Etiketten drucken mit gFM-Business und Dymo LabelWriter

Dymo Etikettendrucker mit FileMaker und gFM-Business
Das CRM-, Fakturierung- und Warenwirtschaftssystem gFM-Business unterstützt in der aktuellen Version das Drucken von Etiketten mit Dymo LabelWriter Etikettendruckern. So können Etiketten für Adressen, Artikel und Inventarprodukte per Mausklick in Sekundenschnelle ausgedruckt und sofort verwendet werden. gFM-Business enthält bereits eine Vielzahl an Drucklayouts für drei verschiedene Dymo Etikettenformate und auch für Zweckform Etikettenbogen. Dank anpassbarer Drucklayouts können alle Etiketten mit FileMaker nach eigenen Anforderungen verändert und erweitert werden. In diesem Artikel testen wir den Dymo LabelWriter 450, und Sie erfahren, welche Möglichkeiten sich mit gFM-Business und Dymo Etikettendruckern bieten.

Dymo LabelWriter für Mac OS X und Windows

Alle „LabelWriter“ Etikettendrucker von Dymo werden mit entsprechenden Treibern für Mac OS X und Windows ausgeliefert und können somit auf dem Mac und unter Windows problemlos eingesetzt werden. In diesem Artikel beziehen wir uns auf den Dymo LabelWriter 450, der in verschiedenen Konfigurationen zum mittleren zweistelligen Preis im Handel erhältlich ist.

Die Installation und Einrichtung eines Dymo Etikettendruckers gestaltet sich sehr einfach: An der Unterseite des Geräts befinden sich hinten zwei Buchsen für das Netzteil und für einen USB-Stecker. Nachdem beide Stecker mit einer Steckdose und einem freien USB-Port des Computers verbunden wurden, steht das Gerät nach der Treiberinstallation sofort zur Verfügung.

Einfache Handhabung des Etikettendruckers

Die Bedienung eines Dymo LabelWriter Etikettendruckers ist sehr einfach. Die Etiketten werden auf einer Rolle geliefert, die vollständig innerhalb des Etikettendruckers installiert wird. Dazu beinhaltet der Drucker einen Rollenhalter, der für alle Etikettengrößen verwendbar ist.

Dymo LabelWriter Etikettenrolle

Innerhalb des Druckers befinden sich einfache und aussagekräftige Symbolabbildungen, die das Einlegen einer neuen Etikettenrolle in den Drucker veranschaulichen. Befindet sich bereits eine Etikettenrolle im Drucker und soll ausgewechselt werden, kann diese mit Hilfe eines Auswurfknopfs im Inneren des Druckers entfernt werden. Nachdem eine neue Etikettenrolle in den Drucker eingelegt wurde, wird sie mit Hilfe des blau leuchtenden Knopfs an der Vorderseite entgültig in den Drucker installiert. Etikettenrollen können je nach Bedarf jederzeit gewechselt werden.

Komponenten eines Dymo LabelWriters

Eindrücke zum Dymo LabelWriter 450

Das Gerät wird in einem kompakten Karton mit Netz- und USB-Kabel sowie Dokumentation geliefert. Am Markt sind Bundles erhältlich, die zusätzliche Zubehörartikel oder Etikettenrollen enthalten. Das Gerät ist aus hochwertigem Kunststoff gefertigt und verfügt über eine angenehme Haptik. Nach dem Aufklappen kann die Etikettenrolle mit einem Handgriff entnommen werden. An der Unterseite befindet sich ein langlebiger Aufkleber mit grafischen Instruktionen zum Wechseln einer Etikettenrolle. Vorne rechts befindet sich der Auswurfknopf, um eine Etikettenrolle aus dem Papiereinzug zu lösen. Mit dem blau beleuchteten Knopf an der Vorderseite kann eine Etikettenrolle in den Papiereinzug eingeschoben werden.

Beispiel zweier Dymo Artikeletiketten mit Barcode

Die Druckqualität der ausgegebenen Etiketten des Dymo LabelWriters ist sehr gut und sehr schnell. Alle Elemente werden scharf und präzise mit gutem Kontrast abgebildet. Als Nachteil sei darauf hingewiesen, dass der Dymo LabelWriter im Thermoverfahren druckt. Diese Methode verfügt zwar über eine sehr gute Druckqualität bei schneller Verarbeitung, jedoch sind die Etiketten aufgrund der Reaktion mit Umgebungslicht oder Wärme nicht so langlebig wie Etiketten, die mit anderen Druckverfahren hergestellt wurden. Nichts desto trotz sind die Dymo Etiketten und auch die Drucker sehr praktisch und vergleichsweise preiswert. Für Dymo Etikettendrucker werden auch OEM-Etiketten zu deutlich günstigeren Preisen angeboten – zu deren Qualität verfügen wir jedoch über keine Erfahrungen.

Einrichtung des Dymo LabelWriter in gFM-Business

Dymo LabelWriter in gFM-Business einrichtenNachdem der Druckertreiber für den Dymo LabelWriter auf dem Computer installiert wurde, muss der Drucker noch in gFM-Business eingerichtet werden. Nach der Einrichtung steht der Dymo LabelWriter in allen Druckdialogen zur Auswahl zur Verfügung.

Die Einrichtung erfolgt in den Einstellungen unter [Einstellungen > Vorgaben > Geräte]. Durch Klick auf die Schaltfläche [Aktualisieren] am rechten oberen Rand der Druckerliste werden alle auf dem Computer installierten Drucker in der Liste angezeigt. Sobald der Dymo LabelWriter in der Liste erscheint, ist die Installation des Druckers in gFM-Business abgeschlossen.

Etiketten für vielfältige Anwendungsbereiche

gFM-Business enthält bereits im Auslieferungszustand zahlreiche Drucklayouts für Etiketten:

  • CRM: Adressetikett Dymo 11356
  • CRM: Adressetikett Dymo 99014
  • CRM: Adressetikett auf Zweckform 3657 Etikettenbogen
  • CRM: Adressetikett auf Zweckform 3658 Etikettenbogen
  • Korrespondenz: Adressetikett Dymo 11356
  • Korrespondenz: Adressetikett Dymo 99014
  • Korrespondenz: Adressetikett auf Zweckform 3657 Etikettenbogen
  • Korrespondenz: Adressetikett auf Zweckform 3658 Etikettenbogen
  • Artikel: Artikeletikett Dymo 11352
  • Artikel: Artikeletikett Dymo 11354
  • Artikel: Artikeletikett Dymo 11355
  • Artikel: Artikeletikett Dymo 11356
  • Inventarverwaltung: Inventaretikett Dymo 11352
  • Inventarverwaltung: Inventaretikett Dymo 11354
  • Inventarverwaltung: Inventaretikett Dymo 11355
  • Inventarverwaltung: Inventaretikett Dymo 11356

Druckdialog zur Ausgabe von Dymo Etiketten

Alle Etiketten können im gFM-Business Druckdialog wie ein normales Drucklayout ausgewählt und gedruckt werden. Nach Auswahl eines Etiketts und des Dymo LabelWriters als Drucker wird das gewählte Etikett sofort auf dem Etikettendrucker ausgegeben. Sollen Etiketten für eine Auswahl mehrerer Artikel gedruckt werden, genügt die Auswahl der Option [Alle aufgerufenen Datensätze], um Etiketten für alle aufgerufenen Artikel in einem Arbeitsschritt auf dem Etikettendrucker auszugeben.

Anpassen und erweitern von Etiketten-Layouts mit FileMaker

Alle Drucklayouts in gFM-Business können in Verbindung mit FileMaker Pro an eigene Bedürfnisse angepaßt und erweitert werden – dies gilt selbstverständlich auch für Etiketten. Um ein Drucklayout für ein Etikett anzupassen, rufen Sie in gFM-Business die Maske [Einstellungen > Drucklayouts] auf. Wählen Sie nun bei Ihrem gewünschten Etikett die Funktion [Layout aufrufen] aus, woraufhin das Etikettenlayout in der Druckdatei aufgerufen wird. Wechseln Sie nun in den FileMaker Layoutmodus, um das Etikettenlayout nach Ihren Wünschen anzupassen. Beachten Sie dabei, dass Dymo Etikettenlayouts i.d.R. im Hochkant-Format angelegt werden.

Drucklayout für Etiketten anpassen

Möchten Sie ein weiteres Etikett hinzufügen, kopieren Sie ein bestehendes Etikett in der Druckdatei und benennen es unter [Layouts > Layouteinstellungen…] entsprechend um. Nachdem Sie das neue Etikett nach Ihren Wünschen angepaßt haben, wechseln Sie zurück in gFM-Business und wählen unter [Einstellungen > Drucklayouts] die Funktion [Aktualisieren]. Daraufhin wird das neue Drucklayout in der Layoutliste angezeigt, und Sie können das Layout einem Modul und dem Layout einen Speicherpfad zuweisen – meist ist dies der gleiche Pfad wie bei allen anderen Etiketten auch. Das neue Drucklayout steht ab sofort im zugewiesenen Modul für die Druckausgabe zur Verfügung.

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen.)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.