Archiv

fmp12-Format

http://www.chip.de/preisvergleich/img/product/200000/208000/208898_640x480_1.jpg

Was ist das .fmp12-Format von FileMaker?

Im Frühjahr 2012 wurde FileMaker Pro 12 veröffentlicht, der das alte .fp7-Format aus FileMaker 7 bis 11 durch das neue .fmp12-Format abgelöst hat. FileMaker Pro 12 enthält eine komplett neue Layout-Engine, die nun auf CSS (Cascading Style Sheets) basiert. Diese Technologie ermöglicht die Änderung des gesamten Designs einer Datenbank mit einem Befehl. Passend zu dieser Funktion liefert FileMaker insgesamt 40 Design-Themen mit, die teils auch für die Nutzung unter iOS optimiert sind. Im .fmp12-Format werden die vorherigen Medienfelder von Containerfeldern abgelöst, die nun auch Drag & Drop unterstützen. FileMaker Pro 12 unterstützt außerdem die Abfrage von FileMaker-Datenbanken per SQL-Befehl. Weiterlesen >>>

fp5-Format

FileMaker Pro 5

Was ist das .fp5-Format von FileMaker?

Das Dateiformat mit der Endung .fp5 wurde von FileMaker Pro 5, 5.5 und FileMaker Pro 6 verwendet, die zwischen 1999 und 2004 hergestellt wurden. Der 2002 vorgestellte FileMaker Pro 6 unterstützte erstmals den Im- und Export von XML-Dateien und die Einschränkung bzw. Erweiterung bestehender Suchergebnisse. Alle genannten FileMaker-Pro-Versionen sind unter Mac OS X nicht mehr lauffähig (außer mit Rosetta bis Mac OS X 10.6).

Das .fp5-Format von FileMaker-Datenbanken unterstützt pro Datei nur eine Datentabelle. FileMaker Pro 5 bis 6 kann maximal 50 geöffnete Dateien und damit maximal 50 Datentabellen verwalten. Die maximale Dateigröße für FileMaker-Datenbanken im .fp5-Format beträgt 2 GB. Weiterlesen >>>

fp7-Format

fp7-Dateiformat von FileMaker Pro 7 bis 11

Was ist das .fp7-Format von FileMaker?

Beim Dateiformat mit der Endung .fp7 handelt es sich um FileMaker-Pro-Datenbanken aus den FileMaker-Versionen 7 bis 11. Beim im Jahr 2004 veröffentlichten FileMaker Pro 7 wurde das Dateiformat vollständig neu entwickelt und löste die alten Dateien im .fp5-Format ab. Die neuen FileMaker-Dateien im .fp7-Format unterstützten nun mehrere Datentabellen pro Datei sowie Unicode. Konnten im alten .fp5-Format lediglich Dateibeziehungen hergestellt werden, unterstützte das neue .fp7-Format Relationen zwischen Datentabellen aus der eigenen und aus anderen Dateien mit Hilfe eines grafischen Beziehungsdiagramms (Entity-Relationship-Modell).  Die maximale Dateigröße von Datenbanken im .fp7-Format beträgt 8 TB, pro Feld können maximal 2 GB gespeichert werden. Weiterlesen >>>