Tipps & Anleitungen

Tipps, Anleitungen und Tutorials zur Entwicklung FileMaker-basierter Datenbanken für Entwickler und ambitionierte Anwender.

Was ist eine ERP-Software?

ERP-SoftwareIm Zuge der Digitalisierung begegnet einem immer auch ERP-Software-Systeme. Wie diese Unternehmen helfen ihre Prozesse zu optimieren, zeigt Ihnen hier das auf ERP-Software spezialisierte Vergleichsportal erp.de.

Der Druck, die eigenen Prozesse effizienter zu gestalten und zu digitalisieren, wächst. Und das in so gut wie allen Branchen. Kaum ein Unternehmen kann es sich in der heutigen Zeit leisten, verschwenderische Prozesse und ineffizienter Ressourcenverwendung als Alltag zu bezeichnen. (mehr …)

Wie sich Unternehmen auf den digitalen Wandel einstellen sollten

Wie sich Unternehmen auf den digitalen Wandel einstellen sollten

Der technologische Fortschritt geht auf der ganzen Welt in einem rasanten Tempo voran und nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen müssen sich auf Veränderungen einstellen. Unternehmen, die sich nicht der digitalen Transformation anpassen, dürften sich langfristig kaum gegen ihre Konkurrenz durchsetzen können. Doch wie können sich Unternehmen eigentlich auf den digitalen Wandel einstellen? Schauen wir es uns an. (mehr …)

Mehrwertsteuer umstellen in der gFM-Business ERP-Software

Mehrwertsteuersätze einstellen in der gFM-Business ERP-Software für Mac, Windows und iOSIm Rahmen des geplanten Konjunkturpakets der Bundesregierung wird es in naher Zukunft voraussichtlich zu einer Senkung der Mehrwertsteuersätze in Deutschland kommen. In der gFM-Business ERP-Software können Mehrwertsteuersätze flexibel kunden- artikel- und belegbezogen gespeichert und vorgegeben werden.

Damit Sie die Umstellung der Mehrwertsteuersätze mit gFM-Business optimal und ohne größeren Zeitverlust durchführen können, beschreiben wir im folgenden Beitrag im Detail, an welchen Stellen Mehrwertsteuersätze in gFM-Business gespeichert werden und wie diese für die geplante Senkung der Mehrwertsteuer umgestellt werden können. (mehr …)

Texte aus FileMaker übersetzen mit Google Translate oder deepl.com

Texte mit FileMaker in andere Sprachen übersetzenDank standardisierter API-Schnittstellen können Übersetzungsdienste wie Google Translate oder Deepl.com direkt mit FileMaker genutzt werden, um Texte in andere Sprachen zu übersetzen. In diesem kurzen Artikel zeigen wir, wie Sie direkt in FileMaker eine solche Schnittstelle ansprechen und damit beliebige Texte übersetzen können.

Sowohl Google Translate als auch Deepl.com sind kostenpflichtig. Eine Million an die API gesendete Zeichen kosten bei beiden Diensten 20 US-Dollar bzw. 20 Euro, Deepl.com verlangt außerdem eine monatliche Grundgebühr in Höhe von knapp fünf Euro. Die übersetzten Texte von Deepl.com gelten allgemein als etwas besser übersetzt als von Google Translate, wobei es hier vermutlich auch auf den Fachbereich ankommt. Erfahren Sie im folgenden, wie eine automatische Übersetzung von Texten in einer FileMaker-Datenbank umgesetzt werden kann. Weiterlesen >>>

ERP-Systeme im Supply-Chain-Management: Ein wichtiges Glied in der Kette

Seit ein paar Jahrzehnten kommen Unternehmen nicht mehr darum herum, intelligente Softwaresysteme zu verwenden, um den Wertschöpfungsprozess effizient zu gestalten. Um agil zu bleiben, müssen Anpassungen und Änderungen vollzogen werden, die den aktuellen Herausforderungen gerecht werden. Zu diesem Zweck werden Unternehmensabläufe fortlaufend verbessert. Eine kontinuierlich fortschreitende Optimierung gilt als unabdingbar, um auf den globalen Märkten mit ihren rasanten Veränderungen bestehen zu können. Deshalb ist ein den Zielen und Bedürfnissen angepasstes ERP-System für Unternehmen unverzichtbar, um Informationen zu verwalten, Arbeitsabläufe zu optimieren und die Effizienz zu steigern. Weiterlesen >>>

Plagiate von Google und mehr – Worauf muss man bei SEO achten?

Plagiate im InternetBereits im letzten Jahr haben sich immer mehr Urheberrechtsinhaber an Google gewandt. Zu diesem Zeitpunkt wurden bereits mehr als 51.395.353 Links entfernt. Diese haben auf widerrechtliche Seiten verwiesen. Gerade in der Suchmaschinenoptimierung ist es in dem Fall nicht immer leicht, Fuß zu fassen und richtige Wege einzuschlagen. Besonders das Spamming hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt. Der Suchmaschinenbetreiber Google geht allerdings auch gegen diese Formen vor. Auch bei suchhelden.de kann man sich zu diesen Thematiken genau informieren und handeln.

Der dramatische Anstieg der Plagiate wird daher immer höher. Zur Zeit bearbeitet alleine die Suchmaschine Google mehr als eine halbe Millionen Links pro Tag, die einfach widerrechtlich sind. Die Zahlen steigen allerdings wöchentlich. Natürlich sollte jeder auf das Urheberrecht achten. Schließlich bringt es einen in der Suchmaschinenoptimierung nicht weiter, da solche Webseiten direkt von den Suchmaschinen herabgestuft werden. Weiterlesen >>>