10.2 Faktura > Aufträge

10.2 Faktura > Aufträge

Unter Faktura > Aufträge befinden sich alle bisher erstellten Aufträge, und es können neue Aufträge erstellt werden. Der einfachste Weg, einen Auftrag für einen vorhandenen Kunden zu erstellen, ist die Funktion Neuer Auftrag, die im Programmteil Kunden zur Verfügung steht. Wird ein Auftrag direkt im Programmteil Faktura > Aufträge erstellt, kann der gewünschte Kunde alternativ im Feld Kundennummer ausgewählt werden. Ein Auftrag kann auch auf Basis eines Angebots erstellt werden. Wählen Sie hierfür unter Angebote die Funktion Auftrag erzeugen aus.

1020-gfmbf-faktura-auftraege

10.2.1 Felder in Faktura > Aufträge

  • Firma/Name (Firmenbezeichnung oder Nachname, jeweils separat für den Belegempfänger und für die Lieferanschrift)
  • Firma/Vorname (Firmenbezeichnung oder Vorname, jeweils separat für den Belegempfänger und für die Lieferanschrift)
  • Straße/Hausnummer (Straße und Hausnummer, jeweils separat für den Belegempfänger und für die Lieferanschrift)
  • Land/PLZ/Ort (Länderkennzeichen, Postleitzahl und Ort, jeweils separat für den Belegempfänger und für die Lieferanschrift.)
  • Auftrags-Nr. (Eindeutige ID des Auftrags, wird bei der Erstellung automatisch nach dem Muster erzeugt, das unter Einstellungen > Vorgaben > Fakturierungfür Auftragsnummern vorgegeben wurde)
  • Datum (Datum des Auftrags)
  • Kundennummer (Kundennummer des Auftraggebers)
  • Adressnummer (Adressnummer des Auftraggebers)
  • Position: Nr. (Laufende Nummer der Position zur Sortierung innerhalb des Belegs)
  • Position: Anzahl (Anzahl Produkte der aktuellen Position)
  • Position: Artikel-Nr. (Artikelnummer der aktuellen Position)
  • Position: Artikelbezeichnung (Artikelbezeichnung der aktuellen Position)
  • Position: MwSt. (Mehrwertsteuersatz der aktuellen Position)
  • Position: Einzel netto (Netto-Einzelpreis der aktuellen Position)
  • Position: Einzel brutto (Brutto-Einzelpreis der aktuellen Position)
  • Position: Gesamt brutto (Brutto-Gesamtpreis der aktuellen Position)
  • Position: Artikelbeschreibung (Artikelbeschreibung der aktuellen Position)
  • Position: Status (Status der aktuellen Position)
  • Zahlungsart ( Zahlungsart, nach der der Auftrag bezahlt werden soll)
  • Druckstatus (Status, ob und wann die Auftragsbestätigung gedruckt wurde)
  • Angebot vom (Datum des Angebots, wenn der Auftrag auf Basis eines Angebots erstellt wurde)
  • Bemerkungen (Bemerkungen zum Auftrag, nur in der Datenbank sichtbar)
  • Fusszeile (Bemerkungen auf der Auftragsbestätigung, auf dem Beleg sichtbar)
  • Zwischensumme (Zwischensumme des Auftrags, netto und brutto)
  • Mehrwertsteuer (im Auftrag enthaltene Mehrwertsteuer)
  • Gesamtsumme (Gesamtsumme des Auftrags, netto und brutto)

10.2.2 Funktionen in Faktura > Aufträge

  • Neuer Auftrag – Mit dieser Funktion wird ein neuer Auftrags-Datensatz erzeugt. Dabei wird automatisch eine neue Auftragsnummer generiert.
  • Auftrag duplizieren – Dupliziert den aufgerufenen Auftrag inklusive aller Belegpositionen.
  • Auftrag drucken – Öffnet den Druckdialog, um eine Auftragsbestätigung für den aufgerufenen Auftrag auf einem Drucker auszugeben.
  • Lieferschein erzeugen – Mit dieser Funktion wird ein neuer Lieferschein auf Basis des aufgerufenen Auftrags erzeugt. Dabei werden alle im Auftrag befindlichen Daten und Positionen in den neuen Lieferschein übernommen.
  • Rechnung erzeugen – Mit dieser Funktion wird eine neue Rechnung auf Basis des aufgerufenen Auftrags erzeugt. Dabei werden alle im Auftrag befindlichen Daten und Positionen in die neue Rechnung übernommen.
  • Auftrag löschen – Löscht den aktuellen Auftrags-Datensatz inklusive aller zugewiesenen Positionen aus der Datenbank.

10.2.3 Kontextsensitive Funktionen in Faktura > Aufträge

  • Neue Position – Dient zum Erzeugen einer neuen Position. Dabei springt der Cursor in die letzte Zeile der Positionsdatensätze, um eine neue Position zu erstellen.
  • Position duplizieren – Mit dieser Funktion kann die gewählte Position dupliziert werden, woraufhin eine neue Position mit identischen Feldinhalten der gewählten Position erzeugt wird.
  • < Position zurück – Sortiert die ausgewählte Position im Beleg um eine Position zurück.
  • > Position vor – Sortiert die ausgewählte Position im Beleg um eine Position vor.
  • Bestand ausbuchen – Diese Funktion bucht den Warenbestand der gewählten Position aus, sofern ein Lagerort in der Position angegeben wurde. Nach erfolgreichem Ausbuchen werden die Felder [Lagerort] und [Seriennummer] grün gekennzeichnet.
  • Position löschen – Entfernt die gewählte Position aus der Datenbank.
  • Markierte löschen – Entfernt alle markierten Positionen aus dem aufgerufenen Beleg.

10.2.4 Erfassen neuer Belegpositionen

Erfassen Sie neue Belegpositionen, indem Sie am rechten oberen Rand der Positionsliste auf die Schaltfläche [+] klicken, woraufhin sich ein Popover-Dialog zur Erfassung neuer Belegpositionen öffnet. Für die Anzahl der einzufügenden Artikel kann unter [Einstellungen > Benutzer > Dialoge] für jeden Benutzer separat ein Standardwert vorgegeben werden. Wenn Sie nur wenige Artikel in Ihrem Artikelstamm gespeichert haben, können Sie nun im Einblendmenü des Feldes [Artikel-Nr.] den gewünschten Artikel auswählen. Für die Berechnung des Verkaufspreises werden Fremdwährungen und Preisgruppen automatisch berücksichtigt.

1045-faktura-neue-position

Klicken Sie auf das Symbol [>] vor der Artikelnummer, um ein weiteres Fenster zu öffnen, in dem Ihnen eine Volltextsuche für alle gespeicherten Artikel zur Verfügung steht.

1005-faktura-positionsdialog

Geben Sie im Feld [Suchbegriff] einen beliebigen (Teil-) Begriff ein, um die Liste in Echtzeit zu filtern. Im Feld [Sortieren] können Sie eine Sortierfolge für die angezeigte Liste auswählen. Wenn mehrere Artikel ausgewählt wurden, werden alle Positionen in der Reihenfolge Ihrer gewählten Sortierfolge in den Beleg übertragen.

  • Um einen einzelnen Artikel in den Beleg einzufügen, klicken Sie einfach den gewünschten Artikel an. Daraufhin wird das Suchfenster geschlossen, und der ausgewählte Artikel wird in den Dialog zum Hinzufügen neuer Belegpositionen eingefügt.
  • Um mehrere Artikel gleichzeitig in den Beleg einzufügen, tragen Sie vor dem Artikel die gewünschte Anzahl ein. Nach Klick auf die Schaltfläche [Auswahl hinzufügen] werden alle entsprechenden Artikel automatisch in den Beleg eingefügt.

10.3 Bestellungen aus einem Onlineshop importieren

Für den Import von Bestellungen aus dem Onlineshop stehen im Rahmen der Funktion [Daten importieren] alle eingerichteten Onlineshops zur Verfügung. Shopbestellungen können wahlweise als Auftrag oder als Rechnung zu gFM-Business übertragen werden. Rufen Sie diese Funktion entweder über das Funktionsmenü am linken unteren Rand der Maske oder in der Menüleiste über das Menü [Funktionen] auf.

Faktura: Daten aus Onlineshop importieren

Automatischer Import aus dem Onlineshop

Bei automatischer Importmethode werden nach Auswahl des entsprechenden Onlineshops und Klick auf die Schaltfläche [Daten importieren] automatisch alle noch nicht importierten Bestellungen zu gFM-Business übertragen. Nach erfolgtem Import erscheint ein Dialog auf dem Bildschirm, der über die Anzahl übertragener Datensätze informiert.

Auswahl-Import aus dem Onlineshop

Wenn als Importmethode der Auswahl-Import vorgegeben wurde (Standard), erscheint nach Auswahl des Onlineshops ein neues Fenster zur Auswahl aller zu importierenden Bestellungen. Im neuen Fenster werden alle Artikel angezeigt, die sich auf dem entsprechenden Onlineshop befinden.

Faktura: Bestellungen aus Onlineshop importieren

Bereits importierte Bestellungen werden im Importfenster entsprechend farblich hinterlegt, und die Auftrag-ID und/oder Rechnung-ID aus gFM-Business wird in der entsprechenden Spalte angezeigt. Mit Klick auf eine Auftrags- und Rechnungs-ID kann ein bereits bestehender Beleg direkt aus dem Importfenster aufgerufen werden. Das Fenster für den Datenimport wird dabei nicht geschlossen.

In der ersten Spalte der Liste können Einträge für den Import ausgewählt werden. Mit Klick auf die Schaltfläche [Alle auswählen] können alle noch nicht importierten Einträge automatisch ausgewählt werden. Mit Klick auf die Schaltfläche [Import als Auftrag] werden alle ausgewählten Shopbestellungen als Auftrag in gFM-Business importiert. Mit der Schaltfläche [Import als Rechnung] werden die ausgewählten Shopbestellungen als Rechnung in gFM-Business importiert. Wurde in den Einstellungen für diesen Onlineshop der Status „Bezahlt“ voreingestellt, wird automatisch eine Zahlung in die Rechnung eingetragen, wenn der Status der Bestellung mit dem eingestellten Status „Bezahlt“ übereinstimmt.

Beim Import von Bestellungen aus Gambio-GX3-basierten Onlineshops werden evtl. bestehende Artikeloptionen bzw. Artikelattribute als Text in die Artikelbeschreibung eingefügt. Shopware fügt Artikelvarianten beim Import als Text in die Artikelbezeichnung ein.