Rechnungsprogramm

Was ist ein Rechnungsprogramm?

Unter einem Rechnungsprogramm versteht man allgemein eine Software, mit der buchhalterische Belege auf Basis von Kunden- und Artikeldaten erstellt werden können. Ein Rechnungsprogramm enthält demnach verschiedene Datenbanken mindestens zur Verwaltung von Belegen, Kunden und Artikelstammdaten. In der Regel lassen sich mit einer solchen Software auch andere Belege wie Angebote, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Gutschriften oder Mahnungen erstellen. Der Vorteil eines Rechnungsprogramms liegt in der strukturierten Verwaltung aller zugehörigen Daten, die sich auch später leicht wieder auffinden lassen.

Auf dem Markt befindet sich eine Vielzahl unterschiedlicher Rechnungsprogramme, von denen jedes System entweder branchenneutral oder optimiert auf bestimmte Branchen bestimmte Schwerpunkte setzt. So gibt es beispielsweise Rechnungsprogramme, die besonders universell einsetzbar sind oder Rechnungsprogramme, die sich auf bestimmte Bereiche spezialisieren und dort tiefer in die Materie gehen als andere Systeme. Außerdem gibt es anpassbare Rechnungsprogramme und ERP-Systeme wie z.B. gFM-Business, Microsoft Dynamics oder auch SAP. Ein solches System kann individuell entweder selbst oder durch eine entsprechende Agentur an eigene Anforderungen angepaßt werden.

Wer sich mit der Anschaffung eines Rechnungsprogramms beschäftigt, sollte möglichst vor dem Kauf einige Systeme vor Ort testen und sich erst auf Basis der jeweiligen Testerfahrungen für ein bestimmtes System entscheiden.

Rechnungsprogramm mit Funktionen zur Fakturierung

Zur Verwaltung gespeicherter Belege verfügt ein Rechnungsprogramm häufig über weitere Funktionen wie das Buchen oder Drucken von Belegen, Ändern von Belegpositionen oder auch Wiederholfunktionen für wiederkehrende Abonnementrechnungen. Ein gutes Rechnungsprogramm schützt gebuchte Rechnungen oder Gutschriften vor der nachträglichen Bearbeitung. Im Idealfall unterstützt ein Rechnungsprogramm die Verwendung mehrerer Währungen sowie mehrerer Mehrwertsteuersätze pro Beleg.

Freeware-Rechnungsprogramm gFM-Business free

gFM-Business free ist die Freeware-Version des Rechnungsprogramms gFM-Business Basic und kann nach Registrierung mit bis zu 100 Datensätzen kostenlos genutzt werden. gFM-Business free und Basic enthalten ein Rechnungsprogramm mit Kundenverwaltung, Zeiterfassung, Dokumentmanagement und Artikelverwaltung. Die integrierte Faktura erlaubt die Erstellung von Angeboten, Auftragsbestätigungen, Rechnungen, Lieferscheinen, Gutschriften und Mahnungen.

Mehr zum Freeware-Rechnungsprogramm gFM-Business free

gFM-Business für Mac, Windows und iPad

Die für Mac OS X, Windows und Apple iPad erhältliche Unternehmenssoftware gFM-Business verfügt über ein integriertes Rechnungsprogramm und ermöglicht die Erstellung von Rechnungen und anderen Belegen auf Basis der in der Software ebenfalls verwalteten Kunden- und Artikeldaten. Die Software ermöglicht die Erstellung von Angeboten, Aufträgen, Rechnungen, Lieferscheinen, Gutschriften, Mahnungen und Bestellungen direkt aus einem Kundendatensatz heraus. gFM-Business Light und Professional verfügen im Vergleich zu gFM-Business free und Basic über einen erweiterten Funktionsumfang.

Info-Popover für verbundene Daten

Mehr zur gFM-Business Unternehmenssoftware

Funktionen zur Fakturierung von Belegen

Alle Belege unterstützen die Verwendung mehrerer Währungen. Für Abonnementrechnungen können wiederkehrende Rechnungen erzeugt werden. Eingehende Zahlungen können von importierten Kontoauszügen automatisch gefunden und eingetragen werden. Noch nicht bezahlte Rechnungen können direkt im Hauptmenü unter dem Punkt [Offene Posten] aufgerufen werden.

Onlineshop-Schnittstelle zu Shopware und Gambio GX2

Mit den Onlineshop-Schnittstellen für Shopware- und Gambio GX2-basierte Onlineshops können Rechnungen und Auftragsbestätigungen direkt aus einer Shopbestellung heraus erzeugt und weiter bearbeitet werden.

Diesen Beitrag bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen.)
Loading...

Über den Autor

Markus Schall
Entwicklung von FileMaker-Datenbanken seit 1994, Modifikation und Erweiterung von FileMaker-Lösungen, Konvertierung von FileMaker-Datenbanken von .fm, .fp3, .fp5 (FileMaker 2-6) oder .fp7 (FileMaker 7-11) zu .fmp12 (FileMaker 12-16), Schnittstellen zu Drittsystemen wie Onlineshops, CMS oder andere Datenbanken. Entwicklung individueller FileMaker-Datenbanksysteme auf Basis des gFM-Business-Frameworks mit persönlicher Beratung aus Oldenburg. Betreiber des Online-Fachportals goFileMaker.de, Entwickler des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business. Mitglied in der FileMaker Business Alliance, FileMaker Developers Subscription und FMM Experte. Gewinner eines FMM Award 2011, vergeben durch das FileMaker Magazin.