Archiv

Favoriten-Schaltfläche

Favoriten-Schaltflächen in gFM-Business

Auf jeder Maske können in der Funktionsleiste der gFM-Business Unternehmenssoftware pro Benutzer bis zu fünf Favoriten-Schaltflächen definiert werden, wobei es möglich ist, für jeden Benutzer jeweils andere Favoriten-Schaltflächen zu definieren. Favoriten-Schaltflächen dienen dazu, häufig genutzte Funktionen mit einem Klick ausführen zu können und nicht mehr über das Funktionsmenü der Hauptfunktion auswählen zu müssen. Weiterlesen >>>

FileMaker Cloud

Was ist die FileMaker Cloud?

Mit Erscheinen der FileMaker-15-Plattform hat FileMaker in den USA und in Kanada den neuen Dienst „FileMaker Cloud“ gestartet. Mit FileMaker Cloud ist es möglich, FileMaker-Datenbanken über das Internet freizugeben und standortunabhängig auf die Datenbanken zuzugreifen. Der Zugriff auf die freigegebenen Datenbanken kann wahlweise mit FileMaker Pro, FileMaker Go per WebDirect mit einem Internet-Browser erfolgen. Als technische Basis für diesen Dienst nutzt FileMaker Amazon Web Services (AWS). Seit März 2017 ist FileMaker Cloud auch in Deutschland unter Nutzung des Amazon-Rechenzentrums in Frankfurt verfügbar. (mehr …)

FileMaker Go

Was ist FileMaker Go?

FileMaker Go ist eine App, mit der sich FileMaker-Datenbanken unter iOS auf dem iPhone, iPad und iPod touch öffnen lassen und die sich kostenlos im App Store herunterladen lässt. FileMaker Go kann Dateien sowohl lokal als auch über das Netzwerk öffnen, die mit FileMaker Pro oder FileMaker Server im Netzwerk bereitgestellt werden. In FileMaker Go lassen sich keine FileMaker-Plugins nutzen, da diese in der mobilen Version nicht unterstützt werden. Die Entwicklung von Datenbanken bleibt den Desktop-Versionen FileMaker Pro für Mac und Windows vorbehalten und ist mit FileMaker Go nicht möglich. (mehr …)

FileMaker Plugin

Was ist ein FileMaker Plugin?

FileMaker Pro verfügt bereits seit mehr als zehn Jahren über eine Schnittstelle für Plugins, die den Funktionsumfang von FileMaker erweitern. Plugins stellen in FileMaker neue Funktionen bereit, die im Formeleditor unter der Rubrik „Externe Funktionen“ aufgerufen werden können. Die Handhabung für den Entwickler entspricht dabei der jeder normalen anderen FileMaker-Funktion. Weiterlesen >>>

fmp12-Format

http://www.chip.de/preisvergleich/img/product/200000/208000/208898_640x480_1.jpg

Was ist das .fmp12-Format von FileMaker?

Im Frühjahr 2012 wurde FileMaker Pro 12 veröffentlicht, der das alte .fp7-Format aus FileMaker 7 bis 11 durch das neue .fmp12-Format abgelöst hat. FileMaker Pro 12 enthält eine komplett neue Layout-Engine, die nun auf CSS (Cascading Style Sheets) basiert. Diese Technologie ermöglicht die Änderung des gesamten Designs einer Datenbank mit einem Befehl. Passend zu dieser Funktion liefert FileMaker insgesamt 40 Design-Themen mit, die teils auch für die Nutzung unter iOS optimiert sind. Im .fmp12-Format werden die vorherigen Medienfelder von Containerfeldern abgelöst, die nun auch Drag & Drop unterstützen. FileMaker Pro 12 unterstützt außerdem die Abfrage von FileMaker-Datenbanken per SQL-Befehl. Weiterlesen >>>

Formularansicht

Die Formularansicht in gFM-Business

In der gFM-Business Unternehmenssoftware wird auf Masken zwischen der Formularansicht und der Listenansicht unterschieden. Auf der Formularansicht befinden sich alle Felder einer Maske und ggf. einige Registerschaltflächen, unter denen weitere Informationen angezeigt werden können. Weiterlesen >>>

fp5-Format

FileMaker Pro 5

Was ist das .fp5-Format von FileMaker?

Das Dateiformat mit der Endung .fp5 wurde von FileMaker Pro 5, 5.5 und FileMaker Pro 6 verwendet, die zwischen 1999 und 2004 hergestellt wurden. Der 2002 vorgestellte FileMaker Pro 6 unterstützte erstmals den Im- und Export von XML-Dateien und die Einschränkung bzw. Erweiterung bestehender Suchergebnisse. Alle genannten FileMaker-Pro-Versionen sind unter Mac OS X nicht mehr lauffähig (außer mit Rosetta bis Mac OS X 10.6).

Das .fp5-Format von FileMaker-Datenbanken unterstützt pro Datei nur eine Datentabelle. FileMaker Pro 5 bis 6 kann maximal 50 geöffnete Dateien und damit maximal 50 Datentabellen verwalten. Die maximale Dateigröße für FileMaker-Datenbanken im .fp5-Format beträgt 2 GB. Weiterlesen >>>

fp7-Format

fp7-Dateiformat von FileMaker Pro 7 bis 11

Was ist das .fp7-Format von FileMaker?

Beim Dateiformat mit der Endung .fp7 handelt es sich um FileMaker-Pro-Datenbanken aus den FileMaker-Versionen 7 bis 11. Beim im Jahr 2004 veröffentlichten FileMaker Pro 7 wurde das Dateiformat vollständig neu entwickelt und löste die alten Dateien im .fp5-Format ab. Die neuen FileMaker-Dateien im .fp7-Format unterstützten nun mehrere Datentabellen pro Datei sowie Unicode. Konnten im alten .fp5-Format lediglich Dateibeziehungen hergestellt werden, unterstützte das neue .fp7-Format Relationen zwischen Datentabellen aus der eigenen und aus anderen Dateien mit Hilfe eines grafischen Beziehungsdiagramms (Entity-Relationship-Modell).  Die maximale Dateigröße von Datenbanken im .fp7-Format beträgt 8 TB, pro Feld können maximal 2 GB gespeichert werden. Weiterlesen >>>