gFM-Dental ab sofort auch für Windows verfügbar.

gFM-Dental für Microsoft WindowsgFM-Dental ermöglicht die arbeitstägliche und monatliche Konstanzprüfung von Befundungsmonitoren digitaler Röntgengeräte in der Zahnarztpraxis unter dem Apple-Betriebssystem Mac OS X. Aufgrund zahlreicher Anfragen ist die Software ab sofort auch für Microsoft Windows verfügbar und ist lauffähig unter Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1.

gFM-Dental unterstützt die gängigen Bildschirmauflösungen und enthält alle entsprechenden Testbilder. Für alle Geräte, die ab dem 1. Mai 2015 in Betrieb genommen wurden, wird die neue Röntgen-Norm DIN 6868-157 unterstützt. Die arbeitstägliche und monatliche Konstanzprüfung wird durch einen Assistenten unterstützt, mit dem die Prüfung innerhalb weniger Sekunden per Mausklick durchgeführt werden kann. Alle Prüfergebnisse werden in einer Datenbank gespeichert und können jederzeit in Listenform ausgedruckt oder in eine externe Datei exportiert werden. 

gFM-Dental für Windows

Neben dem Apple-Betriebssystem Mac OS X unterstützt gFM-Dental ab sofort auch Microsoft Windows. Die Software wird per Mausklick mit Hilfe eines Installationsprogramms innerhalb weniger Minuten auf dem Computer installiert. Nach Abschluß der Installation kann das Programm mit dem Erst-Login ‚gfmdental‘ gestartet werden.

Hauptmenü gFM-Dental für Windows

Vom Hauptmenü aus kann der Benutzer jeden Programmteil von gFM-Dental per Mausklick erreichen. Im Statusbereich wird mit gut sichtbaren Symbolen angezeigt, ob die monatliche und arbeitstägliche Konstanzprüfung für den aktuellen Tag bereits durchgeführt wurde. Die rechte Spalte zeigt die Prüfergebnisse der arbeitstäglichen und monatlichen Konstanzprüfung in Listenform an.

In der linken Spalte kann direkt die arbeitstägliche oder die monatliche Konstanzprüfung ausgewählt werden; die unregistrierte Version enthält hier außerdem eine Schaltfläche zum Registrieren der Software. In der rechten Spalte befinden sich Menüpunkte zur Angabe von Stammdaten der Zahnarztpraxis sowie für Voreinstellungen des aktuellen Systems.

Stammdaten und Voreinstellungen

Nach dem ersten Start können unter [Einstellungen] die Stammdaten der Zahnarztpraxis eingetragen sowie ausgewählt werden, welches Testbild auf dem aktuellen System angezeigt werden soll. Dabei besteht die Auswahl zwischen verschiedenen Bildschirmauflösungen sowie für das Testbild der neuen DIN-Norm 6868-157, die für alle Geräte gilt, die ab dem 1. Mai 2015 in Betrieb genommen wurden.

Assistentengestützte Konstanzprüfung

Die arbeitstägliche und monatliche Konstanzprüfung des Befundmonitors erfolgt in gFM-Dental bequem über einen Prüfungsassistenten. Dieser stellt sicher, daß die Prüfkriterien erst eingetragen werden können, nachdem das Testbild auf dem Monitor angezeigt wurde. Nach Eintragung der Prüfkriterien werden diese in der Datenbank gespeichert und können jederzeit als Liste ausgedruckt oder als externe Datei in verschiedenen Formaten exportiert werden.

Konstanzprüfung mit Prüfungsassistent

Aufgrund teilweise unterschiedlicher Regelungen in den Bundesländern können die Prüfkriterien für die arbeitstägliche und monatliche Konstanzprüfung in den Programmeinstellungen beliebig angepaßt und erweitert werden.

Erweiterbares flexibles Datenbanksystem

Das auf FileMaker 13 basierende Datenbanksystem von gFM-Dental ist modular aufgebaut und enthält als Basislösung die Konstanzprüfung digitaler Röntgengeräte auf Mac OS X und Microsoft Windows. Aufgrund des modularen Aufbaus und den Eigenschaften des „Rapid Engineering Systems“ FileMaker 13 kann gFM-Dental einfach und schnell um weitere Funktionen und Datenbanken erweitert werden. Dabei unterstützt FileMaker vielfältige Schnittstellen, um Daten auch aus anderen Anwendungen oder Datenbanken nutzen zu können. Mit FileMaker 13 kann gFM-Dental nicht nur als Einzelplatzversion, sondern im Netzwerk mit nahezu beliebig vielen Anwendern genutzt werden.

gFM-Dental für Windows ist ab sofort verfügbar und steht auf der Seite Support & Downloads als 30-Tage-Testversion zum Herunterladen zur Verfügung. Die Software benötigt mindestens Windows 7. gFM-Dental ist im goFileMaker Onlineshop zum Kaufpreis von 199 Euro zzgl. 19% MwSt. erhältlich.

Screenshots

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen.)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10% Rabatt im Onlineshop