array Objekte (wie JavaScript)
    – Script Editor auf modernem Niveau (Eclipse)

    ansonsten schließe ich mich den anderen Kommentaren an.

  4. Heredikt Haltmeier

    – Dialogeditor mit allen Funktionen eines normalen Fensters, also inkl Portale usw.
    – Popup Fenster ohne Rand mit allen Eingabemöglichkeiten
    – Felder mit allen Optionen des Inspektors verknüpf- und speicherbar
    – Felder mit einem Script im Layout positionierbar inkl aller Optionen des Inspektors
    – stark erweiterte Grafikmöglichkeiten

    1. Markus Schall (Beitrag Autor)

      Ja, das mit dem Dialogeditor wäre soooo Klasse! Auf dem Desktop kann man ja Dank Dialog-Plugin viel machen, aber auf dem iPad geht leider in der Hinsicht nicht viel. Und selbstbestrickte Dialoge öffnen sich auf iOS im Vollbild, bisher ist das irgendwie unbefriedigend. Ein Dialog-Editor wäre also eine Klasse Sache :-)

  5. willi buck

    Seitdem ich das aktive Berufleben abgeschlossen habe, widme ich mich weniger der aktiven FM-Programm-Entwicklung sonder fröhne meinem Hobby als DJ. bei meinem DJing leiste FM die Hauptarbeit – ich mache Musik mit dem FM – bewährt sich bestens seit ich mit dem DJing, 2005, angefangen habe. Einen Beitrag zur Wunschliste habe ich: läuft ein Titel zeigt FM10 zwar das „Thermometer“ an, nur es läuft leider nicht mit. Wäre mega cool und praktisch wenn das Thermometer die Restlaufzeit (FM13) anzeigen würde. Die Titelspielzeit habe ich erfasst.

    groovy FM-regards
    Willi

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.