gFM-Business 2.6.0 mit neuen Funktionen veröffentlicht.

gFM-Business 2.6.0 mit neuen FunktionenHeute haben wir das CRM-, Fakturierung- und Warenwirtschaftssystem gFM-Business Light und Professional in aktualisierter Version 2.6.0 veröffentlicht. In der neuen Software wurden die Exportfunktionen für Kundenadressen, Artikelstammdaten, Lieferscheine und Rechnungen erweitert. gFM-Business unterstützt damit nun Datenexporte zu Shopware Onlineshops, Deutsche Post Internetmarke, DHL Onlinefrankierung, DHL Intraship Empfängeradressen, DPD DELISprint, GLS CSV, Hermes Adressexport, Iloxx Adressexport und UPS WorldShip.

Kundenadressen können auf Knopfdruck im Format für Deutsche Post Internetmarke exportiert werden, Artikelstammdaten im CSV-Format für Shopware Onlineshops. Lieferscheine und Rechnungen können für den Import der Deutschen Post, DHL (Onlinefrankierung und Intraship Empfängeradressen), DPD DELISprint, GLS CSV, Hermes Adressexport, Iloxx Adressexport und UPS WorldShip exportiert werden. gFM-Business 2.6.0 enthält außerdem eine neue Warnmeldung bei vergebener Liefersperre eines Kunden sowie einige kleinere Fehlerbereinigungen.

Unterstützte Dienste der gFM-Business Unternehmenssoftware

Erweiterte Vorgaben für Versandunternehmen

Für die neuen Exportfunktionen haben wir unter [Einstellungen > Vorgaben > Zahlung/Versand] die Vorgaben für Versandunternehmen erweitert. Für jedes Versandunternehmen können ab sofort beliebig viele Produkte und zugehörige Schlüssel erfasst werden.

Versandunternehmen mit Produkten und Schlüsseln

In der Fakturierung kann in Lieferscheinen und Rechnungen neben dem Versandunternehmen auch das gewünschte Produkt und die Anzahl der Pakete für den Versand angegeben werden. Die hier erfassten Daten werden beim Export berücksichtigt, und etwaig gepflegte Produkte werden in der Exportdatei als Schlüssel übergeben, wenn entsprechende Schlüssel in den Vorgaben für das Versandunternehmen gepflegt wurden. Die Standardversion von gFM-Business enthält zur Zeit folgende Versandunternehmen:

  • Deutsche Post Internetmarke – Versandart mit Datenexport ohne Produkte/Schlüssel
  • DHL – Einfache Versandart ohne Datenexport
  • DHL Intraship Empfängeradressen – Versandart mit Datenexport ohne Produkte/Schlüssel
  • DHL Onlinefrankierung – Versandart mit Datenexport mit Produkten/Schlüsseln
  • DPD – Einfache Versandart ohne Datenexport
  • DPD DELISprint – Versandart mit Datenexport mit Produkten/Schlüsseln
  • FedEx – Einfache Versandart ohne Datenexport
  • GLS – Einfache Versandart ohne Datenexport
  • GLS CSV – Versandart mit Datenexport mit Produkten/Schlüsseln
  • Hermes – Versandart mit Datenexport ohne Produkte/Schlüssel
  • Iloxx Adressexport – Versandart mit Datenexport ohne Produkte/Schlüssel
  • TNT – Einfache Versandart ohne Datenexport
  • UPS WorldShip – Versandart mit Datenexport mit Produkten/Schlüsseln

Wenn reine Adressdaten ohne Produkte und Schlüssel exportiert werden, können die Versandprodukte in der Regel während des Importvorgangs beim entsprechenden Versandunternehmen ausgewählt werden.

Benutzervorgaben für DHL Intraship

Die Exportdatei für DHL Intraship Empfängeradressen beinhaltet einen Benutzernamen und Ihre Kundennummer. Diese beiden Informationen können im Bereich [Einstellungen > Benutzer > Daten] vorgegeben werden. Wählen Sie oben rechts den gewünschten Benutzer aus und tragen Sie diese beiden Angaben in die entsprechenden Felder ein, wenn Sie Daten im DHL-Intraship-Format exportieren möchten.

Benutzervorgaben für DHL Intraship

Der Export von DHL Intraship Empfängeradressen aus Lieferscheinen und Rechnungen ist nur möglich, wenn der Benutzername und die Kundennummer für den aktuellen Benutzer in der Benutzerverwaltung vorgegeben wurden.

Export von Kundendaten und Adressen

CRM/Kunden: DatenexportDas Funktionsmenü des CRM-Moduls [Kunden] verfügt ab sofort über die neue Funktion [Daten exportieren], die nach Auswahl einen Popover-Dialog für den Datenexport öffnet. Im Feld [Datenziel] kann das Format ausgewählt werden, in dem die Kunden- oder Adressdaten exportiert werden sollen. Diese Funktion kann auch direkt durch Klick auf das Symbol [Export] in der Symbolleiste aufgerufen werden. Für den Export werden immer alle zur Zeit aufgerufenen Datensätze berücksichtigt.

Im CRM-Modul [Kunden] steht der Datenexport im individuellen Format und für die Verwendung mit dem Dienst „Deutsche Post Internetmarke“ zur Verfügung. Bei Auswahl des individuellen Formats können das Ausgabeformat sowie Felder und Feldreihenfolge frei gewählt werden. Beim Export „Deutsche Post Internetmarke“ wird automatisch eine Datei erzeugt, die direkt mit dem entsprechenden Dienst wieder eingelesen werden kann.

Export von Adressen aus dem Korrespondenz-Modul

Korrespondenz: DatenexportAuch im Modul [Korrespondenz] können die Empfängeradressen mit der neuen Funktion [Daten exportieren] in verschiedenen Formaten exportiert werden. Nach Auswahl der Funktion öffnet sich ein Popover-Dialog, in dem das Ausgabeformat für den Export ausgewählt werden kann. Diese Funktion kann auch direkt durch Klick auf das Symbol [Export] in der Symbolleiste aufgerufen werden. Für den Export werden immer alle zur Zeit aufgerufenen Datensätze berücksichtigt.

Im Modul [Korrespondenz] steht der Datenexport im individuellen Format und für die Verwendung mit dem Dienst „Deutsche Post Internetmarke“ zur Verfügung. Bei Auswahl des individuellen Formats können das Ausgabeformat sowie Felder und Feldreihenfolge frei gewählt werden. Beim Export „Deutsche Post Internetmarke“ wird eine Datei erzeugt, die direkt im entsprechenden Dienst importiert werden kann.

Export von Versandadressen aus der Fakturierung

Fakturierung: Datenexport von VersandadressenFür Versandzwecke können Adressen direkt aus Lieferscheinen und Rechnungen in verschiedenen Formaten exportiert werden. Dafür steht im Modul [Lieferscheine] und [Rechnungen] die neue Funktion [Daten exportieren] zur Verfügung. Nach Auswahl dieser Funktion öffnet sich ein Popover-Dialog, in dem das Ausgabeformat für den Export ausgewählt werden kann. Diese Funktion kann auch direkt durch Klick auf das Symbol [Export] in der Symbolleiste aufgerufen werden. Für den Export werden immer alle zur Zeit aufgerufenen Datensätze berücksichtigt.

Für Lieferscheine und Rechnungen steht der Datenexport im individuellen Format und für die Verwendung mit den Diensten Deutsche Post Internetmarke, DHL Intraship Empfängeradressen, DHL Onlinefrankierung, DPD DELISprint, GLS CSV, Hermes Adressimport, Iloxx Adressexport und UPS WorldShip zur Verfügung. Bei Auswahl des individuellen Formats können das Ausgabeformat sowie Felder und Feldreihenfolge frei gewählt werden. Beim Export in den vorgegebenen Datenformaten wird eine Datei erzeugt, die direkt im entsprechenden Dienst importiert werden kann.

Vorgaben für den Versand

In der Fakturierung können in der Maske [Lieferscheine] und [Rechnungen] für jeden Beleg unter dem Register [+] Vorgaben für den Versand eingetragen werden. Im Feld [Versandunternehmen] kann der gewünschte Dienst für die Lieferung der Bestellung vorgegeben werden. Im Feld [Produkt] kann das gewünschte Produkt angegeben werden, wenn der gewählte Lieferdienst in den Voreinstellungen über eine Liste von Produkten verfügt. Außerdem kann die Anzahl von Paketen angegeben werden, mit der die Lieferung versendet werden soll.

Versandvorgaben in der Fakturierung

Beim Export für die Dienste [Deutsche Post Internetmarke] und [DHL Onlinefrankierung] wird automatisch berücksichtigt, wenn es sich bei der Empfängeradresse um ein Postfach oder um eine Packstation handelt.

Nach erfolgtem Datenexport wird automatisch im Feld [Exportdatum] das aktuelle Datum eingetragen. Beim Versuch, diesen Datensatz erneut zu exportieren, erscheint eine entsprechende Meldung.

Export von Artikeldaten

Artikelverwaltung: Datenexport für Shopware OnlineshopsDas Funktionsmenü der Artikelverwaltung verfügt ab sofort über die neue Funktion [Daten exportieren], die nach Auswahl einen Popover-Dialog für den Datenexport öffnet. Im Feld [Datenziel] kann das Format ausgewählt werden, in dem die Daten aus der Artikelverwaltung exportiert werden sollen. Diese Funktion kann auch direkt durch Klick auf das Symbol [Export] in der Symbolleiste aufgerufen werden. Für den Export werden immer alle zur Zeit aufgerufenen Datensätze berücksichtigt.

In der Artikelverwaltung steht der Datenexport im individuellen Format und für die Verwendung mit Shopware 4 oder 5 Onlineshops zur Verfügung. Bei Auswahl des individuellen Formats können das Ausgabeformat sowie Felder und Feldreihenfolge frei gewählt werden. Beim Export „Shopware 4/5“ wird automatisch eine Datei erzeugt, die direkt im Onlineshop wieder eingelesen werden kann. In den kommenden Tagen werden wir außerdem ein neues Schnittstellenmodul für Shopware Onlineshops veröffentlichen, das über viele weitere Funktionen im Zusammenhang mit Shopware verfügt.

Warnmeldung bei vergebener Liefersperre

Liefersperre erzeugt Warnmeldung in CRM und Fakturierung Im CRM-Modul [Kunden] kann für einen aufgerufenen Kunden eine Liefersperre vermerkt werden, die bei Aktivierung im Kundendatensatz mit roter Schrift hervorgehoben wird. Wenn für einen Kunden eine Liefersperre eingetragen wurde, erscheint ab sofort eine Warnmeldung, wenn für den Kunden ein Angebot, Auftrag, Lieferschein, eine Rechnung, Gutschrift oder eine Bestellung erzeugt werden soll. Diese Meldung erscheint ebenfalls, wenn ein Beleg direkt in der Fakturierung erstellt und die Kundennummer im Beleg nachträglich ausgewählt wird.

gFM-Business im Onlineshop kaufen

Download 30-Tage-Testversion

Im folgenden finden Sie gFM-Business Light für Mac OS X oder Windows und gFM-Business Professional zum Download. Sie können die Software kostenlos herunterladen und über einen Zeitraum von 30 Tagen ohne Einschränkungen testen. gFM-Business Professional erfordert eine installierte Lizenz oder eine Demoversion von FileMaker Pro.

Download gFM-Business Light (Einzelplatzlizenz)

Download gFM-Business Light

Download gFM-Business Professional (FileMaker 14-16)

Download gFM-Business Professional

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen.)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.