FileMaker Pro

News, Infos, Anleitungen und Tipps rund um die Entwicklung von Datenbanken mit FileMaker Pro für Mac OS X und Windows.

FileMaker Roadmap für künftige Versionen veröffentlicht.

FileMaker 16 RoadmapRick Kalman, Director of Product Management & Design bei FileMaker Inc., hat am 30. November 2016 das angekündigte öffentliche Webinar zur Roadmap für die nächsten beiden und künftigen FileMaker-Versionen abgehalten und dabei viele interessante Neuerungen vorgestellt. Zwar ist seit der Veröffentlichung der FileMaker-15-Plattform noch nicht allzu viel Zeit vergangen, und ein neues Major Release steht nicht bevor, doch FileMaker hat sich dazu entschlossen, die Roadmap für die kommenden Versionen in einem Webinar zu veröffentlichen. Die neuen Versionen befinden sich in der Entwicklungsphase, und es ist noch nicht sicher, welche genauen Funktionen in der kommenden FileMaker-16-Plattform enthalten sein werden. Die einstündige Präsentation von Rick Kalman enthielt viele interessante Neuigkeiten für FileMaker-Entwickler und engagierte Anwender, die wir in diesem Beitrag vorstellen werden. Weiterlesen >>>

Alle verfügbaren Lizenzen von FileMaker 15 im Überblick.

FileMaker 15 LizenzierungMit Veröffentlichung der FileMaker-15-Plattform wurde mit der Lizenzierung für Teams ein neues Lizenzmodell für FileMaker-Produkte vorgestellt. Neben den neuen Team-Lizenzen bleiben jedoch alle vorher verfügbaren Lizenzmodelle erhalten. Einige Lizenzen enthalten eine einjährige Softwarewartung (Maintenance), die ein automatisches Upgrade auf die nächste Hauptversion von FileMaker garantiert.

Die gFM-Business Unternehmenssoftware benötigt in allen Mehrplatzversionen auf jedem Arbeitsplatz bzw. für jeden gleichzeitigen Zugriff auf einen FileMaker Server eine Lizenz von FileMaker Pro für Windows oder macOS. Mit FileMaker 15 sind diverse Lizenzmodelle des Datenbanksystems erhältlich, auf die wir in diesem Beitrag im einzelnen eingehen werden. Erfahren Sie hier, welches Lizenzmodell von FileMaker für Ihre Anforderungen am besten paßt. Weiterlesen >>>

Schnittstelle von WordPress mit Contact Form 7 zu FileMaker

WordPress und Contact Form 7 mit FileMakerWordPress ist heute weltweit das am meisten verbreitete Content Mangement System, auf dem viele Websites auch in Deutschland basieren. Für WordPress stehen unzählige Plugins und andere Erweiterungen zur Verfügung. Um beliebige Formulare für Benutzereingaben bereitzustellen, hat sich seit Jahren das WordPress-Plugin „Contact Form 7“ etabliert. Das Plugin mag zwar auf den ersten Blick etwas rudimentärer daher kommen als manch „aufgeblasenes“ andere Plugin, punktet dafür aber mit einer hohen Performance. Um Formulareingaben von Benutzern nicht nur per E-Mail zu versenden, sondern auch in einer Datenbank zu speichern, kann das kostenlos erhältliche WordPress-Plugin „Flamingo“ verwendet werden, das vom gleichen Hersteller stammt. In diesem Artikel gehen wir noch einen Schritt weiter und übertragen die gespeicherten Daten auf Knopfdruck in einer FileMaker-Datenbank. Für die Ausführung der im Beitrag enthaltenen FileMaker-Beispieldatenbank mit direktem Zugriff auf den WordPress-Server ist das MBS FileMaker Plugin erforderlich. Weiterlesen >>>

Webinar zur künftigen FileMaker-Roadmap am 30. November.

Webinar zur FileMaker Roadmap 2016Rick Kalman, Director of Product Management & Design bei FileMaker Inc., hat soeben auf sozialen Netzwerken bekanntgegeben, am 30. November 2016 ein Webinar über die künftige FileMaker-Roadmap abzuhalten. Damit unternimmt FileMaker einen Schritt, den sich viele FileMaker-Entwickler schon seit Längerem sehnlich herbeigewünscht haben. Bereits seit einiger Zeit ist nicht zu übersehen, daß FileMaker in einigen Bereichen andere Wege eingeschlagen hat oder künftig einschlagen möchte. Mit der neuen Möglichkeit, FileMaker-Datenbanken unter Amazon Web Services im Internet freizugeben und dem neuen Lizenzsystem für Teams mit FileMaker Server und FileMaker Pro geht der Weg hin zu Netzwerk- und Cloud-basierten Lösungen, die Dank neuem iOS SDK auch nativ für  das iOS-Betriebssystem erstellt werden können.

In den vergangenen Jahren wurde viel spekuliert, wie FileMaker künftig die Runtime-Funktion von FileMaker Advanced umsetzen könnte oder ob FileMaker möglicherweise einen Client ähnlich FileMaker Go auf dem Desktop zur Verfügung stellen wird. Zu welchen Themen sich FileMaker genau äußern wird, ist bisher jedoch nicht bekannt. Das Webinar am 30. November ist öffentlich und bedarf einer vorherigen Anmeldung. Weiterlesen >>>

Zehn Tipps und Tricks für die Arbeit mit gFM-Business.

10 Tipps und Tricks für die Arbeit mit gFM-BusinessManchmal sind es die kleinen Dinge, die man einfach wissen muß, um die tägliche Arbeit mit dem Computer einfacher zu machen. Eine Unternehmenssoftware dient dazu, möglichst viele Daten des Unternehmens strukturiert zu speichern und verfügt aus diesem Grund meist über eine relativ hohe Komplexität. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen zehn kurze Tipps und Tricks vor, die Ihre Arbeit mit dem FileMaker-basierten CRM-, Fakturierung- und Warenwirtschaftssystem gFM-Business erleichtern.

Öffnen Sie während der Arbeit im Handumdrehen neue Fenster, rufen Sie Programmfunktionen aus unterschiedlichen Menüs auf, erstellen Sie auf einfache Weise komplexe Suchabfragen, ersetzen Sie Daten auch mit berechneten Werten in beliebig vielen Datensätzen gleichzeitig oder erstellen Sie Staffelpreise mit Hilfe von Preisgruppen in der Artikelverwaltung. Mit den Tipps und Tricks aus diesem Beitrag arbeiten Sie schneller und effektiver mit gFM-Business. Einige der folgenden Tipps sind universell und lassen sich auch in anderen FileMaker-Lösungen verwenden.  Weiterlesen >>>

FileMaker Runtime-Lösungen mit einer Codesignatur für macOS versehen.

FileMaker Runtime-Lösungen mit einer Codesignatur versehenDa alle Betriebssysteme in den vergangenen Jahren immer häufiger zahlreichen Angriffen durch Schadsoftware ausgesetzt waren, haben die Hersteller reagiert und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen in ihre Betriebssysteme integriert. So enthält das Apple-Betriebssystem Mac OS X (seit 10.12 „macOS“) seit Mac OS X 10.7 „Lion“ den Systembestandteil „Gatekeeper“, der das Ausführen unsignierter Programme einschränkt. Dabei kann der Benutzer in den Systemeinstellungen vorgeben, welche Sicherheitsstufe Gatekeeper bei der Ausführung neuer Programme zugrunde legen soll. Versucht der Benutzer, ein neues Programm unterhalb der geforderten Sicherheitsstufe zu starten, erscheint ein Dialog, daß die Ausführung des Programms nicht möglich ist. Auch unter Windows erscheinen entsprechende Warnmeldungen, wenn versucht wird, ein nicht signiertes Programm auszuführen. In diesem Beitrag erläutern wir, wie sich FileMaker Runtime-Lösungen und zugehörige Installer oder DMG-Images mit einer Codesignatur versehen lassen. Weiterlesen >>>