FileMaker Roadmap für künftige Versionen veröffentlicht.

FileMaker 16 RoadmapRick Kalman, Director of Product Management & Design bei FileMaker Inc., hat am 30. November 2016 das angekündigte öffentliche Webinar zur Roadmap für die nächsten beiden und künftigen FileMaker-Versionen abgehalten und dabei viele interessante Neuerungen vorgestellt. Zwar ist seit der Veröffentlichung der FileMaker-15-Plattform noch nicht allzu viel Zeit vergangen, und ein neues Major Release steht nicht bevor, doch FileMaker hat sich dazu entschlossen, die Roadmap für die kommenden Versionen in einem Webinar zu veröffentlichen. Die neuen Versionen befinden sich in der Entwicklungsphase, und es ist noch nicht sicher, welche genauen Funktionen in der kommenden FileMaker-16-Plattform enthalten sein werden. Die einstündige Präsentation von Rick Kalman enthielt viele interessante Neuigkeiten für FileMaker-Entwickler und engagierte Anwender, die wir in diesem Beitrag vorstellen werden.


 

Neue Versionen im Entwicklungsstadium

Alle künftigen Versionen befinden sich derzeit im Entwicklungsstadium. FileMaker empfiehlt derzeit explizit nicht, Geschäftsentscheidungen aufgrund der Informationen zu treffen, da noch nicht sicher ist, welche Funktionen im Detail in welcher Version umgesetzt werden.

Neue Entwicklerfunktionen in FileMaker 16

FileMaker hat in der Präsentation eine Reihe neuer Funktionen für die Entwicklung von Datenbanken vorgestellt. Dazu gehören ein neues Layoutobjekt-Fenster, grafische Overlay-Fenster ähnlich wie Popoverbereiche, ein Windows UI-Update, mit dem FileMaker-Datenbanken unter Windows als Einfenster-Lösungen realisiert werden können sowie einige weitere neue Funktionen für Entwickler.

Neues Windows User-Interface

Neue Entwicklerfunktionen für künftige Versionen

Für die nächsten Versionen ab FileMaker 17 wurden einige sehr interessante neue Funktionen vorgestellt, die sowohl das Benutzererlebnis als auch die Sicherheit der FileMaker-Datenbanken verbessern.

Neue Schnittstellen-Funktionen in FileMaker

Künftige Versionen von FileMaker werden über neue Web-Schnittstellen verfügen und den REST-API-Standard unterstützen. Damit werden Daten in FileMaker künftig problemlos mit JSON kodiert und dekodiert werden können, um sie über standardisierte Web-Schnittstellen bereitzustellen. Auch die E-Mail-Funktionen werden in künftigen FileMaker-Versionen um weitere Funktionen erweitert.

FileMaker Cloud demnächst auch in Europa

Rick Kalman gab im Webinar bekannt, daß die FileMaker Cloud zur nächsten Version auch in Europa zur Verfügung stehen wird. Des weiteren enthält die FileMaker-Cloud ab FileMaker 16 eine neue Funktion namens Point-in-time backup recovery. In künftigen Versionen sollen die Funktionen und Möglichkeiten der FileMaker Cloud weiter ausgebaut werden, und die Integration in andere Cloudbasierte Apps und Dienste soll ermöglicht werden.

WebDirect mit verbesserter Performance

WebDirect soll in der nächsten Version besser skalierbar sein und über eine verbesserte Performance verfügen. Für die Ausführung von WebDirect können in FileMaker 16 mehrere Server zusammengefaßt werden.

Verbesserte Performance in FileMaker-Datenbanken

Künftige FileMaker-Versionen stellen interne Funktionen bereit, mit denen die Datenbanken vor allem im Netzwerk eine verbesserte Performance aufweisen.

Abgekündigte Funktionen für FileMaker 16

Folgende Funktionen wurden für FileMaker 16 abgekündigt:

  • Scriptschritt „Setze erlaubte Bildschirmorientierung“
  • Einige Themes laut Knowlege-Base-Artikel 15537
  • Funktion „Extern ()“
  • Unterstützung für MacPaint
  • Unterstützung für Resource Forks von Dateien in Containerfeldern

Runtime-Lösungen auch mit FileMaker 16 möglich

Rick Kalman betonte, daß die Erstellung von Runtime-Lösungen auch mit FileMaker Pro Advanced 16 möglich sein wird. Damit steht zu diesem Zeitpunkt fest, daß für die Erzeugung von Runtimes voraussichtlich bis Anfang 2018 eine aktuelle FileMaker-Version zur Verfügung steht.

Systemvoraussetzungen für FileMaker 16

Die FileMaker-16-Plattform ist auf dem Mac ab Mac OS X 10.11 „El Capitan“ und unter Windows ab Windows 7 SP1 lauffähig. FileMaker Server läuft auf dem Mac ebenfalls ab Mac OS X 10.11 „El Capitan“ und ab Windows Server 2012 R2 SP1. FileMaker Go ist ab iOS 10 lauffähig. FileMaker WebDirect läuft ab Safari 10.x, Internet Explorer 11.x, Microsoft Edge 25 sowie Chrome 51.

Im folgenden eine Übersicht für den Produktsupport und End Of Life-Daten (EOL) aller FileMaker-Produkte:

Support und EOL für FileMaker-Produkte

Detailinformationen in der FileMaker Community

Dieser Beitrag enthält nur Ausschnitte aus dem gesamten Webinar. FileMaker selbst hat kurz nach dem Webinar zur Roadmap eine Zusammenfassung und Übersicht aller neu vorgestellten Funktionen veröffentlicht:

https://community.filemaker.com/community/product-roadmap/pages/roadmap

Die Informationen sind für alle Mitglieder der FileMaker Community zugänglich. Sofern Sie noch kein Konto der FileMaker-Community besitzen, können Sie sich dort kostenlos mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren.

Diskussion zur FileMaker Roadmap im FMM-Forum

Im Forum des FileMaker Magazins wurde ein Thread eröffnet, in dem alle FileMaker-Entwickler und -Anwender eingeladen sind, ihre Meinung zur neuen FileMaker-Roadmap und zu den vorgestellten Funktionen kund zu tun und bei Unklarheiten Fragen zu stellen.

Diskussion zur FileMaker Roadmap

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen. Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen.)

Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-15), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.