FileMaker Pro

News, Infos, Anleitungen und Tipps rund um die Entwicklung von Datenbanken mit FileMaker Pro für Mac OS X und Windows.

Office professionell mit FileMaker.

Daten organisieren mit FileMaker.In jedem Unternehmen fallen immer viele verschiedenartige Datenbestände an. Sie kennen das bestimmt: Auf Ihrer Festplatte tummeln sich möglicherweise hunderte von Excel-Tabellen, Word-Dokumenten, Berechnungen, PowerPoint-Dateien, gespeicherte Mails und Vieles mehr. In vielen Unternehmen wird außerdem mit unterschiedlichen älteren oder neuen Datenbanksystemen gearbeitet, so daß Auswertungen oftmals mühsam manuell per Excel oder ähnlichen Programmen erstellt werden müssen.

Mit FileMaker erhalten Sie ein mächtiges Werkzeug, mit dem Sie schnell und einfach Ordnung in jedes Datenchaos bringen können. FileMaker ist ein hoch skalierbares Datenbanksystem, mit dem auf einfache Weise Datenbanken erstellt werden können. Die Software ist sehr flexibel und unterstützt den direkten Import von Excel-Tabellen mit einem Klick genauso wie die Anbindung externer Datenbanken über Standardschnittstellen wie ODBC oder JDBC. Ein FileMaker Client läuft auch in heterogenen Netzwerken mit Mac- und Windows-Computern zuverlässig und schnell. Weiterlesen >>>

Datenbankanalyse CrossCheck 3.0 auch für FileMaker 11

Das Analysetool CrossCheck ist ab sofort in der Version 3.0 verfügbar und berücksichtigt nun auch Funktionen von FileMaker 11. Mit CrossCheck lassen sich FileMaker-Datenbanken ausführlich analysieren, um Fehler jedweder Art aufzuspüren und zu beseitigen. Genauer gesagt handelt es sich um eine FileMaker-Datei, die den DDR (Datenbank-Design-Report) beliebiger FileMaker-Lösungen ausliest und für den Entwickler übersichtlich darstellt. CrossCheck 3.0 unterstützt nun alle Datenbanken, die unter FileMaker Pro Advanced 7, 8, 8.5, 9, 10 und 11 entwickelt wurden. Zusätzlich wurde die CrossCheck-Logik erweitert, so daß die Software noch mehr Fehler findet als die vorherigen Versionen. Außerdem wurde die Performance des Tools optimiert. Weiterlesen >>>

Mehrere Script-Parameter übergeben.

Seit dem *.fp7-Format ist es in FileMaker möglich, beim Aufruf eines Scriptes einen Script-Parameter zu übergeben, der innerhalb des Zielscriptes ausgelesen und verarbeitet werden kann. Zu diesem Zweck steht im Befehl Script ausführen einer Taste oder in einem Script eine Zeile zur Übergabe eines Parameters für das auszuführende Zielscript zur Verfügung.

Wer intensiv FileMaker-Datenbanken entwickelt, wird jedoch schnell den Wunsch verspüren, nicht nur einen, sondern bei Bedarf auch mehrere Parameter an ein Script zu übergeben. Dies ist zwar standardmäßig im FileMaker nicht vorgesehen, ist aber mittels einer eigenen Funktion (Custom Function) problemlos und bequem möglich. Die verschiedenen Script-Parameter werden einfach als Textkette übergeben, die mit einem bestimmten Trennzeichen voneinander getrennt werden – in meinem Beispiel verwende ich als Trennzeichen den vertikalen Strich ( | ), der auf einem Mac mit der Tastenkombination <alt> – <7> zu erreichen ist. Weiterlesen >>>

Plugin: E-Mail senden und empfangen im FileMaker.

Mit Mailit 4 von Dacons integrieren Sie volle E-Mail-Funktionalität direkt in Ihre FileMaker-Lösung – es wird keine externe E-Mail-Anwendung mehr benötigt. Das FileMaker-Plugin wurde für FileMaker 7 bis 11 entwickelt und enthält alle Werkzeuge, die für die Verwaltung, das Senden und Empfangen von E-Mails direkt im FileMaker benötigt werden. Dabei unterstützt das Plugin auch Funktionen wie HTML Rich Content oder das Empfangen von E-Mails eines POP- oder IMAP Servers direkt in Ihrer FileMaker-Anwendung. E-Mails mit Textformatierung können direkt im FileMaker WYSIWYG editiert und danach als HTML-Mail versendet werden.

Serverseitig unterstützt das Plugin POP- und IMAP-Server, Advanced SMTP Authentication und SSL-Verschlüsselung. Alle laufenden Prozesse können mit entsprechenden Dialogen und Fortschrittsbalken angezeigt werden. Beliebige Dateianhänge werden ebenso unterstützt wie das Einfügen von Inhalten aus der Zwischenablage. Weiterlesen >>>

FileMaker Server im Web: So einfach geht’s.

FileMaker ist ein sehr gut skalierbares Datenbanksystem, mit dem problemlos auch mehrere hundert Benutzer gleichzeitig arbeiten können. Sollen mehr als zehn Benutzer mit einer FileMaker-Datenbank arbeiten, wird im Regelfall ein FileMaker Server im entsprechenden Unternehmen eingesetzt. Doch was passiert, wenn auf die Datenbank von mehreren Standorten zugegriffen werden soll? Für diesen Fall gibt es prinzipiell zwei Lösungswege.

Soll der FileMaker Server auf jeden Fall physikalisch im Unternehmen bleiben, bietet sich der Zugriff auf das Firmen-Netzwerk über einen sicheren VPN-Tunnel an. Da FileMaker aufgrund eines sehr großen Overheads jedoch sehr viel Netzwerkverkehr erzeugt, ist das direkte Arbeiten an der Datenbank über einen VPN-Tunnel meist sehr langsam. Alternativ kann beispielsweise über Remote Desktop auf eine im Unternehmen befindliche Arbeitsstation zugegriffen werden. Dieser Weg ist meist performanter, da FileMaker dann auf dem Computer im Unternehmen ausgeführt wird und nur die Bildschirminformationen über Remote Desktop an den entfernten Computer übertragen werden.

Eine weitere Möglichkeit für Zugriffe von überall aus auf der Welt stellt die Installation eines FileMaker Servers auf einem Webserver dar. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, welche Vor- und Nachteile diese Lösung birgt und wie Sie eine entsprechende Installation vornehmen können. Weiterlesen >>>

xmCHART: Professionelle Diagramme in FileMaker.

Bei xmCHART handelt es sich um ein Plugin für FileMaker, das professionelle und enorm vielfältige Diagramme direkt in einem Medienfeld als Vektorgrafik in FileMaker aus beliebigen Daten darstellen kann. Die resultierende Grafik kann in FileMaker oder in beliebigen anderen Programmen verwendet und verlustfrei auf beliebige Größen skaliert werden. Für ein Plugin verfügt xmCHART in FileMaker über erstaunlich wenige Funktionen. Dies liegt daran, daß xmCHART über eine eigene Scriptsprache verfügt – somit kann ein komplexer Quelltext eines Diagramms beispielsweise mit Hilfe einer Formel oder einer Variable an die Funktion des Plugins übergeben werden. Zunächst zeige ich Ihnen einige Diagramme, die mit xmCHART direkt in FileMaker erzeugt werden können. Weiterlesen >>>