Tipps & Anleitungen

Tipps, Anleitungen und Tutorials zur Entwicklung FileMaker-basierter Datenbanken für Entwickler und ambitionierte Anwender.

ERP-Systeme im Supply-Chain-Management: Ein wichtiges Glied in der Kette

Seit ein paar Jahrzehnten kommen Unternehmen nicht mehr darum herum, intelligente Softwaresysteme zu verwenden, um den Wertschöpfungsprozess effizient zu gestalten. Um agil zu bleiben, müssen Anpassungen und Änderungen vollzogen werden, die den aktuellen Herausforderungen gerecht werden. Zu diesem Zweck werden Unternehmensabläufe fortlaufend verbessert. Eine kontinuierlich fortschreitende Optimierung gilt als unabdingbar, um auf den globalen Märkten mit ihren rasanten Veränderungen bestehen zu können. Deshalb ist ein den Zielen und Bedürfnissen angepasstes ERP-System für Unternehmen unverzichtbar, um Informationen zu verwalten, Arbeitsabläufe zu optimieren und die Effizienz zu steigern. Weiterlesen >>>

Plagiate von Google und mehr – Worauf muss man bei SEO achten?

Plagiate im InternetBereits im letzten Jahr haben sich immer mehr Urheberrechtsinhaber an Google gewandt. Zu diesem Zeitpunkt wurden bereits mehr als 51.395.353 Links entfernt. Diese haben auf widerrechtliche Seiten verwiesen. Gerade in der Suchmaschinenoptimierung ist es in dem Fall nicht immer leicht, Fuß zu fassen und richtige Wege einzuschlagen. Besonders das Spamming hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt. Der Suchmaschinenbetreiber Google geht allerdings auch gegen diese Formen vor. Auch bei suchhelden.de kann man sich zu diesen Thematiken genau informieren und handeln.

Der dramatische Anstieg der Plagiate wird daher immer höher. Zur Zeit bearbeitet alleine die Suchmaschine Google mehr als eine halbe Millionen Links pro Tag, die einfach widerrechtlich sind. Die Zahlen steigen allerdings wöchentlich. Natürlich sollte jeder auf das Urheberrecht achten. Schließlich bringt es einen in der Suchmaschinenoptimierung nicht weiter, da solche Webseiten direkt von den Suchmaschinen herabgestuft werden. Weiterlesen >>>

Erstes FileMaker Magazin des Jahres 2017 veröffentlicht.

FileMaker Magazin FMM_201701Soeben wurde mit der Ausgabe FMM_201701 das erste FileMaker Magazin des Jahres 2017 veröffentlicht. Das aktuelle Magazin enthält auf 44 Seiten wieder viele wertvolle Informationen sowie Tipps und Tricks für Entwickler von FileMaker-Datenbanken. Das bereits sehr mehr als 20 Jahren bestehende Magazin kann beim K&K Verlag in Hamburg abonniert werden und steht wahlweise als elektronische- oder als Print-Ausgabe zur Verfügung. Als Abonnement stehen automatisch auch alle im Magazin erläuterten Beispieldateien zum Download zur Verfügung.

Mit der in der heutigen Zeit steigenden Datenflut wird die regelmäßige Erstellung von Backups immer wichtiger. In der aktuellen Ausgabe befindet sich deshalb ein Beitrag von Markus Schall, dem Betreiber von gofilemaker.de, in dem es um die automatische Erstellung von historisierten Backups geht. Erfahren Sie im aktuellen FileMaker Magazin außerdem, wie man FileMaker Plugins richtig installiert, welche Vorteile die neuen Analyse-Tools FMPerception und Beezwax Inspector Pro 6 bieten oder wie Sie Dokumente ohne Einsatz eines Plugins in FileMaker scannen können. Das aktuelle Magazin enthält außerdem einen interessanten Beitrag zu rechtlichen Grundlagen, die ein selbständig tätiger FileMaker-Entwickler individueller FileMaker-Lösungen wissen sollte.  Weiterlesen >>>

Tipp: So nutzen Sie effektiv Variablen in FileMaker.

FileMaker Kurztipp: Variablen in FileMakerViele heute eingesetzte FileMaker-Lösungen haben schon eine längere Geschichte hinter sich und wurden ursprünglich vor vielen Jahren mit älteren FileMaker-Versionen entwickelt. Aufgrund des geringeren Funktionsumfangs älterer Versionen von FileMaker lassen sich viele Funktionen mit den aktuellen Versionen deutlich vereinfachen. Um Daten in Feldern und Scripten zwischenzuspeichern, werden älteren FileMaker-Lösungen nicht selten noch Konstrukte mit globalen Feldern eingesetzt. Dabei verfügen die heutigen FileMaker-Versionen sowohl in Scripten als auch in Feldern die Möglichkeit, Daten in Variablen zwischenzuspeichern, die direkt definiert werden können. Auf diese Weise müssen keine weiteren Felder für die Speicherung von Daten in Scripten und anderen Feldern definiert werden, was die Entwicklung und Anpassung von Funktionen deutlich erleichtert. Variablen werden sowohl in FileMaker Pro als auch in der Advanced-Version unterstützt. In diesem Beitrag stellen wir die Möglichkeiten von Variablen in FileMaker für Einsteiger und ambitionierte Anwender vor. Weiterlesen >>>

Bestellungen aus WooCommerce in FileMaker importieren

WooCommerce Schnittstelle für FileMakerDer WooCommerce Onlineshop erfreut sich nicht zuletzt Dank der enorm hohen Verbreitung von WordPress-basierten Webseiten immer größerer Beliebtheit. Für die WooCommerce-Plattform sind heute unzählige Plugins zur Erweiterung verfügbar, und es ist heute kein Problem mehr, WooCommerce für Deutschland rechtssicher einzurichten. WooCommerce verfügt, wie viele andere Onlineshop- und Websysteme ebenfalls, über eine RESTful API, über die auf Daten des Onlineshops zugegriffen werden kann. In diesem Beitrag stellen wir eine Anleitung mit einer kleinen FileMaker-Lösung vor, mit der Bestellungen aus einem WooCommerce Onlineshop in eine FileMaker-Datenbank importiert werden können. Die Lösung bedient sich dabei der WooCommerce RESTful API v3 und wandelt den gelieferten JSON-Datenstrom in für FileMaker lesbare Daten um. Um die Programmierung der Schnittstelle zu erleichtern, wird für die Anmeldung an der RESTful API und für das Auslesen der JSON-Daten das MBS FileMaker Plugin von Monkeybread Software verwendet. Die Beispieldatenbank ist exemplarisch und kann prinzipiell auch für andere Onlineshopsysteme wie z.B. Shopware, Magento oder Gambio GX3 eingesetzt werden. Weiterlesen >>>

Schnittstelle von WordPress mit Contact Form 7 zu FileMaker

WordPress und Contact Form 7 mit FileMakerWordPress ist heute weltweit das am meisten verbreitete Content Mangement System, auf dem viele Websites auch in Deutschland basieren. Für WordPress stehen unzählige Plugins und andere Erweiterungen zur Verfügung. Um beliebige Formulare für Benutzereingaben bereitzustellen, hat sich seit Jahren das WordPress-Plugin „Contact Form 7“ etabliert. Das Plugin mag zwar auf den ersten Blick etwas rudimentärer daher kommen als manch „aufgeblasenes“ andere Plugin, punktet dafür aber mit einer hohen Performance. Um Formulareingaben von Benutzern nicht nur per E-Mail zu versenden, sondern auch in einer Datenbank zu speichern, kann das kostenlos erhältliche WordPress-Plugin „Flamingo“ verwendet werden, das vom gleichen Hersteller stammt. In diesem Artikel gehen wir noch einen Schritt weiter und übertragen die gespeicherten Daten auf Knopfdruck in einer FileMaker-Datenbank. Für die Ausführung der im Beitrag enthaltenen FileMaker-Beispieldatenbank mit direktem Zugriff auf den WordPress-Server ist das MBS FileMaker Plugin erforderlich. Weiterlesen >>>