fmp12-Format

http://www.chip.de/preisvergleich/img/product/200000/208000/208898_640x480_1.jpg

Was ist das .fmp12-Format von FileMaker?

Im Frühjahr 2012 wurde FileMaker Pro 12 veröffentlicht, der das alte .fp7-Format aus FileMaker 7 bis 11 durch das neue .fmp12-Format abgelöst hat. FileMaker Pro 12 enthält eine komplett neue Layout-Engine, die nun auf CSS (Cascading Style Sheets) basiert. Diese Technologie ermöglicht die Änderung des gesamten Designs einer Datenbank mit einem Befehl. Passend zu dieser Funktion liefert FileMaker insgesamt 40 Design-Themen mit, die teils auch für die Nutzung unter iOS optimiert sind. Im .fmp12-Format werden die vorherigen Medienfelder von Containerfeldern abgelöst, die nun auch Drag & Drop unterstützen. FileMaker Pro 12 unterstützt außerdem die Abfrage von FileMaker-Datenbanken per SQL-Befehl.

WebDirect und eigene Designs mit FileMaker Pro 13

Mit FileMaker Pro 13 ist es möglich, die auf CSS basierenden Designvorlagen individuell anzupassen. Mit Stilvorlagen können einzelne Elemente geändert werden, was sich ebenfalls auf alle anderen mit der Stilvorlage verbundenen Objekte auswirkt. FileMaker Pro 13 verfügt für iOS über Wischgesten und kann mit der integrierten Kamera Barcodes lesen. Mit der neuen Popover-Taste können Layoutelemente in weiteren Fenstern auf bestehenden Layouts untergebracht werden. FileMaker Pro 13 enthält erstmals eine neue WebDirect-Technologie, mit der Datenbanken im Browser ausgeführt werden können.

FileMaker Pro 14 mit Scriptarbeitsbereich

Der 2014 veröffentlichte FileMaker Pro 14 enthält nun einen neuen Scriptarbeitsbereich, der den Scripteditor aus den vorherigen Versionen ablöst sowie einige neue Designwerkzeuge und Verbesserungen der internen HTML5-Technologie. WebDirect unterstützt nun auch mobile Browser und Chrome unter Android.

Viele Detailverbesserungen in FileMaker Pro 15

Auch FileMaker Pro 15 verwendet das mit FileMaker 12 eingeführte .fmp12-Format. So enthält die Software einige Funktionserweiterungen für mobile Geräte wie Touch-ID- und 3D-Touch-Unterstützung auf iOS-Geräten und die Nutzung von iBeacon. Auch der Scriptarbeitsbereich wurde in FileMaker Pro 15 um einige Funktionen erweitert. Die neue Version enthält nun ein maskiertes Bearbeitungsfeld für die Eingabe vertraulicher Daten oder Passwörtern.

Konvertierung älterer FileMaker-Dateien in das .fmp12-Format

FileMaker 12 bis 15 können Datenbanken im fp7-Format direkt einlesen und in das aktuelle .fmp12-Format konvertieren. Das Einlesen älterer FileMaker-Dateien im .fp5- oder .fp3-Format ist mit diesen Versionen nicht mehr möglich. Soll eine ältere FileMaker-Datei im .fp5-Format in das aktuelle .fmp12-Format konvertiert werden, muß die Datei zunächst mit FileMaker 7-11 in das .fp7-Format konvertiert werden.

Konvertier-Service für ältere FileMaker-Datenbanken

Wenn Sie noch mit einer älteren FileMaker-Datenbank im .fp7-Format arbeiten und auf eine aktuellere FileMaker-Version wechseln möchten, übernehmen wir gerne die Konvertierung der Datenbanken oder ggf. auch Neuentwicklung Ihrer Datenbank auf die aktuelle FileMaker-Plattform. Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ähnliche Einträge

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.