Archiv

Agentursoftware

Eine Agentursoftware ermöglicht es Werbeagenturen und anderen Agenturen, alle Unternehmensdaten wie Projekte, Kontakte oder Buchhaltungsbelege übersichtlich zu ordnen und strukturiert zu verwalten. Dabei geht es zumeist darum, wiederkehrende Arbeitsabläufe (Workflows) möglichst optimal durch die Agentursoftware zu unterstützen und dadurch Zeit zu sparen und Kosten zu senken. (mehr …)

Artikelverwaltung

Eine Artikelverwaltung ist in den meisten Fällen Bestandteil einer Fakturierung bzw. von einem Warenwirtschaftssystem und dient der Speicherung und Verwaltung von Produkten und Dienstleistungen. Vielfach wird in diesem Zusammenhang auch vom Artikelstamm gesprochen, denn die in einer Artikelverwaltung gespeicherten Produkte können in Rechnungen und anderen Belegen als Positionen eingefügt werden. Weiterlesen >>>

CRM

CRM ist die Abkürzung für „Customer Relationship Management“, oder auf Deutsch „Kundenbeziehungspflege“. Ein CRM-System dient dazu, kundenbezogene Daten strukturiert zu verwalten, um Betriebsabläufe im Vertriebswesen zu optimieren. In einer integrierten Unternehmenssoftware werden die gespeicherten Kundendaten auch für andere Betriebsabläufe wie beispielsweise die Erstellung von Belegen genutzt. (mehr …)

ERP

ERP ist die Abkürzung für Enterprise Resource-Planning und ist ein Oberbegriff für IT-Systeme zur Unterstützung von Betriebsabläufen in Unternehmen. Ein gutes ERP-System läßt sich dabei weitgehend an die vorhandenen Betriebsabläufe anpassen. Wikipedia beschreibt ein ERP-System wie folgt. Weiterlesen >>>

Gambio GX2

Gambio GX2 ist ein in Deutschland weit verbreitetes Onlineshopsystem, das bereits seit vielen Jahren auf dem Markt präsent ist. Technisch ist Gambio GX2 eine Weiterentwicklung des Open-Source-Systems xt:Commerce, das seinerseits eine Abspaltung von os:Commerce ist. Gambio GX2 verfügt über ein ausgereiftes Templatesystem und kostet 149 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer. Weiterlesen >>>

Inventarverwaltung

Eine Inventarverwaltung dient dazu, vorhandenes Betriebsinventar zu erfassen und zu verwalten. Dabei können für jedes Inventarprodukt vielfältige Angaben zum Produkt eingetragen werden wie z.B. Hersteller und Händler mit Kontaktdaten, Standort, Kaufdatum, Garantie, Angaben zum Rechnungsbeleg oder der Kaufpreis. Viele Programme zur Inventarverwaltung unterstützen die Eingabe weiterer Daten wie beispielsweise frei definierbare Felder oder die Speicherung von Medien und Dateien zum Artikel. Weiterlesen >>>

Kundenverwaltung

Mit einer Kundenverwaltung können Kunden, Lieferanten und andere Kontakte gespeichert, bearbeitet und verwaltet werden. Eine Kundenverwaltung wird auch Customer Relationship Management (CRM) genannt und beinhaltet viele weitere Funktionen rund um die Verwaltung von Kontakten und Adressen. Weiterlesen >>>

Netzwerk

Das Netzwerk aus physikalischer Sicht

Unter einem Netzwerk versteht man im IT-Bereich den Zusammenschluß mehrerer Computer, um mit mehreren Personen gemeinsam auf Daten im Netzwerk zuzugreifen. Die Verbindung der einzelnen Komponenten erfolgt entweder physisch per Kabel (z.B. CAT-6 Ethernet) oder drahtlos per Wi-Fi, in seltenen Fällen auch via Bluetooth. Befindet sich das Gerät außerhalb des physikalischen Netzwerks, kann in manchen Fällen auch per Mobilfunknetz (3G UMTS, LTE) auf das Netzwerk zugegriffen werden. Weiterlesen >>>

Rechnungsprogramm

Unter einem Rechnungsprogramm versteht man allgemein eine Software, mit der buchhalterische Belege auf Basis von Kunden- und Artikeldaten erstellt werden können. Ein Rechnungsprogramm enthält demnach verschiedene Datenbanken mindestens zur Verwaltung von Belegen, Kunden und Artikelstammdaten. In der Regel lassen sich mit einer solchen Software auch andere Belege wie Angebote, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Gutschriften oder Mahnungen erstellen. Der Vorteil eines Rechnungsprogramms liegt in der strukturierten Verwaltung aller zugehörigen Daten, die sich auch später leicht wieder auffinden lassen. Weiterlesen >>>

Schnittstelle

Eine Schnittstelle ist der Oberbegriff für den Austausch von Daten zwischen verschiedenen Systemen. Die meisten Softwareprogramme verfügen über verschiedenste Schnittstellen. Wenn Sie Daten aus FileMaker in einem Textformat oder im Excel-Format exportieren und in einem anderen Programm wieder öffnen, ist Ihre exportierte Daten sozusagen eine Schnittstelle zwischen FileMaker und dem anderen Programm. Weiterlesen >>>