FileMaker-17-Plattform für Mac, Windows und iOS veröffentlicht.

FileMaker 17FileMaker hat soeben die neue FileMaker-17-Plattform mit einigen neuen Funktionen veröffentlicht. Mit dem neuen Release werden die bisherigen Softwarepakete „FileMaker Pro“ und „FileMaker Pro Advanced“ zu einem Produkt zusammengefasst. Ab Version 17 gibt es demnach für Mac und Windows keine Lizenzen mehr von FileMaker Pro, sondern nur noch von FileMaker Pro Advanced. Für bisherige Lizenzen von FileMaker Pro 14, 15 oder 16 steht ein Upgrade auf FileMaker Pro 17 Advanced zur Verfügung. Zu den Neuerungen der Software gehören ein neu gestalteter Layoutmodus, Master-Detail-Layouts, Gruppenobjektauswahl, mehrere E-Mail-Anhänge im Scriptbefehl und einige weitere neue Funktionen. Die Admin-Konsole von FileMaker Server ist ab sofort im Responsive Design in jeder Auflösung optimal lesbar. Die FileMaker Data API wird mit FileMaker 17 offiziell eingeführt und ist keine Testversion mehr. Auch FileMaker Go enthält neue Funktionen wie z.B. die Sensorunterstützung für iOS-Sensoren.

FileMaker Pro ist ab sofort Geschichte.

Mit der FileMaker-17-Plattform endet die lange Ära von FileMaker Pro. Seit Anfang der 90er-Jahre konnte FileMaker-Pro in Form eines mal mehr, mal weniger bunten Kartons bei jedem gut sortierten Computerhändler erworben werden. Mit FileMaker Pro konnten seit jeher eigene Datenbanklösungen erstellt werden, deren Funktionen im Laufe der Versionen immer komplexer werden durften. Für Entwickler mit höheren Anforderungen stand seit FileMaker 4.0 eine Developer-Version und seit FileMaker 8 eine Advanced-Version mit erweitertem Funktionsumfang zur Verfügung.
Geschichte von FileMaker Pro

Höhere Lizenzkosten für FileMaker Pro Advanced

Mit der FileMaker-17-Plattform bietet FileMaker nur noch FileMaker Pro 17 Advanced an. Die erweiterten Entwicklerfunktionen können innerhalb der Software abgeschaltet werden. Eine Lizenz von FileMaker Pro 17 Advanced kostet 576 Euro zzgl. 19% MwSt. Für Teams bietet FileMaker die Software als Kauflizenz ab 10 Benutzern zu etwas günstigeren Preisen an.

Wir bedauern, daß der Preis von FileMaker-Lizenzen für neue Anwender mit nur wenigen Benutzern nun höher ist als zuvor mit FileMaker Pro. Unsere neue Lizenz „gFM-Business Pro Duett“ wird ab sofort ebenfalls zum angepaßten Preis mit FileMaker Pro 17 Advanced ausgeliefert.

Upgrade auf FileMaker Pro 17 Advanced auch mit FileMaker Pro

Anwender mit einer gültigen Lizenz von FileMaker Pro 14, 15 oder 16 können zum Preis von knapp 210 Euro zzgl. 19% MwSt. ein Upgrade auf FileMaker Pro 17 Advanced erwerben und profitieren damit von allen Funktionen der Advanced-Version.

FileMaker Softwaremiete für Teams günstiger

FileMaker betont auf seiner Website selbst, daß unbefristete Kauflizenzen dreimal so teuer sind wie eine Jahreslizenz. Andererseits sind Jahreslizenzen nur für mindestens fünf Benutzer bzw. gleichzeitige Zugriffe erhältlich – bei weniger Nutzern oder für kleinere Anpassungen ist FileMaker Pro somit nur noch in der Advanced-Version zum höheren Preis erhältlich.

Anders verhält es sich für Teams ab fünf Benutzern: Hier bietet FileMaker zum jährlichen Preis ab 959,99 Euro zzgl. 19% MwSt. für fünf Zugriffe inklusive FileMaker Server, FileMaker Pro Advanced für beliebig viele Installationen, FileMaker Go, WebDirect sowie der Data API. Damit erhält der Käufer zum monatlichen Preis von 79,99 Euro zzgl. 19% MwSt. ein stattliches Gesamtpaket für fünf Benutzer. Für 10 und mehr Zugriffe bietet FileMaker entsprechende Rabatte an.

FileMaker-17-Plattform mit neuen Funktionen

Alle FileMaker-Produkte enthalten in der neuen Version eine Reihe an neuen Funktionen. FileMaker Pro 17 Advanced ist auf dem Mac lauffähig ab macOS 10.12 „Sierra“, unter Windows ab Windows 7 SP1 Ultimate Edition. FileMaker Server benötigt ebenfalls mindestens macOS 10.12 „Sierra“ bzw. Windows Server 2012 R2 Standard Edition mit Update.

Neue Funktionen von FileMaker Pro 17 Advanced

  • Master-Detail-Layouts
  • Neu gestalteter Layoutmodus
  • Standardfelder
  • Mehrere E-Mail-Anhänge
  • Kopieren und Einfügen angepasster Menüs
  • Gruppenobjektauswahl
  • Neues FileMaker Data Migration Tool
  • Scriptverbesserungen
  • Neues Fenster „Meine Apps“

Neue Funktionen von FileMaker Server 17

  • FileMaker Server Admin Console mit Responsive Design
  • FileMaker Admin API-Testversion
  • FileMaker Data API

Neue Funktionen von FileMaker Go 17

  • Sensorunterstützung
  • Lokale Benachrichtigung konfigurieren
  • Automatisches Ausfüllen
  • Tastaturbefehle
  • Drag and Drop mit anderen Apps ab iOS 11.2

Neue Funktionen von FileMaker Cloud

  • Unterstützung der Funktionen von FileMaker 17
  • Verbesserte FileMaker Data API, keine Testversion mehr
  • Unterstützung von Safari 11.x, Chrome 64 minimum, Internet Explorer 11.x, Microsoft Edge 41
  • Comodo SSL Zertifikat

Entfernte Funktionen in FileMaker Pro 17 Advanced

  • Einfügen von QuickTime in Containerfelder
  • Import Bento-Datenquelle
  • Bento-Datenbank öffnen
  • Bitmap-Fonts
  • QuickTime auf Windows
  • Ton einfügen
  • Menüeinträge mit AppleScript einfügen
  • Layout-Themes: Classic, Family, Condensed, Contrast, FileMaker Millennium, Glass, Rectangular, Rounded, Semi-Rounded, Specialty
  • Datensätze als PDF mit Acrobat 5/6 speichern
  • Unterstützung von OS X 10.9 „Mavericks“
  • Unterstützung von OS X 10.10 „Yosemite“
  • Unterstützung von OS X 10.11 „El Capitan“
  • Bildformate: FPX, MacPaint, QIF, EPS, SGI, JPEG 2000, TGA und Photoshop-Formate
  • Hostverbindungen über LDAP Directory
  • Scriptschritt „Setze erlaubte Ausrichtung“
  • Funktion „Extern()“ für alte FileMaker-Plugins

Abgekündigte Funktionen in FileMaker Pro 17 Advanced

Die folgenden Funktionen sind in FileMaker Pro 17 Advanced noch enthalten, wurden aber für künftige Versionen abgekündigt. Das bedeutet nicht zwangsläufig, daß alle genannten Funktionen in der nächsten Version entfallen werden.

  • Bildformat: EPS
  • 32-Bit-Architektur
  • FileMaker Pro Runtime
  • Containerfeldoption „Nur als Referenz speichern“
  • DBF Import/Export
  • Unterstützung von Windows 7, 8 und 8.1
  • Scriptschritte „DDE Senden“ und Rechtschreibprüfung
  • DDR im HTML-Format
  • Type-1-Fonts

FileMaker-17-Produkte ab sofort verfügbar

Alle Produkte der FileMaker-17-Plattform sind ab sofort verfügbar. Der Testzeitraum der Demoversion von FileMaker Pro 17 Advanced wurde auf 45 Tage verlängert.

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen.)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.