Variable

Was ist eine Variable in FileMaker?

Unter einer Variable versteht man in FileMaker-Datenbanken ein Element im Formel- oder Script-Editor, mit dem sich Daten temporär speichern lassen. Eine Variable wird gekennzeichnet durch das Dollarzeichen $. FileMaker unterscheidet zwischen lokalen und globalen Variablen, wobei lokale Variablen mit einem Dollarzeichen ($variable) und globale Variablen mit zwei Dollarzeichen ($$variable) gekennzeichnet werden. Variablen sind äußerst flexibel und können nahezu alle Feldinhalte speichern, selbstverständlich auch Medieninhalte aus Containerfeldern.

Neue Variable in einem Script hinzufügen

Um in einem FileMaker-Script eine neue Variable hinzuzufügen, fügen Sie den Befehl Variable setzen [] in Ihr Script ein, den Sie im Bereich [Steuerung] finden.

Optionen für Variable setzen

Geben Sie unter [Name] einen Namen für Ihre Variable an und definieren Sie die Variable entweder als lokale oder globale Variable. Geben Sie unter [Wert] einen beliebigen Wert für die Variable an. Mit Klick auf die Schaltfläche [Angeben…] öffnet sich der Formeleditor. Unter [Wiederholung] können Sie optional die Anzahl von Wiederholungen für die neue Variable definieren.

Neue Variable in einer Formel hinzufügen

In einer Formel können Sie Variablen mit dem FileMaker-Befehl SetzeVar hinzufügen. Die Syntax dieses Befehls lautet wie folgt:

SetzeVar ( { [ } Var1 = Ausdruck1 {; Var2 = Ausdruck2... ]} ; Rechenanweisung )

Parameter

  • Var – beliebiger Variablenname, lokaler Variablenname oder globaler Variablenname (siehe Richtlinien für die Benennung von Variablen unter Benennen von Feldern)
  • Ausdruck – beliebiger RechenausdruckFeld oder Konstante
  • Rechenanweisung – beliebiger Rechenausdruck, Feld oder Konstante
Parameter in geschweiften Klammern { } sind optional.
 
Beispiel: SetzeVar ( x=5 ; x*x ) gibt 25 zurück.

Variablen in Pfadangaben nutzen

Variablen können sehr gut in Pfadangaben genutzt werden, wie sie beispielsweise im Scriptbefehl [Datensätze importieren] eingerichtet werden können.

Variable als Dateipfad angeben

In diesen Dialogfeldern unterstützt FileMaker die Angabe von Dateien als Variable, was die Berechnung dynamischer Dateinamen für den Import von Daten ermöglicht.

Weitere Fragen zu FileMaker? Schneller geht’s persönlich.

Im Rahmen unserer Coaching- und Trainingsleistungen informieren wir Sie gerne auch persönlich über die Funktionen in FileMaker, die Sie für die Entwicklung Ihrer FileMaker-Lösung benötigen. Dabei gehen wir selbstverständlich gerne auf Ihre individuellen Wünsche ein. Die Abrechnung erfolgt individuell und fair in Schritten à 15 Minuten. Bezahlen Sie bequem per Überweisung oder PayPal.

Ähnliche Einträge

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen.)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.