Schlagwort Archiv: apple

FileMaker ist ein Tochterunternehmen von Apple, dessen Software auf macOS, Windows, iOS und im Web-Browser lauffähig ist. Auf dieser Übersicht finden Sie aktuelle News und Infos zu FileMaker-Datenbanken auf Apple MacOS mit FileMaker Pro (Advanced) und FileMaker Server. Im folgenden finden Sie alle Beiträge zum Schlagwort Apple.

Sonniger Apple-Kongress mac at camp in Bielefeld.

mac at camp Bielefeld 2014

Noch bis morgen findet in Bielefeld der Apple-Kongress „mac at camp“ statt, auf dem sich engagierte Apple-Anwender und -Entwickler zu einem umfangreichen Informationsaustausch treffen. Am Donnerstag, dem zweiten Veranstaltungstag, hat Michael Valentin in seiner Funktion als technischer Leiter von FileMaker Deutschland die FileMaker-13-Plattform vorgestellt. Auch goFileMaker ist vor Ort und wird am heutigen Nachmittag mit einer Einführung und einem Diskussionsworkshop zur Erstellung von Datenbanken mit FileMaker Pro 13 zum Geschehen beitragen sowie am Sonntag das FileMaker-basierte CRM- und Warenwirtschaftssystem gFM-Business, gFM-Dental für Zahnärzte und goFileMaker.de vorstellen. Weiterlesen >>>

gFM-Dental: Konstanzprüfung unter Mac OS X für Zahnärzte

gfm-dental-app-icon_150x150Nach § 16 der Röntgenverordnung (RöV) ist jede Zahnarztpraxis in Deutschland verpflichtet, ihre Röntgenanlagen und alle verbundenen Geräte in regelmäßigen Abständen auf ordnungsgemäße Funktion zu prüfen. Es handelt sich hierbei um eine qualitätssichernde Maßnahme, die sicherstellen soll, daß diagnostisch aussagefähige Röntgenbilder mit einer möglichst geringen Strahlenbelastung des Patienten gewährleistet werden können. Dazu gehört, den Anzeigebildschirm eines digitalen Röntgengeräts regelmäßig auf korrekte Anzeige zu prüfen und das Prüfergebnis zu protokollieren. Für diesen Zweck sind einige wenige Anwendungen am Markt erhältlich, jedoch bisher nicht für das Apple Mac OS X Betriebssystem. gFM-Dental enthält Datenbanken und Testbilder für die arbeitstägliche und die monatliche Konstanzprüfung mit Prüfungsassistenten und ist unter Mac OS X lauffähig. gFM-Dental basiert auf Technologie unseres CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business und kann optional um weitere Funktionen erweitert werden, um in der Zahnarztpraxis mit so wenig Papier wie möglich auszukommen. Weiterlesen >>>

gFM-Business auf dem Apple Stammtisch Münsterland.

Apple Stammtisch MünsterlandAm 9.4.2014 findet der 2. Apple User Stammtisch im Münsterland statt. Dieser Stammtisch ist privat organisiert und soll dazu dienen, sich untereinander zu helfen und interessante Themen im Bereich Apple OS X und iOS zu besprechen. Für Präsentationen bzw. Schulungen stehen bei Bedarf Beamer und Leinwand zur Verfügung.

Der Stammtisch soll, zumindest in der Startphase, alle 2 Monate stattfinden. Interessenten können sich an Detlef Schäbel (ds[at]if-20.com) wenden. Auf dem nächsten Apple-Stammtisch am 9. April stellt Detlef Schäbel das neue auf FileMaker 13 basierende CRM- und Warenwirtschaftssystem gFM-Business free und Professional für Mac OS X, Windows und iPad vor. Auf der Internetseite

http://apple-user-muensterland.de

kann man sich über die Termine und Themen des Stammtisches der Apple-User Münsterland informieren.

Übertragen einer FileMaker Runtime in den Mac App Store.

FileMaker Runtime-App im Mac App Store veröffentlichenIm englischsprachigen FileMaker Café von Filemakertoday hat der Autor kirkrr eine Methode vorgestellt, um eine FileMaker Runtime-Applikation im Mac App Store von Apple zu veröffentlichen. Diese Möglichkeit eröffnet jedem FileMaker-Entwickler neue und potente Wege, seine Datenbankprodukte zu vermarkten. Eine FileMaker-Runtime in den App Store zu bekommen, ist nicht ganz trivial – es müssen einige Schritte durchgeführt werden, bis die Applikation von Apple für den Mac App Store zugelassen wird. Bisher gibt es noch kein Tool, das die erforderlichen Schritte für einen FileMaker-Entwickler vereinfacht. Doch es ist möglich, und dies sogar ausschließlich mit kostenloser Software. Voraussetzung ist selbstverständlich eine Registrierung als Apple-Developer, die mit 99 Euro bzw. Dollar pro Jahr zu Buche schlägt. Weiterlesen >>>

Alle Daten in der Tasche mit FileMaker Go auf dem iPhone, iPad und iPod touch.

Mit FileMaker Go Datenbanken im Hosentaschenformat erstellen und mobil nutzen

FileMaker Go iPhone IconAb sofort ist es möglich, FileMaker-Dateien auf dem iPad sowie auf dem iPhone und iPod touch unter iOS zu nutzen [1]. Möglich macht das die App „FileMaker Go“, die einfach im iTunes App Store erworben werden kann. Auf dem iPad sieht das hervorragend aus und ist sehr komfortabel. Doch bei der App für den iPod touch oder das iPhone stellt sich möglicherweise die Frage: Bringt das eigentlich etwas, eine komplette Datenbank auf dem kleinen Display des iPhone oder iPod touch? Die erste Antwort: Es kommt ganz darauf an, wie digital man lebt. Wer des öfteren beispielsweise ein PDF-Dokument in iBooks [1] liest, der wird auch mit einer umfangreicheren Datembank mit FileMaker Go keine Schwierigkeiten haben. Wie ein PDF-Dokument in iBooks, so läßt sich nämlich auch eine FileMaker-Go-Datenbank  ausschnittweise  vergrößern. Was man ohne Anstrengung lesen will, schiebt man einfach mit den Fingern auf das Display. Eine FileMaker-Go-Datenbank läßt sich ebenso bequem durchsuchen wie das Desktop-Pendant. Zudem besteht die Möglichkeit, neue Datensätze anzulegen und die aktualisierte FileMaker-Go-Datenbank anschließend wieder mit der Desktop-Version unter FileMaker Pro synchronisieren. Deshalb ist FileMaker Go auch für iPod touch und iPhone eine durchaus sinnvolle Sache. Weiterlesen >>>

Warum ein Mac der bessere FileMaker-PC ist.

Apple Mac OS LogoObwohl FileMaker sowohl für Mac OS X als auch für Windows angeboten wird, gilt mittlerweile oftmals ein Mac als der „bessere PC“ zum Entwickeln von FileMaker-Datenbanken. Warum? Eben weil FileMaker für beide Betriebssysteme angeboten wird. Da auf einem Mac mit Hilfe von Programmen wie Parallels Desktop, VMware Fusion oder Sun VirtualBox alle erhältlichen Windows-Versionen bequem parallel zu Mac OS X ausgeführt werden können, lassen sich Datenbanklösungen mit einem Mac fließend plattformübergreifend entwickeln.

In diesem Artikel stelle ich das derzeit erhältliche Hardwareprogramm von Apple vor und verrate, welcher Mac für welche Zielgruppe am Besten geeignet ist. Dabei gehe ich auf die speziellen Anforderungen für FileMaker-Entwickler ein. Weiterlesen >>>

Deutsches FileMaker Go durch Update

FileMaker Go nun in deutscher SpracheSeit dem 3. November 2010 ist im App Store von Apple das Update für FileMaker Go auf Version 1.1.2 erhältlich. Mit FileMaker Go lassen sich in FileMaker Pro oder FileMaker Pro Advanced auf dem Mac oder unter Windows entwickelte Datenbanken einfach und bequem auf einem iPhone, iPod touch oder auf einem iPad nutzen. Das Update für FileMaker Go auf Version 1.1.2 kann in iTunes oder direkt auf dem iOS-Gerät installiert werden und enthält folgende Verbesserungen:

  • Sprachunterstützung für deutsch, französisch, italienisch, spanisch und japanisch.
  • Fehlerbehebung bei Verwendung von Bildern in Medienfeldern.
  • Verbesserte Anmeldung nach dem Einschlafen einer Datenbankverbindung.
  • Dateien können auf dem iPhone nun überschrieben werden.
  • Scripte können nun in ein temporäres Verzeichnis schreiben.

Das Update für FileMaker Go ist kostenfrei im App Store erhältlich. Die Anwendung FileMaker Go kann im App Store für das iPhone und den iPod touch zum Preis von 15,99 und für das iPad zum Preis von 31,99 Euro erworben werden.