gFM-Business 2.8 mit Backup und neuen Funktionen.

Update auf gFM-Business 2.8Die Unternehmenssoftware gFM-Business free/Basic, Light und Professional wurde heute in aktualisierter Version 2.8 veröffentlicht. Die neue Version enthält eine neue Funktion für automatische Backups, mit der die Datensicherheit deutlich erhöht wird. Dabei kann der Anwender auswählen, wieviele Backupvorgänge maximal auf der Festplatte gespeichert werden sollen. Bei einem Update aus gFM-Business können die Daten aus der alten Version auch problemlos aus einem gespeicherten Backup übernommen werden.

gFM-Business 2.8 enthält in allen Versionen ein neues Hilfesystem, das per Mausklick von jeder Maske aus aufgerufen werden kann. In der neuen Version wurde die Funktion zur Aktualisierung von Valutakursen verbessert, die nun auch historisierte Kursdaten speichern und grafisch darstellen kann. In allen Adressfeldern können ab sofort in der zweiten Zeile zugehörige Kontaktpersonen ausgewählt werden. gFM-Business enthält außerdem einige Fehlerbereinigungen in der Artikelverwaltung und Fakturierung. Mit gFM-Business 2.8 beginnt die Grace-Period: im Kaufpreis ist ein kostenloses Upgrade auf die künftige Version 3.0 enthalten.

Automatische Backups beim Verlassen der Software

gFM-Business free/Basic, Light und Professional enthalten ab sofort eine neue Funktion, die beim Verlassen der Software automatisch ein Backup aller Datenbanken auf der Festplatte speichert. In den Einstellungen kann der Benutzer angeben, wieviele Backups maximal auf der Festplatte gespeichert werden sollen. Bei einem Update von gFM-Business auf eine aktuellere Version können die Daten ab sofort aus einem gespeicherten Backup übernommen werden, was den Updatevorgang erleichtert.

Automatische Backups einrichten

Automatische Backups in gFM-Business

Unter [Einstellungen > Vorgaben > Geräte] kann die automatische Erstellung von Backups aktiviert werden. Mit der Option [Komprimierung] werden die gespeicherten Datenbanken automatisch komprimiert. Die Backups werden automatisch im Verzeichnis [Backup] gespeichert, das sich innerhalb des gFM-Business-Dokumentordners befindet.

Funktion [Backup erstellen]

Unter [Einstellungen > Firmenstamm] steht ab sofort die Funktion [Backup erstellen] zur Verfügung, mit der die Erstellung eines sofortigen Backups gestartet werden kann. Je nach Datenbestand kann die Ausführung des Backups einige Zeit in Anspruch nehmen, insbesondere wenn sich das gFM-Business Dokumentverzeichnis auf einem Netzlaufwerk befinden sollte.

Automatische Backups im Netzwerk

Wenn gFM-Business mit einem FileMaker-Pro-Client im Netzwerk freigegeben wird, steht die Backup-Funktion auf dem Host zur Verfügung – also auf dem Computer, der die Datenbanken im Netzwerk freigibt. Ein Backup wird entweder erstellt, wenn die Datenbanken auf dem Host geschlossen werden, oder wenn die Funktion [Backup erstellen] unter [Einstellungen > Firmenstamm] ausgeführt wird.

Werden die gFM-Business-Datenbanken mit FileMaker Server im Netzwerk freigegeben, muß die Funktion für automatische Backups deaktiviert und statt dessen ein Backup-Zeitplan von FileMaker Server verwendet werden. Backups werden in dieser Konstellation ausschließlich von FileMaker Server durchgeführt.

Neue Benutzerdokumentation

Benutzerdokumentation und Hilfe in gFM-Business

Die Benutzerdokumentation für gFM-Business free/Basic, Light und Professional wurde vollständig überarbeitet und kann kontextbezogen von jeder Maske aus in der Symbolleiste geöffnet werden. Die Dokumentation wird in einem neuen Fenster geöffnet, das sich frei skalieren läßt. Auf jeder Seite der Dokumentation steht in der linken Spalte ein Inhaltsverzeichnis zur Verfügung, über das jedes Kapitel direkt aufgerufen werden kann.

Valutakurse mit Historie

Valutakurse mit Historisierung und grafischer Anzeige

In der Maske zur Aktualisierung der Valutakurse wurde eine automatische Historisierung aller Kurse implementiert. gFM-Business enthält ab sofort alle Kursdaten seit dem 4. Januar 2016. In einem Diagramm können bis zu fünf Währungen für beliebige Zeiträume miteinander verglichen werden. Wenn eine Währung im Diagramm ausgewählt wurde, wird der Kurs entsprechend farblich markiert.

Artikelverwaltung: Optimierungen im Bestandsprotokoll

Im Bestandsprotokoll wird ab sofort in der ersten Spalte die Filialnummer angezeigt, zu der der entsprechende Protokollsatz gehört. Über der Liste kann die Filiale ausgewählt werden, aus der die Bestandsvorgänge angezeigt werden sollen.

Bestandsprotokoll mit Auswahl der Filiale

In gFM-Business ist es möglich, den Lagerbestand für eine Filiale manuell zu verändern. Dabei wird automatisch ein entsprechender Datensatz im Bestandsprotokoll erfaßt. Ab sofort kann nach der manuellen Änderung des Lagerbestands ein Grund für die Änderung angegeben werden, der entsprechend im Bestandsprotokoll im Feld „Fremdschlüssel“ vermerkt wird.

Angabe von Gründen für Bestandsänderungen

Auswahl von Kontaktpersonen in Adressfeldern

In gFM-Business 2.8 enthalten alle Adressfelder in den Modulen [Korrespondenz] und [Fakturierung] in der zweiten Adresszeile ein Popup-Menü, in dem sich zum jeweiligen Kunden zugehörige Kontaktpersonen auswählen lassen, um Anschreiben persönlich zu adressieren. Dabei wird jeweils der Vor- und Nachname des Ansprechpartners in das Feld eingetragen.

Kontaktpersonen in Adressfeldern auswählen

Verbesserungen und Fehlerkorrekturen

gFM-Business 2.8 enthält einige weitere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen. Nach einem Updatevorgang auf eine aktuellere Version werden ab sofort auch benutzerdefinierte Favoritenschaltflächen in die neue Version übernommen. Die Reihenfolge der Auswahlpunkte in der Artikelverwaltung wurde verändert auf [Artikelstamm > Artikelbestand > Lieferanten usw.]. gFM-Business 2.8 enthält neue Statistiksätze bis zum 31.12.2018 und eine optimierte Funktion für den SEPA-XML-Export.

Beim vollständigen Entfernen eines Lagerortes mit Artikelbestand wird ein entsprechender Eintrag im Bestandsprotokoll erzeugt. Beim Ausbuchen von Stücklistenartikeln wird nun ebenfalls ein Eintrag im Bestandsprotokoll erzeugt, und es wurde ein Fehler korrigiert, bei dem Stücklisten nicht in der richtigen Anzahl ausgebucht wurden, wenn auf einem Beleg mehrere Hauptartikel angegeben wurden. Bei der Umwandlung von Belegen in eine andere Belegart konnte es vorkommen, daß Texte nicht vollständig in den neuen Beleg übertragen wurden, wenn der Artikel nicht in der Artikelverwaltung existiert. Dieser Fehler wurde behoben. Die zweite Favoriten-Schaltfläche in [Fakturierung > Bestellungen], die standardmäßig mit der Funktion [Bestände einbuchen] belegt ist, ist nun funktionsfähig.

Grace-Period startet mit gFM-Business 2.8

Ab sofort startet die Grace-Period für gFM-Business 3.0: Jede ab dem 10. Oktober 2016 gekaufte Lizenz von gFM-Business enthält ein kostenloses Upgrade auf gFM-Business 3.0 und damit alle Updates des 3.0-Versionszyklus.

gFM-Business 2.8 mit Grace-Period für gFM-Business 3.0

Download 30-Tage-Testversion

gFM-Business 2.8 steht ab sofort in allen Versionen als 30-Tage-Testversion zum Download zur Verfügung. Die Freeware-Version gFM-Business free kann nach einer kostenlosen Registrierung zeitlich unbegrenzt genutzt werden.

gFM-Business free/Basic – Einzelplatzversion

Download gFM-Business free

gFM-Business Light – Einzelplatzversion

Download gFM-Business Light

gFM-Business Professional – FileMaker-Datenbanken

Download gFM-Business Professional

Screenshots

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher noch keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-15), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

1 Kommentar

  1. Michael

    Guter Beitrag, danke dafür. Besonders interessant finde ich die Möglichkeit, bei Programmende automatisch ein Backup durchführen zu lassen. Sicherlich eine gute Möglichkeit, denn viele Unternehmen nehmen das Thema Backup leider zu sehr auf die leichte Schulter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.