FileMaker Go

FileMaker Go ist die iOS-Version der Datenbanksoftware FileMaker Pro und kann auf dem iPhone, iPad und iPod touch ausgeführt werden. Im folgenden finden Sie News, Anleitungen, Tipps und Tricks rund um die Nutzung von Datenbanken mit FileMaker Go für Apple iPhone, iPad und iPod touch.

Neues FileMaker SDK zur Entwicklung nativer iOS-Apps.

FileMaker SDK für iOSFileMaker hat ein neues Solutions Development Kit (SDK) zur Entwicklung nativer iOS-Apps mit FileMaker Pro veröffentlicht. Mit dem SDK ist es möglich, eine FileMaker-Datenbank als native iOS-App zu betreiben und beispielsweise über das Mobile Device Management (MDM) zu verteilen. Das neue SDK macht es möglich, Apps für das iPhone und iPad zu entwickeln, die sich exakt wie native iOS-Apps verhalten. Mit einer auf diese Weise erstellten iOS-App kann auf interne und auch auf externe FileMaker-Datenbanken zugegriffen werden. Jede App kann über ein eigenes und eindeutiges App-Icon zur  Identifikation verfügen. Um das FileMaker SDK vollständig nutzen zu können, ist eine Mitgliedschaft im FileMaker- und Apple-Entwicklerprogramm sowie die Installation von Xcode erforderlich. Das FileMaker SDK ist damit ausschliesslich für das Apple-Betriebssystem Mac OS X verfügbar. Erfahren Sie im folgenden, welche Möglichkeiten Ihnen das neue FileMaker SDK für native iOS-Apps bietet. Weiterlesen >>>

Kostenlose Warenwirtschaft gFM-Business free 2.0 veröffentlicht.

Kostenlose Freeware WarenwirtschaftSoeben haben wir auch die kostenlose Freeware-Warenwirtschaft gFM-Business free in aktualisierter Version 2.0 veröffentlicht. Die neue Version des Rechnungsprogramms enthält zahlreiche Verbesserungen, einige Fehlerbereinigungen sowie eine optimierte Benutzeroberfläche. So wurden die Echtzeit-Druckvorschau sowie die neuen Info-Popover aus gFM-Business Professional auch in die Freeware-Version integriert. Außerdem wurde das Zusammenspiel des CRM-Moduls mit der Fakturierung verbessert: In jedem Kundendatensatz kann nun die Zahlungsart, Währung und der Mehrwertsteuersatz separat gepflegt werden. Diese Angaben sowie der Status „ohne MwSt.“ werden bei der Erstellung neuer Belege automatisch berücksichtigt. In gFM-Business free 2.0 läßt sich nun einstellen, mit welcher Datensatzauswahl ein Druckdialog erscheinen soll. gFM-Business free 2.0 wurde auf 100 Datensätze pro Modul beschränkt. Eine Aufhebung dieses Limits ist mit dem Erwerb von gFM-Business Basic zum Preis von 99 Euro zzgl. MwSt. möglich. Weiterlesen >>>

gFM-Business Light und Professional 2.0 veröffentlicht.

gFM-Business Light und Professional 2.0 veröffentlicht.Soeben haben wir das CRM-, Fakturierung- und Warenwirtschaftssystem gFM-Business in Version 2.0 veröffentlicht. Die neue Version verfügt über viele neue Funktionen und zahlreiche Fehlerkorrekturen. Unter Mac OS X unterstützt die Software nun die FritzBox und alle gängigen Telefonanlagen. Erfasste Auftragspositionen können die gewählten Produkte bereits im Lager reservieren. Die Artikelverwaltung in gFM-Business 2.0 unterstützt eigene Barcodes, Stücklisten, Kombiartikel und Zubehörartikel. Das Modul [Unternehmen] verfügt nun über eine Inventarverwaltung mit eigenem Barcode-Typ und automatischer Kalkulation der Abschreibung und Kosten. gFM-Business 2.0 unterstützt den Druck von Etiketten auf Dymo-Etikettendruckern und Zweckform-Etiketten. Neben vielen weiteren neuen Funktionen wurde die Benutzeroberfläche in gFM-Business 2.0 für ein optimales Benutzererlebnis weiter verbessert.
Weiterlesen >>>

FileMaker Konferenz in diesem Jahr mit Besucherrekord.

FileMaker Konferenz 2015 mit BesucherrekordVom 8. bis zum 10. Oktober 2015 fand die FileMaker Konferenz FMK2015 statt, die in diesem Jahr mit einem Besucherrekord aufwarten konnte. Insgesamt 206 Teilnehmer haben sich im Hamburger Novotel City Hamburg eingefunden, um 23 Referenten in 35 Sessions gespannt zuzuhören. Auch FileMaker selbst war mit 14 Mitarbeitern aus den USA, Frankreich, Großbritannien und Deutschland auf der Konferenz anwesend und hat auch eigene Vorträge gehalten.  Weiterlesen >>>

FileMaker-Konferenz vom 8. bis 10. Oktober in Hamburg.

FileMaker-Konferenz 2015Vom 8. bis 10. Oktober 2015 findet die nunmehr sechste FileMaker-Konferenz statt, die vom Verein „FM Konferenz“ organisiert wird. Nachdem die Konferenz in den vergangenen Jahren in Zürich und Salzburg stattfand, wird sie in diesem Jahr wie bereits 2011 wieder in Hamburg stattfinden. Die Konferenz richtet sich an Entwickler, Anwender, IT-Fachleute und Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Bildung und Verwaltung, die sich für die Entwicklung und Nutzung von FileMaker-Datenbanken interessieren. Das Konferenzhotel „Novotel Hamburg City Alster“ befindet sich zentral in Hamburg direkt an der Binnenalster. Ein Schwerpunkt der Konferenz liegt auf den Features und Funktionen der neuen FileMaker-Version 14. Weitere FileMaker-Konferenzen finden im Oktober in Göteborg, London, Brügge und Lyon statt. Die diesjährige FileMaker-Konferenz in Hamburg wird wieder mit einigen Highlights aufwarten; auch FileMaker selbst wird mit einigen Experten vor Ort anwesend sein. Weiterlesen >>>

Geförderte Ausbildung zum FileMaker-Entwickler

Ausbildung zum FileMaker-Entwickler mit BildungsgutscheinDas Schulungsunternehmen brainworks Training GmbH bietet ab sofort die Ausbildung zum FileMaker-zertifizierten Entwickler als geförderte Schulungsmaßnahme für Arbeitssuchende am Standort München an. FileMaker Pro ist eine Datenbanksoftware der Apple-Tochter FileMaker, mit der sich skalierbare Software-Lösungen nach den individuellen Kundenwünschen erstellen lassen. Betriebswirtschaftliche Lösungen auf Basis von FileMaker kommen in den unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz, namhafte Anwender sind zum Beispiel das ZDF, die Stadler Rail Group, die französische Flugbehörde DGAC, das Sylter Gourmet-Restaurant Sansibar.

Die DEKRA-zertifizierte Bildungsmaßnahme wird von der Bundesagentur für Arbeit über einen Bildungsgutschein gefördert. Details zur Schulung sind auch im Kursnet der Bundesagentur sowie auf der Webseite von brainworks abrufbar. Weiterlesen >>>