FileMaker Lösungen

Wir stellen FileMaker-basierte Standardsoftware und branchenspezifische Lösungen für Mac OS X, Windows und iOS vor.

Go for Gold! FileMaker startet Entwicklerwettbewerb 2012.

FileMaker startet Go for Gold Entwicklerwettbewerb 2012Nachdem FileMaker bereits im letzten Jahr erfolgreich den Entwicklerwettbewerb „Gut gemacht“ für engagierte FileMaker-Anwender ausgeschrieben hat, richtet sich der neue Entwicklerwettbewerb „Go for Gold“ im ersten Teil an professionelle FileMaker-Entwickler, die Mitglied der FileMaker Business Alliance (FBA) sind. Der Wettbewerb wird vom FileMaker-Blog Daten & Denken und vom FileMaker-Magazin ausgeschrieben. Von April bis Juni 2012 stellt der FileMaker-Blog Daten & Denken Lösungen professioneller Entwickler (FBA-Mitglieder) vor. Anschließend wählen die Leser des Blogs einen Sieger aus der FBA-Gruppe aus. Von Juli bis September 2012 werden auf dem Blog dann Lösungen von FileMaker-Entwicklern aus Unternehmen vorgestellt. Auch aus dieser Gruppe wählen anschließend die Leser die beste FileMaker-Lösung aus. Im Finale treten dann die beiden Sieger-Lösungen gegen eine prämierte FileMaker-Go-Lösung des letztjährigen Wettbewerbs „Gut gemacht“ an – der Gewinner des ersten Preises darf sich über ein nagelneues Apple iPad freuen. Interessierte Entwickler können sich auf dem FileMaker-Blog Daten & Denken für einen Startplatz des Wettbewerbs bewerben.

Die Sessions auf der FileMaker-Konferenz 2012 stehen fest.

Sessions auf der FileMaker-Konferenz 2012 in Salzburg stehen fest.Für die FileMaker-Konferenz, die vom 11. bis 13. Oktober 2012 im Salzburger Crown Plaza Hotel stattfindet, stehen nun die Sessions an den drei Konferenztagen fest. Auf der Konferenz werden rund 180 Entwickler, Anwender und IT-Fachleute für Vorträge und Workshops erwartet. Zum Gesamtpreis von 479 Euro (Frühbucher: 399 Euro) erhält der Besucher der FileMaker-Konferenz 2012 folgende Leistungen:

  • Mehr als 25 Vorträge und Workshops in 3 Tagen
  • Absolute Experten und Insider für den persönlichen Austausch
  • Konferenzunterlagen zu den Vorträgen inklusive Beispieldateien
  • Willkommensempfang am 10. Oktober 2012 im Pitterkeller, dem ältesten Bierkeller Salzburgs, direkt im Konferenzhotel
  • Frühstück an allen 3 Konferenztagen
  • Jeweils vormittags und nachmittags eine Kaffeepause
  • Jeweils ein Mittagessen im Hotel
  • Abendessen am 11. Oktober 2012 im Hotel und ein
  • Abendessen am 12. Oktober 2012 auf der Festung Hohensalzburg. Herrlicher Ausblick inklusive Festungseintritt und Fahrkarte für die Festungsbahn.

Weiterlesen >>>

FM-Explorer – Hierarchische Menüs in FileMaker Pro

Hierarchische Menüs in FileMaker ohne FileMaker-Plugin mit FM-ExplorerIn Datenbankensystemen werden häufig hierarchische Strukturen benötigt. Die Einsatzgebiete für solche Hierarchien sind vielfältig. Immer wenn Information gegliedert dargestellt werden soll, werden Hierarchien benötigt. Eingesetzt werden kann das System zur Navigation innerhalb von FileMaker-Layouts oder innerhalb von Daten in einer FileMaker-Datenbank. Für die Funktion von FM-Explorer wird kein FileMaker-Plugin benötigt – das System funktioniert mit reinen FileMaker-Bordmitteln.

Der FM-Explorer ermöglicht die Erstellung von Hierarchien in FileMaker Pro. Die Darstellung erfolgt in einem TreeView, ähnlich der eines Dateimanagers, wie er beispielsweise von Mac OS X oder Windows bekannt ist. Ausgehend von einem RootNode können beliebig viele weitere Knoten in vertikaler und horizontaler Richtung erstellt werden. Weiterlesen >>>

AZURO Office: Kontakte, Artikel, Projekte und Rechnungen.

Rechnungen und Adressen verwalten mit AZURO Office auf Mac und PC.Das Programm AZURO Office, das auf einer FileMaker-Datenbank basiert, ist bereits seit einigen Jahren am Markt erhältlich und wurde bereits vielfach gelobt und ausgezeichnet. Mit der Fakturierungssoftware lassen sich Kontakte wie Kunden, Behörden und Lieferanten, Artikel, Projekte und Jobs verwalten sowie Rechnungen und Gutschriften erzeugen und archivieren. Die aktuelle vierte Version wurde vom Hersteller vollständig überarbeitet und bietet  mehr als 100 neue Funktionen. Das Programm verfügt über eine einheitliche und einfach bedienbare Benutzeroberfläche und zahlreiche Eingabeassistenten. Neu ist eine Quickfind-Funktion, die Datensätze wie Spotlight oder iTunes in Echtzeit finden kann. Gefeilt wurde auch an der Erfassung von Adressen, die nun auch Fotos, Bilder oder beliebige Dateien sowie das die Kontaktaufnahme auf Knopfdruck per Skype, iChat oder Facebook erlaubt. Dank FileMaker-Basis ist AZURO Office netzwerkfähig und kann unter Mac OS X oder Windows eingesetzt werden.  Weiterlesen >>>

Wohnungsinspektion für Makler mit dem iPad leicht gemacht.

Wohnungsübergabe mit dem Apple iPad und FileMaker GoMit der neuen kostenlosen FileMaker Go Starterlösung für die Wohnungsinspektion bietet FileMaker eine einfache und komfortable Lösung für Immobilienmakler, Wohnungen unterwegs zu inspizieren und abzunehmen. Die Software bietet die Erstellung von Abnahme-, Übergabe- und Inspektions-Protokollen für Mietobjekte ortsunabhängig mit dem iPad. Die unterwegs erfassten Daten können im Anschluss mit der bestehenden FileMaker-Datenbank im Büro synchronisiert werden. In der Desktop-Datenbank weren alle Informationen über den Eigentümer, dessen Immobilien und Wohnungen und über die Mieter mit allen erstellen Protokollen übersichtlich dargestellt. Bei einer Wohnungsinspektion kann mit der iPad Starterlösng vor Ort Mängellisten und entsprechende Fotos anfertigen, die dem jeweiligen Datensatz automatisch zugeordnet werden. Über die integrierte Unterschriftenfunktion wird das Protokoll direkt auf dem iPad aufgezeichnet und anschließend dem Mieter per E-Mail als PDF-Datei zugestellt. Die angebotene Starterlösung ist kostenlos erhältlich und kann wie die kostenfreie 30-Tage-Demoversion von FileMaker auf der FileMaker-Website heruntergeladen werden. Auf dieser Seite bietet FileMaker außerdem ein Video-Tutorial zur Einrichtung und der Nutzung der Starterlösung für die Wohnungsinspektion.

Übertragen einer FileMaker Runtime in den Mac App Store.

FileMaker Runtime-App im Mac App Store veröffentlichenIm englischsprachigen FileMaker Café von Filemakertoday hat der Autor kirkrr eine Methode vorgestellt, um eine FileMaker Runtime-Applikation im Mac App Store von Apple zu veröffentlichen. Diese Möglichkeit eröffnet jedem FileMaker-Entwickler neue und potente Wege, seine Datenbankprodukte zu vermarkten. Eine FileMaker-Runtime in den App Store zu bekommen, ist nicht ganz trivial – es müssen einige Schritte durchgeführt werden, bis die Applikation von Apple für den Mac App Store zugelassen wird. Bisher gibt es noch kein Tool, das die erforderlichen Schritte für einen FileMaker-Entwickler vereinfacht. Doch es ist möglich, und dies sogar ausschließlich mit kostenloser Software. Voraussetzung ist selbstverständlich eine Registrierung als Apple-Developer, die mit 99 Euro bzw. Dollar pro Jahr zu Buche schlägt. Weiterlesen >>>