Inspektor

Was ist der Inspektor in FileMaker?

Der Inspektor stellt in FileMaker die Schaltzentrale zur Formatierung beliebiger Objekte dar und steht ausschließlich im Layoutmodus zur Verfügung. Der Inspektor kann ein- oder ausgeblendet werden in der Menüleiste unter [Ansicht > Inspektor]. Der Inspektor verfügt über vier Registerschaltflächen [Position], [Stile], [Darstellung] und [Daten], in deren Unterbereichen sich alle Einstellungen zu einem Objekt vornehmen lassen. Der Inspektor wird erst nach Auswahl eines Objekts angezeigt und zeigt die für das gewählte Objekt gültigen Einstellungsmöglichkeiten an. Die Inhalte des Inspektors können also je nach gewähltem Objekt variieren. Mit dem Menübefehl [Ansicht > Neuer Inspektor] kann ein weiterer Inspektor geöffnet werden.

Register [Position]

FileMaker Inspektor 'Position'Im Register [Position] werden alle Einstellungen vorgenommen, die etwas mit der Position des gewählten Objekts zu tun haben.

Bereich [Position]

  • Name (Name des Objektes. Kann in einem Script mit dem Befehl „Gehe zu Objekt […]“ aufgerufen werden)
  • Quickinfo (Text, der beim Überfahren des Objektes mit der Maus als Quickinfo bzw. „Sprechblase“ angezeigt werden soll)
  • Position (Position des Objektes links, oben, rechts und unten. Die Angaben für rechts und unten sind abhängig von der Größe des Objekts)
  • Größe (Größe des Objektes, Breite und Höhe, ist abhängig von den Werten „rechts“ und „unten“ im Bereich „Position“)

Bereich [Automatische Größe]

In diesem Bereich kann die Größe des Objekts automatisch an die Fenstergröße angepaßt werden. Dabei kann angegeben werden, mit welcher Seite das Objekt an die Fenstergröße verankert werden soll. Das Fenster wird dabei symbolisch durch einen das Objekt umgebenden Rahmen dargestellt.

Bereich [Anordnen und ausrichten]

In diesem Bereich kann das Objekt in Bezug auf andere Objekte angeordnet und ausgerichtet werden. Diese Funktionen stehen also nur zur Verfügung, wenn mehrere Objekte selektiert wurden. Die Objekte werden dann zueinander entsprechend ausgerichtet.

Funktionen zur Ausrichtung an Objekte

  • An linken Kanten ausrichten
  • An vertikalen Mittelpunkten ausrichten
  • An rechten Kanten ausrichten
  • An oberen Kanten ausrichten
  • Am horizontalen Mittelpunkten ausrichten
  • An unteren Kanten ausrichten
  • Leerschritte horizontal verteilen
  • Leerschritte vertikal verteilen

Funktionen zur Skalierung von Objekten

  • Auf kleinste Breite anpassen
  • Auf größte Breite anpassen
  • Auf kleinste Höhe anpassen
  • Auf größte Höhe anpassen
  • Auf kleinste Höhe und Breite anpassen
  • Auf größte Höhe und Breite anpassen

Bereich [Angleichung und Sichtbarkeit]

Mit diesen Funktionen kann ein Objekt in Bezug zu anderen Objekten angeglichen werden. Wenn beispielsweise ein Textfeld in einem Brief so lang ist, daß es theoretisch drei Seiten Text aufnehmen kann, wäre ein Ausdruck ohne diese Funktion grundsätzlich drei Seiten lang, auch wenn der Text tatsächlich nur eine Seite füllt. Mit der Funktion „Angleichung und Sichtbarkeit“ kann der Textrahmen in Bezug zu anderen Objekten angeglichen werden, so daß das Feld beim Ausdruck auf die tatsächliche Größe reduziert (angeglichen) wird.

  • Nach links angleichen (Gleicht alle ausgewählten Objekte nach links an)
  • Nach oben angleichen (Gleicht alle ausgewählten Objekte nach oben an)

Weiterhin kann definiert werden, ob die Angleichung alle Objekte oder nur Objekte direkt oberhalb des gewählten Objekts durchgeführt werden soll. Mit der Option [Auch Größe des umschl. Bereichs anpassen] kann FileMaker angewiesen werden, den gesamten Bereich zu verkleinern, wenn der Inhalt des Objektes kleiner ist als das Objekt auf dem Layout.

Bereich [Gitter]

In diesem Bereich kann ein Gitternetz definiert werden, das FileMaker im Layoutmodus anzeigen soll. Dabei können die Gitterabstände frei angegeben werden, und es kann festgelegt werden, ob Objekte am Gitter automatisch ausgerichtet werden sollen.

Register [Stile]

FileMaker Inspektor 'Stile'Im Register [Stile] werden alle aktiven Stile des ausgewählten Objekts angezeigt. Ein Stil in FileMaker Pro ist ein vordefiniertes Format, das Sie auf Layoutobjekte, Layoutbereiche und den Hintergrund eines Layouts anwenden können.  Die verschiedenen Formatierungsoptionen beinhalten Folgendes:

  • Die Farbe oder Transparenz von Layoutobjekten, Layoutbereichen und des Layouthintergrunds
  • Linienstile und Farbe von Layoutobjekten und -bereichen
  • Begrenzungen um Layoutobjekte und -bereiche
  • Die Form des Layoutobjekts und von Layoutbereichsecken
  • Den Anzeigestatus für ein Layoutobjekt
  • Die Schatten außerhalb oder innerhalb der Begrenzung eines Layoutobjekts
  • Den Polsterungsumfang für Layoutobjekte

Im Bereich [Stile] des Inspektors lassen sich Änderungen am Design speichern, das Design als neues Design speichern und das Design umbenennen. Jeder einzelne Stil kann als neuer Stil gespeichert oder umbenannt werden.

Register [Darstellung]

FileMaker Inspektor: 'Darstellung'Im Register [Darstellung] können für das ausgewählte Objekt alle Einstellungen vorgenommen werden, die etwas mit der Darstellung des Objekts zu tun haben. Für diese Funktionen wird im Regelfall nur ein Objekt ausgewählt. Wurden mehrere Objekte ausgewählt, werden die Änderungen auf alle ausgewählten Objekte angewendet.

Bereich [Design]

Im oberen Bereich [Design] kann eingestellt werden, um welchen Objekttyp es sich beim ausgewählten Objekt handelt. Im Popup-Menü darunter kann der Zustand des Objekts ausgewählt werden, für den die Änderungen an der Darstellung gelten sollen. Es können also für alle Objektzustände (z.B. „normal“, „unter Maus“, „Gedrückt“ oder „Ausgewählt“) jeweils separate Einstellungen für die Darstellung des Objekts vorgenommen werden.

Bereich [Grafik]

Im Bereich [Grafik] kann die Füllung und der Linienstil des Objektes angegeben werden. Für die Füllung stehen die Optionen „Einfarbiger Hintergrund“ (eine Farbe), „Verlauf“ und „Bild“ (Hintergrundbild) ausgewählt werden. Linien können in beliebigen Strichstärken und Farben einfarbig, gestrichelt oder gepunktet dargestellt werden. Für jedes Objekt kann festgelegt werden, an welchen Seiten des Objekts eine Linie gezeichnet werden soll. Außerdem kann ein Eckenradius für abgerundete Objekte vorgegeben werden.

Bereich [Erweiterte Grafik]

Im Bereich [Erweiterte Grafik] können weitere Einstellungen zum ausgewählten Objekt vorgenommen werden. So kann für ein Objekt ein Außenschatten oder Innenschatten eingerichtet werden. Außerdem kann der Innenabstand des Objektinhalts zu allen Seiten des Objekts definiert werden.

Bereich [Text]

Für Objekte, die den Feldinhalt „Text“ erlauben, können hier alle Einstellungen zur Darstellung des Textes vorgenommen werden. Dazu gehören die folgenden Einstellungsmöglichkeiten:

  • Schriftart (Schriftart, in der der Text dargestellt werden soll)
  • Schriftformatierung (Formatierungen wie Standard, Fett, Kursiv, Unterstrichen usw.)
  • Schriftgröße (Schriftgröße, in der der Text dargestellt werden soll)
  • Grundlinien (blendet die Grundlinien des Textes ein oder aus, mit Angabe der Linienbreite und -farbe)
  • Grundlinienversatz (Einstellung, um wieviel die angezeigte Grundlinie vom Text entfernt sein soll)

Bereich [Absatz]

Der Bereich [Absatz] im Inspektor dient dazu, folgende Absatzeinstellungen für ein Textfeld mit Fließtext vorzunehmen:

  • Ausrichtung (linksbündig, zentriert, rechtsbündig, Blocksatz, an oberer Feldseite ausrichten, mittig ausrichten oder an unterer Feldseite ausrichten)
  • Zeilenabstand (Abstand zwischen Textzeilen, einstellbar als Zeilen, Punkt, Inch oder Zentimeter)
  • Einzug (Texteinzug für erste Zeile, linke oder rechte Seite, einstellbar als Punkt, Inch oder Zentimeter)

Bereich [Tabulatoren]

In diesem Bereich können Tabulatoren innerhalb eines Textfeldes gesetzt und verwaltet werden. Die Tabulatorposition kann dabei linksbündig, rechtsbündig oder zentriert eingestellt werden.

Register [Daten]

FileMaker Inspektor: 'Daten'In diesem Register werden zum ausgewählten Objekt alle Einstellungen vorgenommen, die etwas mit den Daten zu tun haben, mit denen das Objekt verknüpft ist.

Bereich [Feld]

In diesem Bereich werden alle feldbezogenen Einstellungen für das ausgewählte Objekt vorgenommen.

  • Daten anzeigen von (Feld, mit dem das ausgewählte Objekt verknüpft ist)
  • Platzhaltertext (Zeigt einen Platzhaltertext an, wenn das Feld in der Datenbank leer ist. Es kann außerdem eingestellt werden, ob der Platzhaltertext auch im Suchenmodus angezeigt werden soll)
  • Steuerelementstil (Stil, in dem das Objekt angezeigt werden soll. Zur Auswahl stehen: Bearbeitungsfeld (Standard), Einblendliste, Einblendmenü, Markierungsfelder, Optionsfelder und ein Einblendkalender)
  • Vertikaler Rollbalken (Schaltet einen vertikalen Rollbalken für das gewählte Objekt ein oder aus. Dabei kann außerdem eingestellt werden, ob der Rollbalken immer oder nur beim Scrollen angezeigt werden soll)
  • Wiederholungen anzeigen (Zeigt eine bestimmte Wiederholung eines Wiederholfelds oder mehrere Wiederholungen an, bei denen die Ausrichtung vertikal oder horizontal bestimmt werden kann)

Bereich [Verhalten]

Stellen Sie hier ein, wie sich das ausgewählte Objekt unter bestimmten definierten Umständen verhalten soll.

  • Objekt ausblenden, wenn (Hier können Sie eine bedingte Sichtbarkeit für ein Objekt festlegen. Das Objekt wird nur dann angezeigt, wenn die eingetragene Bedingung erfüllt ist. Geben Sie außerdem an, ob diese Bedingung auch im Suchenmodus gelten soll)
  • Feldeingabe (Legen Sie hier fest, ob das ausgewählte Objekt eine Feldeingabe zulässt im Blätternmodus und/oder im Suchenmodus. Sie können außerdem festlegen, ob bei Auswahl des Feldes der gesamte Inhalt ausgewählt werden soll)
  • Gehe zu nächstem Objekt mit (Tabulatortaste, Zeilenschalter oder Eingabetaste)
  • Feld in Schnellsuche einschließen (Berücksichtigt das Feld in der Schnellsuche)
  • Visuelle Rechtschreibprüfung nicht anwenden (schaltet die Rechtschreibprüfung für das ausgewählte Objekt aus)
  • Touch-Tastaturtyp (Gültig für iOS: Typ der Touch-Tastatur, die angezeigt werden soll. Mögliche Werte: Systemstandard, Standard für Datentyp, ASCII, URL, E-Mail, Numerische 10-Tastatur, Zahlentastatur, Zahl und Interpunktion, Telefon)

Bereich [Datenformatierung]

Legen Sie in diesem Bereich fest, wie die Daten im ausgewählten Objekt formatiert werden sollen. Die angezeigten Optionen sind abhängig vom Datentyp des ausgewählten Feldobjekts. Zur Auswahl stehen folgende Optionen:

  • Allgemein (Standardeinstellung)
  • Wie eingegeben (Stellt die Daten dar wie sie eingegeben wurden)
  • Boolesch (Nur Zahlenfelder, stellt die Daten Boolesch dar)
  • Dezimal (Nur Zahlenfelder, stellt die Daten dezimal mit einstellbarer Konfiguration dar)
  • Währung (Nur Zahlenfelder, stellt die Daten dezimal als Währung mit einstellbarer Konfiguration dar)
  • Prozent (Nur Zahlenfelder, stellt die Daten als Prozentwert dar)

Bei Datums- und Zeitfeldern steht eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Datenformatierung des Feldes zur Verfügung. Bei Containerfeldern  stehen folgende Optionen zur Verfügung:

  • Auf Rahmen zuschneiden
  • Bild passend verkleinern
  • Bild passend vergrößern
  • Bild passend verkleinern oder vergrößern
  • Ausrichtung (links, horizontal zentriert, rechts, oben, vertikal zentriert, unten)
  • Optimieren für (Bilder oder interaktiver Inhalt, Option zum automatischen Abspielen)
  • PDF-Transparenz bewahren

Weitere Fragen zu FileMaker? Schneller geht’s persönlich.

Im Rahmen unserer Coaching- und Trainingsleistungen informieren wir Sie gerne auch persönlich über die Funktionen in FileMaker, die Sie für die Entwicklung Ihrer FileMaker-Lösung benötigen. Dabei gehen wir selbstverständlich gerne auf Ihre individuellen Wünsche ein. Die Abrechnung erfolgt individuell und fair in Schritten à 15 Minuten. Bezahlen Sie bequem per Überweisung oder PayPal.

Ähnliche Einträge

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen.)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.