MBS FileMaker Plugin 7.4 für FileMaker 16 veröffentlicht.

MBS FileMaker Plugin 6.3 veröffentlichtMonkeybread Software hat heute das MBS FileMaker Plugin in aktualisierter Version 7.4 veröffentlicht. Die neue Version des FileMaker-Plugins enthält einige neue Funktionen und Fehlerkorrekturen. Der Hersteller empfiehlt, das MBS Plugin mit FileMaker 16 ab Version 7.2 oder neuer zu verwenden. Für die vorherigen Versionen bis FileMaker 9 wird empfohlen, das MBS Plugin in Version 7.2 zu verwenden, die alle neuen Funktionen und Fehlerkorrekturen der letzten Jahre enthält.

Die aktuelle Version 7.4 des MBS Plugins enthält mehr als 4.900 Funktionen und über 500 FileMaker Beispieldateien, anhand derer Programmierung mit den MBS-Plugin-Funktionen auf einfache Weise nachvollzogen werden kann. Erfahren Sie im folgenden, welche neuen Funktionen das neue MBS Plugin 7.4 bereithält. 

Neue Funktionen des MBS Plugins 7.4

  • Für macOS 10.13 High Sierra und iOS 11 enthält das Plugin neue Core ML Funktionen, um Dateien für Maschinenlernen zu verwenden, zum Beispiel um Bilder zu klassifizieren. Einige andere Funktionen sind auch für das neue macOS angepasst, zum Beispiel die FSEvents Funktionen.
  • Die neuen ImageView Funktionen erlauben Ihnen, ein Bild auf dem Layout unabhängig von FileMaker anzuzeigen. Sie brauchen dafür kein Containerfeld und können sogar animierte GIF Dateien im Layout auf macOS und iOS anzeigen.
  • Zur Verbesserung des Scriptarbeitsbereichs kann das MBS Plugin die Skript IDs in der Liste der Skripte anzeigen. Ebenso können im Datenbank Verwaltungsdialog optional die IDs für Felder und Tabellen angezeigt werden. Mit dem neuen MBS Plugin werden die Kontextmenüs verbessert, so dass Sie in mehr Dialogen Listen kopieren können, und optional auch nur die aktuell ausgewählten Zeilen. Über die Tastenkombinationen Befehl-F bzw. Befehl-L können Sie die Sucheingabe- bzw. die Gehe-zu-Zeile-Eingabe erreichen. Die neunen ScriptWorkspace Funktionen erlauben Ihnen, in FileMaker basierten Tools Skripte im Skriptarbeitsbereich automatisch auszuwählen.
  • Für die Palette zum Auswählen von Feldern und in anderen Paletten kann das Plugin die Paletten optional in schwarz/weiß statt transparent umschalten. Das Plugin schaltet auf Wunsch optional die Paletten um, so dass sie per Maus vergrößert werden können.
  • Mit den neuen CoreImage Funktionen können Sie in macOS und iOS innerhalb von Bildern Gesichter, Rechtecke, Textbereiche und QRCodes erkennen.
  • Für den Webviewer erlaubt Ihnen das Plugin, einen Webviewer mit WebKit 1.x auf ein Layout zu platzieren. Da FileMaker 16 WebKit 2.x verwendet, funktionieren einige Funktionen für Bilder und PDF Erzeugung von Webseiten dort nicht mehr. Mit einem eigenen Webviewer und dem neuen MBS Plugin können Sie die fehlenden Funktionen weiter verwenden.
  • Wenn Sie das FileMaker iOS SDK verwenden, können Sie die neuen Funktionen für das iOS Keyboard verwenden und den Sichtbarkeitsstatus abfragen. Sie können ein Skript triggern oder einen Ausdruck auswerten, wenn viel Zeit vergangen ist, der  Arbeitsspeicher voll ist, die Anwendung in den Hintergrund geht oder wieder nach vorne kommt.
  • Um besser mit CSV Texten zu arbeiten, gibt es neue Funktionen, um CSV-Werte aufzuteilen. Die neue FM.InsertRecordCSV-Funktion kann CSV-Text aufteilen und Datensätze in die Tabelle einfügen. Zu den bestehenden XML Funktionen wurden einige neue Pfad-basierte Funktionen hinzugefügt, mit denen Sie XML Werte abfragen bzw. setzen können, ähnlich den JSON Funktionen in FileMaker 16.
  • Für DynaPDF enthält das Plugin neue Funktionen, um Prozessfarben und Separationsfarben anzulegen. Texte können Sie jetzt direkt rotiert ausgeben.
  • Außerdem enthält das Plugin neue Befehle für Einfügen/Kopieren/Ausschneiden im Webviewer, Speicherverbrauch von SQLite abfragen, Trigger für AVPlayer und Pausefunktionen für SerialPorts.
  • Die CURL Bibliothek wurde auf Version 7.55.1 aktualisiert, DynaPDF auf 4.0.13.35, SQLAPI auf 4.1.12, SQLite auf 3.20.0 und LibXL auf Version 3.8.1.

Alle Änderungen in den Release Notes:

http://www.monkeybreadsoftware.com/filemaker/releasenotes74.shtml

Mehr Details zu den Änderungen finden Sie in den Release Notes. Nehmen Sie sich ruhig einmal die Zeit, das Plugin näher anzuschauen. Probieren Sie die über 500 Beispieldatenbanken aus und überlegen Sie, wo Sie welche Funktion in Ihren Lösungen integrieren können.

Systemvoraussetzungen:

  • macOS X 10.6 oder neuer, inklusive macOS 10.13
  • Windows XP und neuer, inklusive Windows 10 und Windows Server 2016
  • FileMaker Pro 9 bis 16
  • FileMaker Cloud (64-bit Linux)
  • FileMaker iOS SDK 16

Lizenzen sind zu Preisen ab 99 Euro (zuzüglich MwSt.) direkt auf der Webseite des Herstellers erhältlich. Sie können die Plugins gerne ohne Lizenz testen. Bei Fragen können Sie sich gerne auf Deutsch oder Englisch an den Hersteller wenden, per Email oder Telefon. Gerne können Sie auch auf einem FileMaker Stammtisch oder auf der FileMaker Konferenz in Salzburg mehr erfahren.

Einen MBS Plugin Workshop btw. Schulung gibt es am 11. Oktober 2017 in Salzburg am Tag vor der FileMaker Konferenz und am 7. Dezember 2017 in Hofheim (Taunus) bei Frankfurt, siehe http://www.monkeybreadsoftware.com/filemaker/events/.

Mehr Informationen auf der Webseite des Herstellers:

http://www.monkeybreadsoftware.com/filemaker/

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen.)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.