Custom Functions

Custom Functions dienen zum Hinzufügen eigener Funktionen in FileMaker, die in Berechnungen für Formeln oder Scripte eingesetzt werden können.

FileMaker-Konferenz 2012 in Salzburg war ein voller Erfolg.

FileMaker-Konferenz 2012Wie bereits im letzten Jahr in Hamburg fand in diesem Jahr wieder die deutschsprachige FileMaker-Konferenz 2012 in Salzburg statt. Vom 11. bis zum 13. Oktober 2012 trafen sich in Mozarts Geburtsstadt rund 200 Entwickler und Anwender von FileMaker-Datenbanken für Windows, Mac OS X und iOS. Mit mehr als 30 Vorträgen und Workshops haben erfahrende Entwickler viele fachbezogene Sessions rund um FileMaker-Datenbanken abgehalten. Mittlerweile stehen alle entsprechenden Fachunterlagen und Präsentationen auf der Website der FileMaker-Konferenz 2012 zum Download zur Verfügung. Im Rahmen der FileMaker-Konferenz 2012 hat das FileMaker-Magazin aus Hamburg außerdem auch in diesem Jahr die begehrten FMM-Awards vergeben. Weiterlesen >>>

Die Sessions auf der FileMaker-Konferenz 2012 stehen fest.

Sessions auf der FileMaker-Konferenz 2012 in Salzburg stehen fest.Für die FileMaker-Konferenz, die vom 11. bis 13. Oktober 2012 im Salzburger Crown Plaza Hotel stattfindet, stehen nun die Sessions an den drei Konferenztagen fest. Auf der Konferenz werden rund 180 Entwickler, Anwender und IT-Fachleute für Vorträge und Workshops erwartet. Zum Gesamtpreis von 479 Euro (Frühbucher: 399 Euro) erhält der Besucher der FileMaker-Konferenz 2012 folgende Leistungen:

  • Mehr als 25 Vorträge und Workshops in 3 Tagen
  • Absolute Experten und Insider für den persönlichen Austausch
  • Konferenzunterlagen zu den Vorträgen inklusive Beispieldateien
  • Willkommensempfang am 10. Oktober 2012 im Pitterkeller, dem ältesten Bierkeller Salzburgs, direkt im Konferenzhotel
  • Frühstück an allen 3 Konferenztagen
  • Jeweils vormittags und nachmittags eine Kaffeepause
  • Jeweils ein Mittagessen im Hotel
  • Abendessen am 11. Oktober 2012 im Hotel und ein
  • Abendessen am 12. Oktober 2012 auf der Festung Hohensalzburg. Herrlicher Ausblick inklusive Festungseintritt und Fahrkarte für die Festungsbahn.

Weiterlesen >>>

FileMaker als optimales Werkzeug für SEO.

FileMaker als SEO-Tool nutzenDa ich mich beruflich viel mit der Optimierung von Internetseiten für Suchmaschinen beschäftige, hat es mich schon immer etwas gestört, für jeden Zweck eine eigene Software nutzen zu müssen. Sicher – es gibt praktisch für alles und jeden Zweck ein Tool – das führt jedoch auf Dauer dazu, daß ein SEO mit unzähligen Tools und Werkzeugen arbeiten muß, um seine Aufgaben erfüllen zu können. Keywordanalyse, Backlinkchecker, Spinning von Texten, Rankinganalyse, Statistiktools für Web und Social Media, da kommt auf Dauer Einiges zusammen. Erschwerend kommt hinzu, daß in all diesen verfügbaren Tools eigentlich immer irgendeine Funktion fehlt, die man als gewissenhafter SEO gerne hätte. Daraus resultiert dann wieder das nächste Tool…

Da ich nun einmal auch FileMaker-Entwickler bin, habe ich mich gefragt, ob nicht FileMaker als optimale Basis für ein gesamtheitliches SEO-Tool geeignet wäre. Die Antwort lautet: Auf jeden Fall! Weiterlesen >>>

ScriptMaster Plugin: Eierlegende Wollmilchsau für lau.

ScriptMaster ist ein Freeware-Plugin für FileMaker, das extrem flexibel ist und eine ganze Reihe an Funktionen für FileMaker-Entwickler bietet. Das Plugin beinhaltet Module zur Manipulation von Dateien (lesen, kopieren, löschen, Zip packen und entpacken, verschieben), Herunterladen von URLs, Senden von Web-Formularen, XML Web-Services, Shell-Scripting, Screenshots, Verschlüsselung sowie Zugriff auf die Funktionen von SQL und der Zwischenablage. Alle Module für das ScriptMaster-Plugin werden Groovy programmiert, einer Programmiersprache, die sehr ähnlich zu Java ist. Um die Funktionen des Plugins nutzen zu können, sind zwar keine Kenntnisse in Java erforderlich, wer jedoch eigene Module entwickeln möchte, ist mit Kenntnissen in Java im Vorteil. Weiterlesen >>>

Mehrere Script-Parameter übergeben.

Seit dem *.fp7-Format ist es in FileMaker möglich, beim Aufruf eines Scriptes einen Script-Parameter zu übergeben, der innerhalb des Zielscriptes ausgelesen und verarbeitet werden kann. Zu diesem Zweck steht im Befehl Script ausführen einer Taste oder in einem Script eine Zeile zur Übergabe eines Parameters für das auszuführende Zielscript zur Verfügung.

Wer intensiv FileMaker-Datenbanken entwickelt, wird jedoch schnell den Wunsch verspüren, nicht nur einen, sondern bei Bedarf auch mehrere Parameter an ein Script zu übergeben. Dies ist zwar standardmäßig im FileMaker nicht vorgesehen, ist aber mittels einer eigenen Funktion (Custom Function) problemlos und bequem möglich. Die verschiedenen Script-Parameter werden einfach als Textkette übergeben, die mit einem bestimmten Trennzeichen voneinander getrennt werden – in meinem Beispiel verwende ich als Trennzeichen den vertikalen Strich ( | ), der auf einem Mac mit der Tastenkombination <alt> – <7> zu erreichen ist. Weiterlesen >>>