Microsoft Access

Microsoft Access ist ein relationales Datenbankmanagementsystem (DBMS) von Microsoft, mit dem individuelle Datenbanken entwickelt werden können. Die Software kann separat oder in Verbindung mit Microsoft Office Professional erworben werden. Die Software enthält eine Entwicklungsumgebung, mit der Datenbanken auf Basis der Microsoft Jet Engine mitsamt grafischer Benutzeroberfläche erstellt werden können. Access-Datenbanken werden im mdb-Dateiformat gespeichert und können optional zu einem SQL-Server migriert werden. Microsoft Access kann über eine ODBC-Schnittstelle auf Drittsysteme zugreifen; der Zugriff auf Access-Datenbanken ist ebenfalls per ODBC möglich. Die Datenbanksoftware ist ausschließlich unter Microsoft Windows lauffähig. Die aktuelle Version Microsoft Access 2016 wird laut Microsoft nicht mehr weiterentwickelt und soll im Rahmen des Supports mittelfristig nicht mehr unterstützt werden. 

Umstieg von Microsoft Access auf FileMaker

Von Microsoft Access zu FileMaker umzusteigen bietet einige Vorteile. So sind mit FileMaker Pro erstellte Datenbanken nicht nur unter Windows, sondern plattformunabhängig auch unter macOS und iOS sowie im Web-Browser auf weiteren Betriebssystemen wie Android oder Linux lauffähig. Darüber hinaus bietet FileMaker Pro einen deutlich höheren Funktionsumfang und weitere Schnittstellen zu Drittsystemen wie z.B. RESTful API und JSON für web-basierte Datenbanken. Die Ankündigung, den Support für Microsoft Access künftig einzustellen, ist für Nutzer von Microsoft Access ein weiterer Grund, über alternative Produkte nachzudenken.

Konvertierung von Access-Datenbanken zu FileMaker

Im Rahmen eines Umstiegs von Access zu FileMaker mit einer bestehenden Datenbanklösung werden die besten Ergebnisse erzielt, wenn die Lösung auf Basis der FileMaker-Plattform neu konzeptioniert und entwickelt wird. Für einen schnellen Umstieg sind dennoch Lösungen am Markt erhältlich, um Access-basierte Datenbanken in FileMaker-Datenbanken zu konvertieren oder um auf dem Mac auf Daten aus Access-Datenbanken zugreifen zu können.

Full Convert Enterprise

Mit Full Convert Enterprise können Datenbanken von Microsoft Access automatisch mit Hilfe eines Assistenten in FileMaker-Datenbanken konvertiert werden. Die umgewandelten Datenbanken haben in FileMaker ein ähnliches Look & Feel wie die vorherigen Access-Datenbanken. Eine Single-User-Lizenz kann ab 699 US-Dollar erworben werden.

FMPro Migrator

Mit FMPro Migrator können Datenbanken aus Microsoft Access, FoxPro, Firebird und SQL-Server in FileMaker-Datenbanken konvertiert werden. Ein Modul zur Konvertierung von Access-Datenbanken in FileMaker-Datenbanken ist zu Preisen ab 250 US-Dollar erhältlich. Zu diesem Produkt haben wir bereits zu einer älteren Version einen Beitrag zur Konvertierung von Access zu FileMaker veröffentlicht.

Access-Datenbanken auf dem Mac öffnen

Mit der Mac-Software MDB-Viewer können Datenbanken aus Microsoft Access auch auf dem Mac geöffnet werden. Die Software kostet 17 US-Dollar und ist auch im Mac App Store erhältlich. Mit dem MDB-Viewer können Access-Datenbanken auf dem Mac geöffnet und Daten aus der Datenbank z.B. im Excel-Format exportiert werden. Die auf diese Weise erzeugten Excel-Tabellen können problemlos in eine FileMaker-Datenbank importiert werden.

Ähnliche Einträge

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen.)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.