FileMaker-Konferenz 2012 in Salzburg war ein voller Erfolg.

FileMaker-Konferenz 2012Wie bereits im letzten Jahr in Hamburg fand in diesem Jahr wieder die deutschsprachige FileMaker-Konferenz 2012 in Salzburg statt. Vom 11. bis zum 13. Oktober 2012 trafen sich in Mozarts Geburtsstadt rund 200 Entwickler und Anwender von FileMaker-Datenbanken für Windows, Mac OS X und iOS. Mit mehr als 30 Vorträgen und Workshops haben erfahrende Entwickler viele fachbezogene Sessions rund um FileMaker-Datenbanken abgehalten. Mittlerweile stehen alle entsprechenden Fachunterlagen und Präsentationen auf der Website der FileMaker-Konferenz 2012 zum Download zur Verfügung. Im Rahmen der FileMaker-Konferenz 2012 hat das FileMaker-Magazin aus Hamburg außerdem auch in diesem Jahr die begehrten FMM-Awards vergeben.

FileMaker-Konferenz 2012 in Salzburg, Österreich

Seit 2010 findet einmal jährlich die deutschsprachige FileMaker-Konferenz statt, auf der sich FileMaker-Entwickler (nicht nur) aus dem deutschen Sprachraum treffen, kennenlernen und Erfahrungen austauschen.

Renommiertes Hotel im Herzen von Salzburg

FileMaker-Konferenz 2012 im Crowne Plaza HotelDie diesjährige FileMaker-Konferenz fand vom 11. bis 13. Oktober 2012 in Salzburg statt, der Geburtsstadt von Wolfgang Amadeus Mozart am nördlichen Rand von Österreich. Als Konferenzhotel wurde das Crowne Plaza gewählt, ein renommiertes Hotel im Herzen der Stadt, das vom Hauptbahnhof aus in wenigen Gehminuten erreichbar ist. Die Vorträge und Workshops wurden jeweils parallel in drei Tagungsräumen des Hotels abgehalten und waren allesamt sehr gut besucht.

Nach der Eröffnung und Begrüßung am ersten Konferenztag starteten sogleich die Sessions der FileMaker-Konferenz mit einem Vortrag von Michael Valentin (FileMaker GmbH) über die Änderungen der aktuellen FileMaker-Produktfamilie im Vergleich zu den Vorgängerversionen.

31 Vorträge und Workshops zu FileMaker-Datenbanken

In insgesamt 31 Vorträgen und Workshops zeigten FileMaker-Entwickler interessante Tipps und Tricks aus der Praxis, jeweils eingestuft für Anfänger oder Fortgeschrittene. Jeden Tag fanden zu vier Zeitpunkten jeweils drei parallele Sessions statt, aus denen sich der Besucher jeweils die für ihn interessanteste wählen und besuchen konnte. Als Sprecher kamen auf der diesjährigen FileMaker-Konferenz zum Einsatz:

Adam Augustin (agametis), Arnold Kegebein (kegebein.net), Bernhard Schulz (schubec), Heike Landschulz (landschulz.net), Jan Rüdiger (Think 7), Longin Ziegler (DabuSoft), Marcel Moiré, Marcin Pankowski (P-i-U UG & Co. KG), Markus Schall (goFileMaker), Nicolaus Busch (N. Busch GmbH), Patrick Risch (Miratools AG), Robert Kaiser (karo productions), Thomas Hahn (Walkingtoweb) und Volker Krambrich (NORSULT).

Zu allen Vorträgen stehen ab sofort die Präsentationen und Begleitunterlagen auf der Website der FileMaker Konferenz 2012 zum Download zur Verfügung. Auf dieser Seite befinden sich übrigens weiterhin alle Downloads der FileMaker Konferenz 2011 und 2010.

Quo Vadis, FileMaker?

Vortrag der FileMaker Inc.Als besonderes Event auf der diesjährigen FileMaker-Konferenz hielt auch Dominique Goupil, seit 1997 Präsident der FileMaker Inc., sowie der Chefentwickler Jon Sigler jeweils einen Vortrag. In diesen beiden Vorträgen wurde die künftige Ausrichtung von FileMaker skizziert und an praktischen Beispielen erläutert.

Demnach ist FileMaker davon überzeugt, dass FileMaker-Datenbanklösungen für das mobile iOS-Betriebssystem von Apple künftig eine immer größere Rolle spielen werden. Dabei wurde anhand praktischer Beispiele gezeigt, wie FileMaker-Datenbanken im Business bereits heute für mobile Datenerfassung auf dem iPad und iPhone genutzt werden können. Zur Überraschung der Anwesenden hielt der FileMaker-Präsident Dominique Goupil seine Rede in ausgezeichneter deutscher Sprache. Mit exklusiven Informationen und offener Kommunikation hat FileMaker auf der diesjährigen FileMaker-Konferenz gezeigt, dass Europa und insbesondere der deutschsprachige Raum als wichtiger Markt angesehen wird.

FileMaker-Magazin vergibt FMM-Awards 2012

Im Rahmen der diesjährigen FileMaker-Konferenz hat Klemens Kegebein vom FileMaker-Magazin aus Hamburg auch in diesem Jahr wieder die begehrten FileMaker-Awards 2012 vergeben:

FileMaker Magazin vergibt FMM Awards 2012

Beste Informationsquelle zu FileMaker

Der FMM Award 2012 für die beste Informationsquelle zu FileMaker ging an Joseph Deventer aus Köln für seine Lehrmaterialien zu FileMaker.

Bestes FileMaker-Plugin

Der FMM Award 2012 für das beste FileMaker-Plugin ging an Christian Schmitz für das MBS FileMaker-Plugin.

Beste FileMaker-Lösung

Der FMM Award 2012 für die beste FileMaker-Lösung ging an Michael Hennings für die Musikschulverwaltung iMikel.

FMM Award Sonderpreis

Der FMM Award 2012 Sonderpreis für die Planung, Organisation und Durchführung der FileMaker Konferenz geht an die Mitglieder des FileMaker Konferenz Vereins Jens Teich, Longin Ziegler, Bernhard Schulz, Patrick Risch und Jan Rüdiger.

Kulinarisches Verwöhnprogramm

Themenbezogen ging es auf der diesjährigen FileMaker-Konferenz selbstverständlich um FileMaker für Windows und Mac OS X sowie um FileMaker Go für iOS. Doch auch das kulinarische Rahmenprogramm, das größtenteils von der Belegschaft des Crowne Plaza Hotels realisiert wurde, konnte in vollem Umfang überzeugen. Jeder Tag startete am Morgen mit einem abwechslungsreichen Frühstücksbuffet, in den Mittagspausen wurde ein großzügiges Mittagsbuffet aufgefahren, und in den Pausen zwischen den Sessions gab es stets frischen Kaffee, Tee und andere Getränke sowie passende Snacks.

FileMaker-Konferenz 2012: Dinner Festung Salzburg

Wer sich vom geballten Input technischer Datenbankdetails erholen wollte, konnte dies im hoteleigenen Wellnessbereich tun; doch auch die Veranstalter der FileMaker-Konferenz kümmerten sich um ein abwechslungsreiches Programm. So hatte jeder Gast die Möglichkeit, an einer Stadtrundfahrt durch Salzburg teilzunehmen, und ein besonderes Dinner fand im Wappensaal der Festung Hohensalzburg statt, die bequem mit der Festungsbahn zugänglich ist.

Quo Vadis, FileMaker-Konferenz?

fmk2012_dessertDas war sie schon wieder, die diesjährige FileMaker-Konferenz. Rückblickend läßt sich sagen, dass auch in diesem Jahr wieder sehr viele interessante Vorträge und Workshops rund um FileMaker abgehalten wurden. Für jeden FileMaker-Entwickler stellt die FileMaker-Konferenz deshalb einmal im Jahr eine fast unverzichtbare Veranstaltung dar. Neben den interessanten Sessions ist es auf der FMK wie auf kaum einer anderen Veranstaltung außerdem möglich, persönliche Kontakte zu FileMaker-Entwicklern herzustellen. Die Veranstalter der FileMaker-Konferenz haben sehr darauf geachtet, ein persönliches – ja – fast familiäres Umfeld zu schaffen, in dem es jedem Besucher leicht fällt, sich außerordentlich wohl zu fühlen. Deshalb gratuliere ich an dieser Stelle noch einmal den Initiatoren der FileMaker-Konferenz für den Erhalt des verdienten FMM Award 2012.

An welchem Ort die FileMaker-Konferenz im nächsten Jahr stattfinden wird, wurde bisher nicht bekanntgegeben. Wir sind ganz sicher alle ganz gespannt!

Update: Wie ich im Nachhinein erfahren habe, findet die nächste FileMaker-Konferenz wieder in Salzburg statt! Ein Grund zur Freude mehr für das Jahr 2013 :-)

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher noch keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-15), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.