Feldsprung in FileMaker nach Script-Trigger verhindern

KurztippViele Aktionen innerhalb von FileMaker-Datenbanken werden heute mit Hilfe von Script-Triggern realisiert. Ein typisches Beispiel dafür stellt innerhalb von Belegen ein Feld zur Eingabe der gewünschten Zahlungsart dar, das mit einem Script-Trigger nach Verlassen des Feldes einige andere Felder wie z.B. Fälligkeitsdatum oder Bankeinzugsdatum je nach Vorgabe in der Zahlungsart auf die korrekten Werte setzt.

Für diesen Einsatzzweck wird ein Script-Trigger beispielsweise „BeiObjektValidieren“ oder „BeiObjektSpeichern“ eingerichtet, der ein Script für die automatische Eintragung der gewünschten Daten in die anderen Felder aufruft. Befindet sich das Feld mit dem Script-Trigger jedoch regulär in der Tabulatorfolge, setzt FileMaker nach Aufruf des Script-Triggers und Ausführung des entsprechenden Scriptes den Cursor automatisch in das nächste Feld der Tabulatorfolge. In Portalen springt FileMaker meist automatisch in den nächsten Bezugsdatensatz.

Das Feld wurde noch nicht verlassen

In Ihrem Script, das durch den Script-Trigger aufgerufen wurde, können Sie beliebige Befehle auch für die Speicherung des Datensatzes integrieren, die jedoch für den automatischen Sprung in das nächste Feld oder den nächsten Bezugsdatensatz wirkungslos sind. Das liegt daran, dass FileMaker nach Ausführung des Scriptes durch den Script-Trigger das entsprechende Feld noch nicht verlassen hat. Setzen Sie den Script-Trigger beispielsweise „BeiObjektValidieren“ oder „BeiObjektSpeichern“, führt FileMaker im Augenblick der Validierung oder des Speicherns das getriggerte Script aus. Nach der Ausführung wechselt FileMaker wieder in das Ursprungsfeld zurück und verläßt das Feld erst nach Ausführung des Scriptes.

Scriptergebnis ‚0‘ bricht alle Scripte ab

Die Lösung für diese Problematik ist einfach, man muß nur erst einmal darauf kommen. Fügen Sie in Ihrem Script, das durch den Script-Trigger aufgerufen wird, als letzte Zeile den Befehl

Aktuelles Script verlassen [Ergebnis: 0]

Aktuelles Script verlassen: Scriptergebnis angebenhinzu. Wichtig ist, dass Sie als Script-Ergebnis 0 angeben, denn durch dieses Scriptergebnis werden automatisch alle weiteren Vorgänge abgebrochen, und FileMaker springt nicht mehr automatisch in das nächste Feld oder in den nächsten Bezugsdatensatz.

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen.)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.