Custom Functions

Mit Custom Functions (Eigene Funktionen) können in FileMaker neue Funktionen hinzugefügt werden, die in Berechnungen für Formeln oder Scripte eingesetzt werden können.

SMS mit FileMaker und dem MBS-Plugin versenden.

SMS-Nachrichten versenden mit FileMakerIn diesem Fachartikel erläutern wir, wie Sie SMS-Nachrichten unter Verwendung des MBS Plugins direkt aus Ihrer FileMaker-Datenbank heraus versenden können. Dabei erstellen wir ein Teilscript, das durch einen Aufruf mit fünf Parametern beliebige SMS-Nachrichten an beliebige Empfänger senden kann. Als Gateway für den Versand von SMS-Nachrichten verwenden wir in diesem Beispiel den deutschen Anbieter smstrade.

Dieser Dienst bietet den Versand von SMS-Nachrichten in deutsche Netze ab 1,6 Cent pro Nachricht, weltweit können SMS-Nachrichten zu Preisen ab 4,9 Cent pro Nachricht versendet werden, jeweils zzgl. 19% Mehrwertsteuer. Nach der Registrierung stehen für den Start 30 kostenlose SMS-Nachrichten zur Verfügung, die zu Testzwecken versendet werden können. Eine monatliche Grundgebühr fällt bei diesem Anbieter nicht an. Im folgenden erfahren Sie, wie Sie SMS-Nachrichten automatisiert direkt aus Ihrer FileMaker-Datenbank heraus versenden können. Weiterlesen >>>

Einführung in FileMaker Pro – Teil 4

Einführung in FileMaker - Teil 4In den ersten drei Teilen des Einführungs-Tutorials für FileMaker Pro haben wir zunächst die Grundlagen von FileMaker-Datenbanken behandelt, um dann anhand einer Beispieldatenbank zur Verwaltung von Adressen sogleich an die Praxis der Entwicklung von FileMaker-Datenbanken zu gehen. Im dritten Teil ging es hauptsächlich um Layouts, Navigation und Formelfelder.

Auch bei der Entwicklung von FileMaker-Datenbanken kommt der Entwickler um die theoretischen Grundlagen der Komponenten einer FileMaker-Datenbank nicht herum. Deshalb werden wir uns dieses Mal mit Feldern, Beziehungen, Scripten, Plugins, eigenen Funktionen und SQL in FileMaker beschäftigen. Bitte berücksichtigen Sie, dass einige Funktionen wie z.B. Custom Functions ausschliesslich in der Advanced-Version von FileMaker zur Verfügung stehen, was wir im folgenden Tutorial entsprechend kennzeichnen. Weiterlesen >>>

FileMaker Konferenz 2014 mit mehr als 40 Vorträgen.

FileMaker Konferenz 2014Am 16. Oktober 2014 beginnt die FileMaker-Konferenz, die in diesem Jahr in Winterthur in der Schweiz stattfindet. Das fünfte vom Verein FM Konferenz organisierte Zusammentreffen rund um alle FileMaker Themen wird konzeptionell nahtlos an die bisherigen erfolgreichen Veranstaltungen anknüpfen. Rund 180 Entwickler, Anwender, IT-Fachleute und Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Bildung und Verwaltung werden sich in Vorträgen und Workshops ein Stelldichein geben. Auf der FileMaker-Konferenz 2014 können die Besucher hautnah erleben und testen, wie sich FileMaker-Lösungen auf dem neuen iPhone 6 und unter den neuen Apple-Betriebssystemen iOS 8 sowie Mac OS X ‚Yosemite‘ verhalten. Wer bereits einen Tag früher anreist, kann an einer Pre-Session von Bernhard Schulz teilnehmen, in der es im Detail um die FileMaker-Funktion „SQLQueryAusführen“ für Anfänger geht. Ausserdem stellt FileMaker auf der diesjährigen Konferenz in einem NDA-Vortrag den neuen FileMaker 14 vor. Erfahren Sie in diesem Artikel, welche Vorträge auf der diesjährigen FileMaker-Konferenz stattfinden und welche Themengebiete auf der Konferenz behandelt werden. Bitte beachten Sie, daß sich die angegebenen Zeiten ggf. kurzfristig im Rahmen des Konferenzverlaufs verändern können. Weiterlesen >>>

Lösungs-Tipp: Automatische Updates mit FileMaker

Anleitung: Updatefunktion mit FileMakerRapid Engineering ist der große Vorteil von FileMaker-Datenbanken, was in der Praxis dazu führt, daß FileMaker-Datenbanken meist „leben“ und stetig erweitert werden. Aus verschiedenen Gründen ist es dabei nicht empfehlenswert, in Echtzeit an der laufenden Datenbank Änderungen vorzunehmen. Sicherer ist eine Testumgebung mit einer separaten Entwicklerversion, mit der die Produktivversion von Zeit zu Zeit aktualisiert wird. Bei diesem Vorgang müssen alle Datentabellen aus der laufenden Version exportiert und nach Ersetzen der FileMaker-Datenbanken wieder importiert werden, sofern Daten und Struktur nicht penibel getrennt wurden. Um nicht bei jedem Update manuell alle Daten exportieren und wieder importieren zu müssen, läßt sich z.B. mit Hilfe des Base Elements Plugins eine Routine entwickeln, die diesen Vorgang automatisiert ausführt. In diesem Artikel zeigen wir, wie es geht und wie der Umgang mit FileMaker- und Systempfaden zum Kinderspiel wird. Am Ende des Artikels kann die Beispieldatei heruntergeladen werden. Das Archiv enthält eine Beispieldatei im FileMaker-12-Format.
Weiterlesen >>>

SQLQueryAusführen und Feldnamen mit Unterstrichen

FileMaker Kurz-Tipp: SQL-Abfragen und FeldnamenFileMaker 12 beinhaltet mit „SQLQueryAusführen“ eine Funktion, die in der täglichen FileMaker-Praxis äußerst hilfreich ist. Sehr gut gebrauchen kann man diese Funktion zum Beispiel, um Wertelisten aus Feldwerten anderer Tabellen zu erstellen, ohne daß dafür eine Beziehung notwendig ist. Im Zusammenhang mit der von Arnold Kegebein in den FileMaker-Magazinen 201301 und 201302 vorgestellten Funktion „MagicValueList“ ergeben sich praktisch ungeahnte Möglichkeiten in Sachen FileMaker und Wertelisten.

Für diesen Zweck sind i.d.R. nur einfache SQL-Abfragen erforderlich wie beispielsweise SELECT Feldname FROM Tabelle WHERE Kriterium=xyz. Solche Abfragen funktionieren in FileMaker 12 anstandslos – zumindest, wenn die beteiligten Feldnamen keinen Unterstrich am Anfang enthalten. Viele FileMaker-Entwickler kennzeichnen jedoch Schlüsselfelder mit einem Unterstrich als Prefix, damit diese in den Felddefinitionen und im Beziehungsdiagramm ganz oben stehen. Leider befindet sich in allen bisherigen FileMaker-Versionen ein Fehler, der bewirkt, daß SQL-Abfragen mit solchen Feldnamen nicht funktionieren. Weiterlesen >>>

Pause[x]Berlin2013: Internationale FileMaker Unconference

Pause[x]Berlin2013Vom 6. bis zum 8. Juni 2013 fand in Berlin die erste PauseOnError, Pause[x]Berlin2013 FileMaker Developer’s Unconference statt. Als Veranstaltungsort wurde das nhow Hotel in Berlin gewählt, das sich nahe des Warschauer Platzes an der Spree befindet. Nach Angaben des Veranstalters haben ca. 50-60 international tätige FileMaker-Entwickler die Konferenz besucht. An allen drei Veranstaltungstagen wurden insgesamt  mehr als 20 Sessions, Workshops und Vorträge zu unterschiedlichsten FileMaker-relevanten Themen abgehalten. Im Gegensatz zu einer klassischen Konferenz ist das Konzept der Pause[x]Berlin etwas offener gehalten, so daß jeder Teilnehmer die Möglichkeit hat, auch persönlich zu allen Themen beizutragen oder auch selbst einen Vortrag zu einem bestimmten Thema zu halten. Während der Konferenz standen drei Tagungsräume zur Verfügung, in denen jeweils parallele Sessions abgehalten wurden. Da es sich bei der Pause[x]Berlin ausdrücklich um eine internationale Konferenz handelt, wird die Konferenz weitgehend in englischer Sprache durchgeführt. Weiterlesen >>>

FileMaker-Konferenz 2012 in Salzburg war ein voller Erfolg.

FileMaker-Konferenz 2012Wie bereits im letzten Jahr in Hamburg fand in diesem Jahr wieder die deutschsprachige FileMaker-Konferenz 2012 in Salzburg statt. Vom 11. bis zum 13. Oktober 2012 trafen sich in Mozarts Geburtsstadt rund 200 Entwickler und Anwender von FileMaker-Datenbanken für Windows, Mac OS X und iOS. Mit mehr als 30 Vorträgen und Workshops haben erfahrende Entwickler viele fachbezogene Sessions rund um FileMaker-Datenbanken abgehalten. Mittlerweile stehen alle entsprechenden Fachunterlagen und Präsentationen auf der Website der FileMaker-Konferenz 2012 zum Download zur Verfügung. Im Rahmen der FileMaker-Konferenz 2012 hat das FileMaker-Magazin aus Hamburg außerdem auch in diesem Jahr die begehrten FMM-Awards vergeben. Weiterlesen >>>

Die Sessions auf der FileMaker-Konferenz 2012 stehen fest.

Sessions auf der FileMaker-Konferenz 2012 in Salzburg stehen fest.Für die FileMaker-Konferenz, die vom 11. bis 13. Oktober 2012 im Salzburger Crown Plaza Hotel stattfindet, stehen nun die Sessions an den drei Konferenztagen fest. Auf der Konferenz werden rund 180 Entwickler, Anwender und IT-Fachleute für Vorträge und Workshops erwartet. Zum Gesamtpreis von 479 Euro (Frühbucher: 399 Euro) erhält der Besucher der FileMaker-Konferenz 2012 folgende Leistungen:

  • Mehr als 25 Vorträge und Workshops in 3 Tagen
  • Absolute Experten und Insider für den persönlichen Austausch
  • Konferenzunterlagen zu den Vorträgen inklusive Beispieldateien
  • Willkommensempfang am 10. Oktober 2012 im Pitterkeller, dem ältesten Bierkeller Salzburgs, direkt im Konferenzhotel
  • Frühstück an allen 3 Konferenztagen
  • Jeweils vormittags und nachmittags eine Kaffeepause
  • Jeweils ein Mittagessen im Hotel
  • Abendessen am 11. Oktober 2012 im Hotel und ein
  • Abendessen am 12. Oktober 2012 auf der Festung Hohensalzburg. Herrlicher Ausblick inklusive Festungseintritt und Fahrkarte für die Festungsbahn.

Weiterlesen >>>

FileMaker als optimales Werkzeug für SEO.

FileMaker als SEO-Tool nutzenDa ich mich beruflich viel mit der Optimierung von Internetseiten für Suchmaschinen beschäftige, hat es mich schon immer etwas gestört, für jeden Zweck eine eigene Software nutzen zu müssen. Sicher – es gibt praktisch für alles und jeden Zweck ein Tool – das führt jedoch auf Dauer dazu, daß ein SEO mit unzähligen Tools und Werkzeugen arbeiten muß, um seine Aufgaben erfüllen zu können. Keywordanalyse, Backlinkchecker, Spinning von Texten, Rankinganalyse, Statistiktools für Web und Social Media, da kommt auf Dauer Einiges zusammen. Erschwerend kommt hinzu, daß in all diesen verfügbaren Tools eigentlich immer irgendeine Funktion fehlt, die man als gewissenhafter SEO gerne hätte. Daraus resultiert dann wieder das nächste Tool…

Da ich nun einmal auch FileMaker-Entwickler bin, habe ich mich gefragt, ob nicht FileMaker als optimale Basis für ein gesamtheitliches SEO-Tool geeignet wäre. Die Antwort lautet: Auf jeden Fall! Weiterlesen >>>