Schnittstelle

Was ist eine Schnittstelle in Bezug auf FileMaker?

Eine Schnittstelle ist der Oberbegriff für den Austausch von Daten zwischen verschiedenen Systemen. Die meisten Softwareprogramme verfügen über verschiedenste Schnittstellen. Wenn Sie Daten aus FileMaker in einem Textformat oder im Excel-Format exportieren und in einem anderen Programm wieder öffnen, ist Ihre exportierte Daten sozusagen eine Schnittstelle zwischen FileMaker und dem anderen Programm.

Schnittstellen können über verschiedenste Wege realisiert werden. Die am Häufigsten anzutreffenden Schnittstellen erlauben es, Daten in unterschiedlichen Textformaten zu exportieren und in das Zielsystem im kompatiblen Format wieder zu importieren. Schnittstellen können auch direkt in die Systeme integriert sein und tauschen Daten dann über eine direkte Verbindung gegenseitig aus. Ein prominentes Beispiel für eine solche Schnittstelle ist beispielsweise eine Onlineshop-Schnittstelle, die direkt auf das entsprechende Shopsystem zugreifen kann. Ein Beispiel für eine ganz einfache Schnittstelle ist ein Barcode: Nachdem Sie ihn eingescannt haben, erscheint in der Datenbank der entsprechend im Barcode gespeicherte Schlüssel.

Die Unternehmenssoftware gFM-Business verfügt über zahlreiche Schnittstellen zu Drittsystemen. Zunächst erlaubt jede Maske durch Klick auf das Symbol [Export] in der Symbolleiste den Datenexport aller zur Maske zugehörigen Daten in individuellen Formaten. Während des Exportvorgangs haben Sie die Möglichkeit, die Felder und Feldreihenfolge der zu exportierenden Daten selbst zu bestimmen. Sie können die gewünschten Daten wahlweise in den folgenden Formaten exportieren:

  • Tabulatorgetrennter Text (.txt)
  • Kommagetrennter Text (.csv)
  • DBase (.dbf)
  • Microsoft Word Serienbrief (.mer)
  • HTML-Tabelle (.htm)
  • FileMaker Pro (.fmp12)
  • XML (.xml)
  • Microsoft Excel Tabelle (.xlsx)

Darüber hinaus enthält gFM-Business die folgenden weiteren Schnittstellen für den Datenaustausch mit anderen Systemen:

Unterstützte Dienste der gFM-Business Unternehmenssoftware

  • Deutsche Post Internetmarke
  • DHL Intraship Empfängeradressen
  • DHL Onlinefrankierung
  • DPD DELISprint
  • GLS CSV
  • Hermes Adressimport
  • Iloxx Adressexport
  • UPS WorldShip
  • DATEV (EXTF/CSV)
  • MonkeyOffice
  • DTAUS-Datei
  • Bank X Onlinebanking
  • MacGiro Onlinebanking
  • SEPA-XML
  • Gambio GX2 Onlineshop
  • Shopware Onlineshop
  • Unterstützung TWAIN-kompatibler Scanner
  • Unterstützung von Telefonanlagen und Fritz!Box

Ähnliche Einträge

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen.)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.