Neue Zahnarztpraxis in Düsseldorf setzt auf gFM-Dental.

Discover White Zahnarztpraxis mit gFM-DentalAm 1. September 2014 hat am Medienhafen Düsseldorf mit „Discover White“ eine rein Apple Mac-basierte Zahnarztpraxis ihre Pforten eröffnet. Bei der Planung und Konzeption der neuen Zahnarztpraxis wurde Wert darauf gelegt, dass ausschliesslich Mac-Computer mit dem Apple-Betriebssystem OS X zum Einsatz kommen. Unterstützt wurde das Projekt in technischer Hinsicht durch den Apple-Spezialisten Dirk Küpper, der in den letzten Jahren bereits deutschlandweit mehr als 30 weitere Zahnarztpraxen erfolgreich von Windows auf Mac OS X migriert hat. Erfahren Sie in diesem Artikel, welches Fazit die Zahnarztpraxis „Discover White“ in Düsseldorf nach dem ersten Betriebsmonat aus der Entscheidung zieht, eine rein Apple-basierte Zahnarztpraxis zu betreiben und wie sich das FileMaker-basierte Werkzeug gFM-Dental im Praxiseinsatz schlägt.

Zahnarztpraxis mit Apple Mac OS X

Um die in der Röntgenverordnung vorgeschriebene arbeitstägliche und monatliche Konstanzprüfung des Befundmonitors am digitalen Röntgengerät unter dem Apple-Betriebssystem OS X durchzuführen, nutzt die Zahnarztpraxis das von goFileMaker entwickelte Datenbankwerkzeug gFM-Dental.

Befundmonitor mit gFM-DentalDie auf der FileMaker-13-Plattform basierende Software wird auf dem Computer, an dem ein Befundmonitor angeschlossen ist, installiert und als Startobjekt eingerichtet. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass gFM-Dental bei jedem Systemstart automatisch gestartet wird, um sofort die Konstanzprüfung des Befundmonitors durchführen zu können. Nach dem Start zeigt gFM-Dental mit auffälligen Symbolen, ob die Konstanzprüfung des Befundmonitors am aktuellen Tag bereits durchgeführt wurde. Bei Bedarf kann die Prüfung innerhalb weniger Sekunden durchgeführt werden. Das Prüfergebnis wird in einem Protokoll gespeichert, das jederzeit ausgedruckt oder für die Verarbeitung in anderen Anwendungen exportiert werden kann.

gFM-Dental unterstützt alle Desktop-Macs seit 2006 sowie alle Standard-Bildschirmauflösungen handelsüblicher Displays. Sowohl für die arbeitstägliche als auch für die monatliche Konstanzprüfung können bis zu acht Prüfkriterien individuell eingerichtet werden.

Zahnarztpraxis mit Apple Mac

Die brandneue Zahnarztpraxis „Discover White“ in Düsseldorf setzt ausschließlich Apple-Hardware ein und betreibt damit ein hochmodernes Planmeca DVT, das 3D-Bilder nach Angaben von Dirk Küpper innerhalb von nur 2,5 Sekunden an den angeschlossenen Mac überträgt. Für die Konstanzprüfung des Befundmonitors setzt die Praxis das Datenbankwerkzeug gFM-Dental ein. Das Fazit der Betreiber nach dem ersten Betriebsmonat fällt kurz und knapp aus: Alles läuft!

Mehr Informationen zu gFM-Dental

Mehr Informationen zu Dirk Küpper

Mehr Informationen zur Zahnarztpraxis Discover White

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher noch keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.