Schlagwort Archiv: DIN 6868-157

DIN 6868-157 ist eine Norm für die arbeitstägliche und monatliche Konstanzprüfung von Befundungsmonitoren digitaler Röntgengeräte. Im folgenden finden Sie alle Beiträge zum Schlagwort DIN 6868-157.

gFM-Dental 1.2.1 mit verbesserter Update-Funktion.

gFM-Dental KonstanzprüfungHeute haben wir gFM-Dental in aktualisierter Version 1.2.1 veröffentlicht. Die Software, mit der die arbeitstägliche und monatliche Konstanzprüfung von Befundungsmonitoren digitaler Röntgengeräte durchgeführt werden kann, enthält nun eine optimierte Update-Funktion, mit der alle Daten aus beliebigen Vorversionen in die aktuelle Version übernommen werden können. Ausserdem wurde die Registrierung der Software korrigiert: Aufgrund eines Serverumzugs können alle Versionen bis gFM-Dental 1.2.0 nicht mehr registriert werden. gFM-Dental 1.2.1 wurde ansonsten nicht im Funktionsumfang erweitert.

Alle derzeit registrierten Versionen von gFM-Dental können problemlos weiter genutzt werden, weshalb ein Update von bestehenden registrierten Versionen auf gFM-Dental 1.2.1 nicht zwingend erforderlich ist. Bei einer Neuinstallation laden Sie jedoch bitte die aktuelle Version herunter und installieren diese. Erfahren Sie im folgenden, wie Sie gFM-Dental aktualisieren und bereits eingetragene Daten aus einer alten Version übernehmen können. Weiterlesen >>>

gFM-Business und gFM-Dental mit kostenloser Installation.

gFM-Business installieren und einrichtenAb sofort bieten wir das CRM-, Fakturierung- und Warenwirtschaftssystem gFM-Business optional mit kostenloser Installation und Einrichtung der Software auf Ihrem Computer per Fernwartung (30 Minuten kostenlos) an. Dabei installieren wir die Datenbank auf einer Arbeitsstation Ihrer Wahl und erläutern, wie die Installation auf weiteren Clients durchgeführt wird. Im Netzwerk hängt die Art der Installation von den technischen Anforderungen ab. Bei Nutzung eines FileMaker Server installieren wir die Datenbank vor der Client-Installation auf dem Server. Wir empfehlen, zuvor alle benötigten Komponenten wie FileMaker Installationsprogramme, das gFM-Business Installationsverzeichnis sowie entsprechende Lizenzschlüssel bereitzuhalten, um die Installation im kostenlosen Zeitraum von 30 Minuten durchführen zu können. Auch gFM-Dental zur Durchführung der Konstanzprüfung von Befundungsmonitoren in der Zahnarztpraxis kann optional kostenlos durch einen Spezialisten installiert und eingerichtet werden. Gerne unterstützen wir Sie darüber hinaus bei der Einweisung von Mitarbeitern in die Arbeitsabläufe der Software. Weiterlesen >>>

gFM-Dental ab sofort auch für Windows verfügbar.

gFM-Dental für Microsoft WindowsgFM-Dental ermöglicht die arbeitstägliche und monatliche Konstanzprüfung von Befundungsmonitoren digitaler Röntgengeräte in der Zahnarztpraxis unter dem Apple-Betriebssystem Mac OS X. Aufgrund zahlreicher Anfragen ist die Software ab sofort auch für Microsoft Windows verfügbar und ist lauffähig unter Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1.

gFM-Dental unterstützt die gängigen Bildschirmauflösungen und enthält alle entsprechenden Testbilder. Für alle Geräte, die ab dem 1. Mai 2015 in Betrieb genommen wurden, wird die neue Röntgen-Norm DIN 6868-157 unterstützt. Die arbeitstägliche und monatliche Konstanzprüfung wird durch einen Assistenten unterstützt, mit dem die Prüfung innerhalb weniger Sekunden per Mausklick durchgeführt werden kann. Alle Prüfergebnisse werden in einer Datenbank gespeichert und können jederzeit in Listenform ausgedruckt oder in eine externe Datei exportiert werden. Weiterlesen >>>

Konstanzprüfung nach DIN 6868-157 auf dem Mac.

gFM-Dental mit Konstanzprüfung nach DIN 6868-157gFM-Dental, das Werkzeug für die arbeitstägliche und monatliche Konstanzprüfung von Befundungsmonitoren digitaler Röntgengeräte für Zahnärzte, unterstützt in der neuen Version 1.1 ab sofort die neue Norm DIN 6868-157. Die neue Norm wurde am 1. November 2014 veröffentlicht und beinhaltet die Abnahme- und Konstanzprüfung für qualitätssichernde Maßnahmen an Bildwiedergabesystemen und ihrer Umgebung. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass die gesamte Bilddarstellungskette geprüft wird. Für die Umsetzung der neuen Richtlinie wurden Raumklassen eingeführt, die die Beleuchtungsstärke des Umgebungslichts und den Tätigkeitsbereich in den Anforderungen berücksichtigen. Die neue Norm DIN 6868-157 gilt für alle Monitore, die ab dem 1. Mai 2015 in Betrieb genommen werden. Für alle vor diesem Zeitpunkt in Betrieb gesetzten und erfolgreich abgenommenen Monitore gilt eine Übergangsfrist von zehn Jahren. Erfahren Sie in diesem Artikel, was sich bei der arbeitstäglichen Konstanzprüfung für Geräte ab dem 1. Mai 2015 ändert. Weiterlesen >>>

Neue Bestimmungen zur Konstanzprüfung für Zahnärzte

Röntgen Konstanzprüfung nach DIN 6868-157Die arbeitstägliche und monatliche Konstanzprüfung von Befundungsmonitoren in einer Zahnarztpraxis wurde bisher nach Anhang B der Qualitätssicherungs-Richtlinie (QS-Richtlinie) durchgeführt. Durch Beschluss des Länderausschusses Röntgenverordnung (LA RöV) vom 4. November 2014 wurden drei Abschnitte der QS-Richtlinie geändert, die bundesweit die Durchführung und Bewertung von Abnahmeprüfungen sowie die Konstanzprüfung von Röntgeneinrichtungen regelt.

Demnach muß die Konstanzprüfung von Bildwiedergabesystemen zur Befundung (Befundungsmonitor) ab dem 1. Mai 2015 nach der im Jahr 2014 veröffentlichten DIN 6868-157 für alle Neugeräte durchgeführt werden. Geräte, die vor dem 1. Mai 2015 in Betrieb genommen wurden, dürfen bis zum 1. Januar 2025 weiter betrieben und nach Anhang B der (alten) QS-Richtlinie geprüft werden – für bestehende Geräte ändert sich also bis auf weiteres nichts. Weiterlesen >>>

Neue Zahnarztpraxis in Düsseldorf setzt auf gFM-Dental.

Discover White Zahnarztpraxis mit gFM-DentalAm 1. September 2014 hat am Medienhafen Düsseldorf mit „Discover White“ eine rein Apple Mac-basierte Zahnarztpraxis ihre Pforten eröffnet. Bei der Planung und Konzeption der neuen Zahnarztpraxis wurde Wert darauf gelegt, dass ausschliesslich Mac-Computer mit dem Apple-Betriebssystem OS X zum Einsatz kommen. Unterstützt wurde das Projekt in technischer Hinsicht durch den Apple-Spezialisten Dirk Küpper, der in den letzten Jahren bereits deutschlandweit mehr als 30 weitere Zahnarztpraxen erfolgreich von Windows auf Mac OS X migriert hat. Erfahren Sie in diesem Artikel, welches Fazit die Zahnarztpraxis „Discover White“ in Düsseldorf nach dem ersten Betriebsmonat aus der Entscheidung zieht, eine rein Apple-basierte Zahnarztpraxis zu betreiben und wie sich das FileMaker-basierte Werkzeug gFM-Dental im Praxiseinsatz schlägt. Weiterlesen >>>