4. Die Benutzeroberfläche von gFM-Business

Die Benutzeroberfläche von gFM-Business wurde nach jahrelanger Entwicklung verschiedenster FileMaker-Lösungen immer weiter auf die Bedürfnisse der Benutzer angepaßt. Dabei wurde die Navigation und Optik innerhalb der Software an die Bedienung gängiger Mac OS X- und Windows-Programme angelehnt, um einen höchstmöglichen Wiedererkennungswert zu schaffen und damit eine möglichst niedrige Einarbeitungszeit zu gewährleisten.

4.0.1 Die Haupt-Navigationsleiste

Mit der Haupt-Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand kann von jeder Bildschirmmaske aus jedes andere Programm-Modul von gFM-Business aufgerufen werden. Das jeweils aktive Modul wird dabei farblich gekennzeichnet. Am rechten Rand befinden sich zwei (Light) oder drei (Pro) Schaltflächen, mit der eine eine neue Instanz geöffnet werden, der Gruppenkalender aufgerufen jederzeit zum Hauptmenü gewechselt werden kann.

400-haupt-navigationsleiste

4.0.2 Navigation innerhalb eines Programmteils

401-modul-navigationAm linken Rand jeder Bildschirmmaske befindet sich die Auswahlleiste, die für die Navigation innerhalb eines Programmteils benötigt wird. Unterhalb der Beschriftung AUSWAHL befinden sich alle verfügbaren Bildschirmmasken innerhalb eines Programmteils, zu denen per Mausklick gewechselt werden kann. Am unteren Rand der Auswahlleiste befindet sich ein Infofenster, das Informationen über den aktuell aufgerufenen Datensatz und über alle Datensätze der aktuellen Datenbank enthält:

  • Erstellt am– Erstellungsdatum des aktuellen Datensatzes
  • Von– Sachbearbeiter, der den aktuellen Datensatz erstellt hat
  • Geändert am– Änderungsdatum des aktuellen Datensatzes
  • Von– Sachbearbeiter, der den aktuellen Datensatz zuletzt geändert hat
  • Datensatz– Nummer des aktuellen Datensatzes in der Ergebnisliste
  • Aufgerufen– Anzahl aufgerufener Datensätze in der aktuellen Ergebnisliste
  • Gesamt– Anzahl aller Datensätze in der aktuellen Datenbank
  • Status– Sortierstatus der aktuellen Ergebnisliste

4.0.3 Funktions- und Schaltflächenleiste

Am unteren Bildschirmrand befindet sich die Funktions- und Schaltflächenleiste. Diese beinhaltet am linken Rand eine Funktions-Schaltfläche, die alle Funktionen für die aktuelle Bildschirmmaske enthält.

402-funktionsleiste

Am rechten Rand der Funktions- und Schaltflächenleiste kann zwischen Formular- und Listenansicht umgeschaltet werden. Daneben können für jede Maske bis zu fünf Schaltflächen individuell konfiguriert werden, damit favorisierte Funktionen schneller ausgeführt werden können.

Alle in der Anwendung verfügbaren Schaltflächen werden unter Einstellungen > Erscheinungsbild  > Schaltflächen eingerichtet. Diese Maske zeigt pro Zeile ein Bildschirmlayout jeweils für Desktop-Computer und das Apple iPad. Pro Layout können bis zu fünf Schaltflächen für favorisierte Funktionen eingerichtet werden. In den Popup-Listen befinden sich alle Funktionen, die für das jeweilige Layout zur Verfügung stehen.

Schaltflächen können für jeden Benutzer separat definiert werden. Unter dem Menüpunkt Einstellungen > Benutzer > Schaltflächen steht für jeden eingerichteten Benutzer eine gleichartige Liste zur Verfügung, in der für jeden Benutzer separat bis zu fünf Schaltflächen für favorisierte Funktionen eingerichtet werden kann.

403-benutzer-favoriten